Schließen x

Anmelden

Kunden-Nr./E-Mail: Passwort:

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 24. April 2017

17°C

Bilder des Tages

Freilandhaltung: Der Hahn spaziert auf einer grünen Wiese in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Freilandhaltung: Der Hahn spaziert auf einer grünen Wiese in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Freilandhaltung: Der Hahn spaziert auf einer grünen Wiese in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst
Marsch der lebenden: Juden aus Israel und anderen Ländern gehen den drei Kilometermeter langen Weg von Auschwitz nach Birkenau, um der Opfer des Holocaust zu gedenken. Foto: Andrzej Grygiel

Marsch der lebenden: Juden aus Israel und anderen Ländern gehen den drei Kilometermeter langen Weg von Auschwitz nach Birkenau, um der Opfer des Holocaust zu gedenken. Foto: Andrzej Grygiel

Marsch der lebenden: Juden aus Israel und anderen Ländern gehen den drei Kilometermeter langen Weg von Auschwitz nach Birkenau, um der Opfer des Holocaust zu gedenken. Foto: Andrzej Grygiel
Eröffnung der Therme «Kristall trimini» am Kochelsee. Die Therme wurde aufwändig saniert. Foto: Matthias Balk

Eröffnung der Therme «Kristall trimini» am Kochelsee. Die Therme wurde aufwändig saniert. Foto: Matthias Balk

Eröffnung der Therme «Kristall trimini» am Kochelsee. Die Therme wurde aufwändig saniert. Foto: Matthias Balk
Frühlingstag in München: Ein Mann wirft eine Boule-Kugel im Hofgarten. Foto: Florian Eckl

Frühlingstag in München: Ein Mann wirft eine Boule-Kugel im Hofgarten. Foto: Florian Eckl

Frühlingstag in München: Ein Mann wirft eine Boule-Kugel im Hofgarten. Foto: Florian Eckl
Eisiger Frühlingstag: Gassi-Gehen bei einem Schneeschauer im schottischen Aviemore. Foto: Jane Barlow

Eisiger Frühlingstag: Gassi-Gehen bei einem Schneeschauer im schottischen Aviemore. Foto: Jane Barlow

Eisiger Frühlingstag: Gassi-Gehen bei einem Schneeschauer im schottischen Aviemore. Foto: Jane Barlow
Ein "Ironman", der proportionale Steuerungen vorführt, umarmt einen Messebesucher am Stand von Magnetbau Schramme bei der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch

Ein "Ironman", der proportionale Steuerungen vorführt, umarmt einen Messebesucher am Stand von Magnetbau Schramme bei der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch

Ein "Ironman", der proportionale Steuerungen vorführt, umarmt einen Messebesucher am Stand von Magnetbau Schramme bei der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch
Eine Hummel landet bei Herdwangen auf einer blühenden Rapspflanze. Foto: Patrick Seeger

Eine Hummel landet bei Herdwangen auf einer blühenden Rapspflanze. Foto: Patrick Seeger

Eine Hummel landet bei Herdwangen auf einer blühenden Rapspflanze. Foto: Patrick Seeger
Rote Markierungsfähnchen von Stellnetzfischern spiegeln sich im Wasser der Ostsee. Foto: Jens Büttner

Rote Markierungsfähnchen von Stellnetzfischern spiegeln sich im Wasser der Ostsee. Foto: Jens Büttner

Rote Markierungsfähnchen von Stellnetzfischern spiegeln sich im Wasser der Ostsee. Foto: Jens Büttner
Die Anzeigetafel der Wertpapierbörse in Frankfurt zeigt einen Höchststand von 12399,91 Punkten an. Foto: Arne Dedert

Die Anzeigetafel der Wertpapierbörse in Frankfurt zeigt einen Höchststand von 12399,91 Punkten an. Foto: Arne Dedert

Die Anzeigetafel der Wertpapierbörse in Frankfurt zeigt einen Höchststand von 12399,91 Punkten an. Foto: Arne Dedert
US-Verteidigungsminister James Mattis sitzt beim Anflug auf Kabul in einem Hubschrauber. Mattis ist überraschend zu seinem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Foto: Jonathan Ernst

US-Verteidigungsminister James Mattis sitzt beim Anflug auf Kabul in einem Hubschrauber. Mattis ist überraschend zu seinem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Foto: Jonathan Ernst

US-Verteidigungsminister James Mattis sitzt beim Anflug auf Kabul in einem Hubschrauber. Mattis ist überraschend zu seinem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Foto: Jonathan Ernst
Huch, das bin ja ich! Bundeskanzlerin Angela Merkel betrachtet während des Eröffnungsrundgangs der Hannover Messe eine Merkel-Figur aus dem 3-D-Drucker. Neben ihr: Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens. Foto: Julian Stratenschulte

Huch, das bin ja ich! Bundeskanzlerin Angela Merkel betrachtet während des Eröffnungsrundgangs der Hannover Messe eine Merkel-Figur aus dem 3-D-Drucker. Neben ihr: Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens. Foto: Julian Stratenschulte

Huch, das bin ja ich! Bundeskanzlerin Angela Merkel betrachtet während des Eröffnungsrundgangs der Hannover Messe eine Merkel-Figur aus dem 3-D-Drucker. Neben ihr: Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens. Foto: Julian Stratenschulte
Ein junger Mann springt von den Klippen am Serendah Wasserfall in Rawang nahe Kuala Lumpur. Foto: Daniel Chan

Ein junger Mann springt von den Klippen am Serendah Wasserfall in Rawang nahe Kuala Lumpur. Foto: Daniel Chan

Ein junger Mann springt von den Klippen am Serendah Wasserfall in Rawang nahe Kuala Lumpur. Foto: Daniel Chan
Ein Touristenboot fährt auf dem Rhein bei Neuhausen am Rheinfall (Kanton Schaffhausen) nah an den Strudel eines Wasserfalls heran. Der Rheinfall ist einer der drei größten Wasserfälle Europas. Foto: Lino Mirgeler

Ein Touristenboot fährt auf dem Rhein bei Neuhausen am Rheinfall (Kanton Schaffhausen) nah an den Strudel eines Wasserfalls heran. Der Rheinfall ist einer der drei größten Wasserfälle Europas. Foto: Lino Mirgeler

Ein Touristenboot fährt auf dem Rhein bei Neuhausen am Rheinfall (Kanton Schaffhausen) nah an den Strudel eines Wasserfalls heran. Der Rheinfall ist einer der drei größten Wasserfälle Europas. Foto: Lino Mirgeler
Vor wolkenverhangenen und schneebedeckten Bergen stehen das Schloss Neuschwanstein (l.) und das Schloss Hohenschwangau bei Schwangau im Sonnenuntergang. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Vor wolkenverhangenen und schneebedeckten Bergen stehen das Schloss Neuschwanstein (l.) und das Schloss Hohenschwangau bei Schwangau im Sonnenuntergang. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Vor wolkenverhangenen und schneebedeckten Bergen stehen das Schloss Neuschwanstein (l.) und das Schloss Hohenschwangau bei Schwangau im Sonnenuntergang. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Drei Surfer gedenken am Strand von Netanya der Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges. Foto: Ariel Schalit

Drei Surfer gedenken am Strand von Netanya der Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges. Foto: Ariel Schalit

Drei Surfer gedenken am Strand von Netanya der Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges. Foto: Ariel Schalit
Senkrechtstarter: Emmanuel Macron hat die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewonnen. Foto: Thibault Camus

Senkrechtstarter: Emmanuel Macron hat die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewonnen. Foto: Thibault Camus

Senkrechtstarter: Emmanuel Macron hat die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewonnen. Foto: Thibault Camus
Mini-Reichstag: Das russische Verteidigungsministerium hat einen Nachbau des Berliner Reichstages erstürmen lassen. Mehr als 1000 Statisten stellten die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach. Foto: Pavel Golovkin

Mini-Reichstag: Das russische Verteidigungsministerium hat einen Nachbau des Berliner Reichstages erstürmen lassen. Mehr als 1000 Statisten stellten die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach. Foto: Pavel Golovkin

Mini-Reichstag: Das russische Verteidigungsministerium hat einen Nachbau des Berliner Reichstages erstürmen lassen. Mehr als 1000 Statisten stellten die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges in einem Militär-Freizeitpark nahe Moskau nach. Foto: Pavel Golovkin
Nicht so fest! Handschlag mit dem Roboter auf der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch

Nicht so fest! Handschlag mit dem Roboter auf der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch

Nicht so fest! Handschlag mit dem Roboter auf der Hannover Messe. Foto: Friso Gentsch
Der Himmel über dem See Tewet Tarn (Großbritannien) und dem Berg Blencathra Mountain präsentiert sich am frühen Morgen in ungewöhnlicher Farbe. Foto: Owen Humphreys

Der Himmel über dem See Tewet Tarn (Großbritannien) und dem Berg Blencathra Mountain präsentiert sich am frühen Morgen in ungewöhnlicher Farbe. Foto: Owen Humphreys

Der Himmel über dem See Tewet Tarn (Großbritannien) und dem Berg Blencathra Mountain präsentiert sich am frühen Morgen in ungewöhnlicher Farbe. Foto: Owen Humphreys
Ein Tourist radelt über die mehr als 4600 Meter hohe Passhöhe La Cumbre in Bolivien. Foto: Juan Karita

Ein Tourist radelt über die mehr als 4600 Meter hohe Passhöhe La Cumbre in Bolivien. Foto: Juan Karita

Ein Tourist radelt über die mehr als 4600 Meter hohe Passhöhe La Cumbre in Bolivien. Foto: Juan Karita
Auch Rasen braucht mal ein Päuschen: Zum Schutz vor Regen zieht ein Platzwart in Baltimore (USA) eine schützende Plane über ein Baseball-Spielfeld. Foto: Patrick Semansky

Auch Rasen braucht mal ein Päuschen: Zum Schutz vor Regen zieht ein Platzwart in Baltimore (USA) eine schützende Plane über ein Baseball-Spielfeld. Foto: Patrick Semansky

Auch Rasen braucht mal ein Päuschen: Zum Schutz vor Regen zieht ein Platzwart in Baltimore (USA) eine schützende Plane über ein Baseball-Spielfeld. Foto: Patrick Semansky
Düstere Wolken verdunkeln die Sonne über dem Hafen von Hamburg. Foto: Christophe Gateau

Düstere Wolken verdunkeln die Sonne über dem Hafen von Hamburg. Foto: Christophe Gateau

Düstere Wolken verdunkeln die Sonne über dem Hafen von Hamburg. Foto: Christophe Gateau
Die Tränen Venezuelas: Während eines Trauermarsches für die Menschen, die bei den letzten Demonstrationen und Unruhen getötet wurden, "weint" eine Frau in den Farben der venezolanischen Fahne. Foto: Ariana Cubillos

Die Tränen Venezuelas: Während eines Trauermarsches für die Menschen, die bei den letzten Demonstrationen und Unruhen getötet wurden, "weint" eine Frau in den Farben der venezolanischen Fahne. Foto: Ariana Cubillos

Die Tränen Venezuelas: Während eines Trauermarsches für die Menschen, die bei den letzten Demonstrationen und Unruhen getötet wurden, "weint" eine Frau in den Farben der venezolanischen Fahne. Foto: Ariana Cubillos
US-Vizepräsident Mike Pence und seine Ehefrau Karen betrachten im Toronga-Zoo in Sydney einen Koala-Bären. Foto: Peter Parks

US-Vizepräsident Mike Pence und seine Ehefrau Karen betrachten im Toronga-Zoo in Sydney einen Koala-Bären. Foto: Peter Parks

US-Vizepräsident Mike Pence und seine Ehefrau Karen betrachten im Toronga-Zoo in Sydney einen Koala-Bären. Foto: Peter Parks
Während des XV. Festivals für Frisuren, Mode und Design in Kiew präsentiert ein Model einen kreativen Kopfschmuck. Foto: Serg Glovny

Während des XV. Festivals für Frisuren, Mode und Design in Kiew präsentiert ein Model einen kreativen Kopfschmuck. Foto: Serg Glovny

Während des XV. Festivals für Frisuren, Mode und Design in Kiew präsentiert ein Model einen kreativen Kopfschmuck. Foto: Serg Glovny
Fährunfall: Das Videostandbild zeigt die Fähre Naviera Armas, die in Puerta De La Luz auf Gran Canaria die Kaimauer rammt. Nach dem Unfall hat sich vor der spanischen Urlaubsinsel ein Ölteppich gebildet. Foto: Tel/EMERGCAN

Fährunfall: Das Videostandbild zeigt die Fähre Naviera Armas, die in Puerta De La Luz auf Gran Canaria die Kaimauer rammt. Nach dem Unfall hat sich vor der spanischen Urlaubsinsel ein Ölteppich gebildet. Foto: Tel/EMERGCAN

Fährunfall: Das Videostandbild zeigt die Fähre Naviera Armas, die in Puerta De La Luz auf Gran Canaria die Kaimauer rammt. Nach dem Unfall hat sich vor der spanischen Urlaubsinsel ein Ölteppich gebildet. Foto: Tel/EMERGCAN
Bisschen voll hier: Mehr als 350 Menschen nehmen an einer geführten Kanu-Tour in Florida teil. Foto: Richard Graulich

Bisschen voll hier: Mehr als 350 Menschen nehmen an einer geführten Kanu-Tour in Florida teil. Foto: Richard Graulich

Bisschen voll hier: Mehr als 350 Menschen nehmen an einer geführten Kanu-Tour in Florida teil. Foto: Richard Graulich
Schlechte Sicht: Das Bundesliga-Spiel zwischen dem HSV und dem SV Darmstadt wurde kurz nach dem Anpfiff unterbrochen. HSV-Fans hatten Pyrotechnik gezündet, über dem Rasen des Volksparkstadions hing dichter Rauch. Foto: Daniel Reinhardt

Schlechte Sicht: Das Bundesliga-Spiel zwischen dem HSV und dem SV Darmstadt wurde kurz nach dem Anpfiff unterbrochen. HSV-Fans hatten Pyrotechnik gezündet, über dem Rasen des Volksparkstadions hing dichter Rauch. Foto: Daniel Reinhardt

Schlechte Sicht: Das Bundesliga-Spiel zwischen dem HSV und dem SV Darmstadt wurde kurz nach dem Anpfiff unterbrochen. HSV-Fans hatten Pyrotechnik gezündet, über dem Rasen des Volksparkstadions hing dichter Rauch. Foto: Daniel Reinhardt
Gänse über Hallig Hooge: Derzeit rasten zehntausende Ringelgänse in den Biosphärenreservaten der Halligen. Foto: Daniel Bockwoldt

Gänse über Hallig Hooge: Derzeit rasten zehntausende Ringelgänse in den Biosphärenreservaten der Halligen. Foto: Daniel Bockwoldt

Gänse über Hallig Hooge: Derzeit rasten zehntausende Ringelgänse in den Biosphärenreservaten der Halligen. Foto: Daniel Bockwoldt
Dämpfer: Frauke Petry ist beim AfD-Bundesparteitag mit dem Versuch gescheitert, eine strategische Neuausrichtung herbeizuführen. Foto: Rolf Vennenbernd

Dämpfer: Frauke Petry ist beim AfD-Bundesparteitag mit dem Versuch gescheitert, eine strategische Neuausrichtung herbeizuführen. Foto: Rolf Vennenbernd

Dämpfer: Frauke Petry ist beim AfD-Bundesparteitag mit dem Versuch gescheitert, eine strategische Neuausrichtung herbeizuführen. Foto: Rolf Vennenbernd
Da geht noch was: Rolf Buchholz hat erst rund 450 Piercings. Foto: Boris Roessler

Da geht noch was: Rolf Buchholz hat erst rund 450 Piercings. Foto: Boris Roessler

Da geht noch was: Rolf Buchholz hat erst rund 450 Piercings. Foto: Boris Roessler
Auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt präsentiert dieser Mann seinen mit asiatischen Motiven tätowierten Po. Foto: Boris Roessler

Auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt präsentiert dieser Mann seinen mit asiatischen Motiven tätowierten Po. Foto: Boris Roessler

Auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt präsentiert dieser Mann seinen mit asiatischen Motiven tätowierten Po. Foto: Boris Roessler
Wortspiel: Während in einem Kölner Hotel die AfD ihren Parteitag abhält, haben sich auf der Straße Tausende Demonstranten versammelt. Foto: Henning Kaiser

Wortspiel: Während in einem Kölner Hotel die AfD ihren Parteitag abhält, haben sich auf der Straße Tausende Demonstranten versammelt. Foto: Henning Kaiser

Wortspiel: Während in einem Kölner Hotel die AfD ihren Parteitag abhält, haben sich auf der Straße Tausende Demonstranten versammelt. Foto: Henning Kaiser
Kinder spielen im indischen Allahabad auf einem Haufen leerer Plastikflaschen. Heute findet der alljährliche «Earth Day», zur Stärkung der Wertschätzung von Umwelt und Natur, statt. Foto: Rajesh Kumar Singh

Kinder spielen im indischen Allahabad auf einem Haufen leerer Plastikflaschen. Heute findet der alljährliche «Earth Day», zur Stärkung der Wertschätzung von Umwelt und Natur, statt. Foto: Rajesh Kumar Singh

Kinder spielen im indischen Allahabad auf einem Haufen leerer Plastikflaschen. Heute findet der alljährliche «Earth Day», zur Stärkung der Wertschätzung von Umwelt und Natur, statt. Foto: Rajesh Kumar Singh
Ein Mann auf einem Body Board surft bei Newport Beach an einem Kollegen vorbei. Foto: Paul Rodriguez

Ein Mann auf einem Body Board surft bei Newport Beach an einem Kollegen vorbei. Foto: Paul Rodriguez

Ein Mann auf einem Body Board surft bei Newport Beach an einem Kollegen vorbei. Foto: Paul Rodriguez
Einsatz in Köln: Polizisten der Reiterstaffel patrouillieren vor dem Hotel Maritim. In dem Hotel hält die AfD ihren Bundesparteitag ab - und vor dem Hotel werden bis zu 50.000 Gegendemonstranten erwartet. Foto: Marius Becker

Einsatz in Köln: Polizisten der Reiterstaffel patrouillieren vor dem Hotel Maritim. In dem Hotel hält die AfD ihren Bundesparteitag ab - und vor dem Hotel werden bis zu 50.000 Gegendemonstranten erwartet. Foto: Marius Becker

Einsatz in Köln: Polizisten der Reiterstaffel patrouillieren vor dem Hotel Maritim. In dem Hotel hält die AfD ihren Bundesparteitag ab - und vor dem Hotel werden bis zu 50.000 Gegendemonstranten erwartet. Foto: Marius Becker
Flammender Protest: Polizisten rennen während einer Massendemo gegen die Regierung in Caracas über ein Feuer. Bei den Protesten gegen Venezuelas sozialistischen Präsidenten hat es bereits mehrere Tote gegeben. Foto: Fernando Llano

Flammender Protest: Polizisten rennen während einer Massendemo gegen die Regierung in Caracas über ein Feuer. Bei den Protesten gegen Venezuelas sozialistischen Präsidenten hat es bereits mehrere Tote gegeben. Foto: Fernando Llano

Flammender Protest: Polizisten rennen während einer Massendemo gegen die Regierung in Caracas über ein Feuer. Bei den Protesten gegen Venezuelas sozialistischen Präsidenten hat es bereits mehrere Tote gegeben. Foto: Fernando Llano
Der spanisch-venezuelanische Body-Künstler und Tätowierer Emilio Gonzalez präsentiert sich auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

Der spanisch-venezuelanische Body-Künstler und Tätowierer Emilio Gonzalez präsentiert sich auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler

Der spanisch-venezuelanische Body-Künstler und Tätowierer Emilio Gonzalez präsentiert sich auf der Internationalen Tattoo-Convention in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler
Die 35W Brücke in Minneapolis (USA) erstrahlt anlässlich des ersten Todestages des Sängers Prince in lila. Foto: Richard Tsong-Taatarii/Minneapolis Star Tribune

Die 35W Brücke in Minneapolis (USA) erstrahlt anlässlich des ersten Todestages des Sängers Prince in lila. Foto: Richard Tsong-Taatarii/Minneapolis Star Tribune

Die 35W Brücke in Minneapolis (USA) erstrahlt anlässlich des ersten Todestages des Sängers Prince in lila. Foto: Richard Tsong-Taatarii/Minneapolis Star Tribune
Eine ausgestopfte und präparierte Giraffe wartet in seiner Transportbox darauf, im «Royal Museum for Central Africa» im belgischen Tervuren präsentiert zu werden. Foto: Dirk Waem

Eine ausgestopfte und präparierte Giraffe wartet in seiner Transportbox darauf, im «Royal Museum for Central Africa» im belgischen Tervuren präsentiert zu werden. Foto: Dirk Waem

Eine ausgestopfte und präparierte Giraffe wartet in seiner Transportbox darauf, im «Royal Museum for Central Africa» im belgischen Tervuren präsentiert zu werden. Foto: Dirk Waem
Starke Winde von fast 90 Kilometer pro Stunde wehen in Malaga und wühlen das Meer auf. Foto: Lorenzo Carnero

Starke Winde von fast 90 Kilometer pro Stunde wehen in Malaga und wühlen das Meer auf. Foto: Lorenzo Carnero

Starke Winde von fast 90 Kilometer pro Stunde wehen in Malaga und wühlen das Meer auf. Foto: Lorenzo Carnero
Der blaue Himmel über Frankfurt am Main zeigt sich durch einen kleinen Riss in der Blattstruktur eines jungen Weinblattes. Foto: Frank Rumpenhorst

Der blaue Himmel über Frankfurt am Main zeigt sich durch einen kleinen Riss in der Blattstruktur eines jungen Weinblattes. Foto: Frank Rumpenhorst

Der blaue Himmel über Frankfurt am Main zeigt sich durch einen kleinen Riss in der Blattstruktur eines jungen Weinblattes. Foto: Frank Rumpenhorst
Ein kleines Mädchen in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Dresden. Foto: Sebastian Kahnert

Ein kleines Mädchen in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Dresden. Foto: Sebastian Kahnert

Ein kleines Mädchen in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Dresden. Foto: Sebastian Kahnert
Ein Erpel hat in Salzburg die Verfolgungsjagd nach einem Konkurrenten aufgenommen. Foto: Barbara Gindl

Ein Erpel hat in Salzburg die Verfolgungsjagd nach einem Konkurrenten aufgenommen. Foto: Barbara Gindl

Ein Erpel hat in Salzburg die Verfolgungsjagd nach einem Konkurrenten aufgenommen. Foto: Barbara Gindl
Das Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. Foto: Jan Woitas

Das Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. Foto: Jan Woitas

Das Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. Foto: Jan Woitas
Einschussloch in der Fensterscheibe eines Ladens in Paris auf den Champs Elysees. Ein Angreifer hatte das Feuer auf Polizisten auf dem Prachtboulevard eröffnet und einen Beamten getötet. Foto: Christophe Ena

Einschussloch in der Fensterscheibe eines Ladens in Paris auf den Champs Elysees. Ein Angreifer hatte das Feuer auf Polizisten auf dem Prachtboulevard eröffnet und einen Beamten getötet. Foto: Christophe Ena

Einschussloch in der Fensterscheibe eines Ladens in Paris auf den Champs Elysees. Ein Angreifer hatte das Feuer auf Polizisten auf dem Prachtboulevard eröffnet und einen Beamten getötet. Foto: Christophe Ena
Der Kampf gegen die Kälte: Löwenzahnblüten ragen im wieder winterlichen Bayern aus dem Schnee. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Der Kampf gegen die Kälte: Löwenzahnblüten ragen im wieder winterlichen Bayern aus dem Schnee. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Der Kampf gegen die Kälte: Löwenzahnblüten ragen im wieder winterlichen Bayern aus dem Schnee. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ein Pferd, das in einen Swimmingpool gefallen war, wird mit einem Spezialkran von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Foto: Sebastian Stenzel/Wiesbaden112.d

Ein Pferd, das in einen Swimmingpool gefallen war, wird mit einem Spezialkran von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Foto: Sebastian Stenzel/Wiesbaden112.d

Ein Pferd, das in einen Swimmingpool gefallen war, wird mit einem Spezialkran von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Foto: Sebastian Stenzel/Wiesbaden112.d
Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand bei einer Kunststofffirma in Magdeburg. Das Feuer brach wohl in einer Halle aus. Foto: Peter Gercke

Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand bei einer Kunststofffirma in Magdeburg. Das Feuer brach wohl in einer Halle aus. Foto: Peter Gercke

Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand bei einer Kunststofffirma in Magdeburg. Das Feuer brach wohl in einer Halle aus. Foto: Peter Gercke
Demonstranten gingen in Srinagar, Kaschmir, auf die Straße, um gegen eine in einer Universität durchgeführte Polizeiaktion zu protestieren. Foto: Dar Yasin

Demonstranten gingen in Srinagar, Kaschmir, auf die Straße, um gegen eine in einer Universität durchgeführte Polizeiaktion zu protestieren. Foto: Dar Yasin

Demonstranten gingen in Srinagar, Kaschmir, auf die Straße, um gegen eine in einer Universität durchgeführte Polizeiaktion zu protestieren. Foto: Dar Yasin
Bewegung am Abend: Die Silhouetten von Wassersportlern zeichnen sich auf der vom Sonnenuntergang rötlich verfärbten Wasseroberfläche vom Maschsee in Hannover ab. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Bewegung am Abend: Die Silhouetten von Wassersportlern zeichnen sich auf der vom Sonnenuntergang rötlich verfärbten Wasseroberfläche vom Maschsee in Hannover ab. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Bewegung am Abend: Die Silhouetten von Wassersportlern zeichnen sich auf der vom Sonnenuntergang rötlich verfärbten Wasseroberfläche vom Maschsee in Hannover ab. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Ein Fischreiher landet in einem Park in Frankfurt am Main im Uferbereich. Foto: Boris Roessler

Ein Fischreiher landet in einem Park in Frankfurt am Main im Uferbereich. Foto: Boris Roessler

Ein Fischreiher landet in einem Park in Frankfurt am Main im Uferbereich. Foto: Boris Roessler
Kurz vor der Präsidentenwahl hat ein Terrorverdächtiger mitten in Paris einen Polizisten getötet und zwei weitere Beamte verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer. Foto: Kamil Zihnioglu

Kurz vor der Präsidentenwahl hat ein Terrorverdächtiger mitten in Paris einen Polizisten getötet und zwei weitere Beamte verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer. Foto: Kamil Zihnioglu

Kurz vor der Präsidentenwahl hat ein Terrorverdächtiger mitten in Paris einen Polizisten getötet und zwei weitere Beamte verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer. Foto: Kamil Zihnioglu
Der kleine Marabu ist am 23. März im Kölner Zoo geschlüpft. Foto: Zoo Köln/Werner Scheurer

Der kleine Marabu ist am 23. März im Kölner Zoo geschlüpft. Foto: Zoo Köln/Werner Scheurer

Der kleine Marabu ist am 23. März im Kölner Zoo geschlüpft. Foto: Zoo Köln/Werner Scheurer
Eine chinesische Trägerrakete startet am Kosmodrom Wenchang mit einem Frachtraumschiff an Bord. Chinas erstes unbemanntes Raumschiff soll an die Raumstation Chinas andocken. Foto: Ju Zhenhua

Eine chinesische Trägerrakete startet am Kosmodrom Wenchang mit einem Frachtraumschiff an Bord. Chinas erstes unbemanntes Raumschiff soll an die Raumstation Chinas andocken. Foto: Ju Zhenhua

Eine chinesische Trägerrakete startet am Kosmodrom Wenchang mit einem Frachtraumschiff an Bord. Chinas erstes unbemanntes Raumschiff soll an die Raumstation Chinas andocken. Foto: Ju Zhenhua
Ein junger Waldkautz kurz vor seiner Freilassung. Er wurde im Alter von 8 Wochen in einem Waldstück nahe Mössingen gefunden und vom NABU-Vogelschutzzentrum aufgezogen. Foto: Franziska Kraufmann

Ein junger Waldkautz kurz vor seiner Freilassung. Er wurde im Alter von 8 Wochen in einem Waldstück nahe Mössingen gefunden und vom NABU-Vogelschutzzentrum aufgezogen. Foto: Franziska Kraufmann

Ein junger Waldkautz kurz vor seiner Freilassung. Er wurde im Alter von 8 Wochen in einem Waldstück nahe Mössingen gefunden und vom NABU-Vogelschutzzentrum aufgezogen. Foto: Franziska Kraufmann
Rasenpflege: Auf dem Gelände der Landesgartenschau in Apolda (Thüringen) mäht ein Mitarbeiter eine Wiese. Die Gartenschau eröffnet am 29. April und dauert bis zum 24. September. Foto: Martin Schutt

Rasenpflege: Auf dem Gelände der Landesgartenschau in Apolda (Thüringen) mäht ein Mitarbeiter eine Wiese. Die Gartenschau eröffnet am 29. April und dauert bis zum 24. September. Foto: Martin Schutt

Rasenpflege: Auf dem Gelände der Landesgartenschau in Apolda (Thüringen) mäht ein Mitarbeiter eine Wiese. Die Gartenschau eröffnet am 29. April und dauert bis zum 24. September. Foto: Martin Schutt
Auf seinem Weg durch den Kreml wird Wladimir Putin von einer Wache gegrüßt. Foto: Alexander Nemenov

Auf seinem Weg durch den Kreml wird Wladimir Putin von einer Wache gegrüßt. Foto: Alexander Nemenov

Auf seinem Weg durch den Kreml wird Wladimir Putin von einer Wache gegrüßt. Foto: Alexander Nemenov
Normalerweise sind sie für das Überleben in heißen Regionen geschaffen, doch den Kamelen im Berliner Tierpark kann auch ein Schneeschauer nichts anhaben. Foto: Paul Zinken

Normalerweise sind sie für das Überleben in heißen Regionen geschaffen, doch den Kamelen im Berliner Tierpark kann auch ein Schneeschauer nichts anhaben. Foto: Paul Zinken

Normalerweise sind sie für das Überleben in heißen Regionen geschaffen, doch den Kamelen im Berliner Tierpark kann auch ein Schneeschauer nichts anhaben. Foto: Paul Zinken
Der Tiger scheint mit seinem weit geöffneten Maul nach den Soldaten zu schnappen, die sich vor dem Eingang des Zoos in Pjöngjang (Nordkorea) versammelt haben. Foto: Wong Maye-E

Der Tiger scheint mit seinem weit geöffneten Maul nach den Soldaten zu schnappen, die sich vor dem Eingang des Zoos in Pjöngjang (Nordkorea) versammelt haben. Foto: Wong Maye-E

Der Tiger scheint mit seinem weit geöffneten Maul nach den Soldaten zu schnappen, die sich vor dem Eingang des Zoos in Pjöngjang (Nordkorea) versammelt haben. Foto: Wong Maye-E
"Raucher-Kneipe" heißt es unübersehbar an diesem Lokal in Hannover. Auf dem Schild wird Personen unter 18 Jahren sowie "Bundes- u. Landtagsabgeordneten und sonstigen Spinner!" der Zutritt verwehrt. Foto: Julian Stratenschulte

"Raucher-Kneipe" heißt es unübersehbar an diesem Lokal in Hannover. Auf dem Schild wird Personen unter 18 Jahren sowie "Bundes- u. Landtagsabgeordneten und sonstigen Spinner!" der Zutritt verwehrt. Foto: Julian Stratenschulte

"Raucher-Kneipe" heißt es unübersehbar an diesem Lokal in Hannover. Auf dem Schild wird Personen unter 18 Jahren sowie "Bundes- u. Landtagsabgeordneten und sonstigen Spinner!" der Zutritt verwehrt. Foto: Julian Stratenschulte
Sonnenaufgang im Tropfen. Foto: Patrick Pleul

Sonnenaufgang im Tropfen. Foto: Patrick Pleul

Sonnenaufgang im Tropfen. Foto: Patrick Pleul
Der abnehmende Viertelmond ist hinter einem Kirchenkreuz der St.-Elisabeth-Kirche in Kassel zu sehen. Foto: Swen Pförtner

Der abnehmende Viertelmond ist hinter einem Kirchenkreuz der St.-Elisabeth-Kirche in Kassel zu sehen. Foto: Swen Pförtner

Der abnehmende Viertelmond ist hinter einem Kirchenkreuz der St.-Elisabeth-Kirche in Kassel zu sehen. Foto: Swen Pförtner
Ein Hubschrauber fliegt in Obersulm über Weinreben und versucht dabei mit tiefen Überflügen kalte und warme Luftschichten zu verwirbeln. Dadurch soll die Temperatur am Weinberg um bis zu vier Grad Celsius erhöht und Spätfrost verhindert werden. Foto: Christoph Schmidt

Ein Hubschrauber fliegt in Obersulm über Weinreben und versucht dabei mit tiefen Überflügen kalte und warme Luftschichten zu verwirbeln. Dadurch soll die Temperatur am Weinberg um bis zu vier Grad Celsius erhöht und Spätfrost verhindert werden. Foto: Christoph Schmidt

Ein Hubschrauber fliegt in Obersulm über Weinreben und versucht dabei mit tiefen Überflügen kalte und warme Luftschichten zu verwirbeln. Dadurch soll die Temperatur am Weinberg um bis zu vier Grad Celsius erhöht und Spätfrost verhindert werden. Foto: Christoph Schmidt
Vereiste Apfelblüten: Bei Minus vier Grad soll der Eispanzer die Blüten und Apfelbäume vor Frostschäden schützen. Foto: Patrick Seeger

Vereiste Apfelblüten: Bei Minus vier Grad soll der Eispanzer die Blüten und Apfelbäume vor Frostschäden schützen. Foto: Patrick Seeger

Vereiste Apfelblüten: Bei Minus vier Grad soll der Eispanzer die Blüten und Apfelbäume vor Frostschäden schützen. Foto: Patrick Seeger
Demonstranten stehen mit Masken in einer Tränengaswolke in Caracas, wo es bei einer Massendemonstration zu Ausschreitungen kam. Die Opposition fordert Neuwahlen und macht Präsident Nicolás Maduro für die schwere politische und ökonomische Krise in dem Land mit den größten Ölreserven verantwortlich. Foto: Manaure Quintero

Demonstranten stehen mit Masken in einer Tränengaswolke in Caracas, wo es bei einer Massendemonstration zu Ausschreitungen kam. Die Opposition fordert Neuwahlen und macht Präsident Nicolás Maduro für die schwere politische und ökonomische Krise in dem Land mit den größten Ölreserven verantwortlich. Foto: Manaure Quintero

Demonstranten stehen mit Masken in einer Tränengaswolke in Caracas, wo es bei einer Massendemonstration zu Ausschreitungen kam. Die Opposition fordert Neuwahlen und macht Präsident Nicolás Maduro für die schwere politische und ökonomische Krise in dem Land mit den größten Ölreserven verantwortlich. Foto: Manaure Quintero
Besucher der Reichstagskuppel sind in Berlin am frühen Abend im Licht der untergehenden Sonne als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Besucher der Reichstagskuppel sind in Berlin am frühen Abend im Licht der untergehenden Sonne als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Besucher der Reichstagskuppel sind in Berlin am frühen Abend im Licht der untergehenden Sonne als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken
Helfer kümmern sich im italienischen Salerno um 400 Flüchtlinge, die aus Nordafrika angekommen sind. Foto: Michele Amoruso

Helfer kümmern sich im italienischen Salerno um 400 Flüchtlinge, die aus Nordafrika angekommen sind. Foto: Michele Amoruso

Helfer kümmern sich im italienischen Salerno um 400 Flüchtlinge, die aus Nordafrika angekommen sind. Foto: Michele Amoruso
Im Kalimuseum Bischofferode ist eine Tafel mit Fahrmarken zu sehen. Das Museum dokumentiert die bergmännische Tradition der Region seit 1909. Foto: Martin Schutt

Im Kalimuseum Bischofferode ist eine Tafel mit Fahrmarken zu sehen. Das Museum dokumentiert die bergmännische Tradition der Region seit 1909. Foto: Martin Schutt

Im Kalimuseum Bischofferode ist eine Tafel mit Fahrmarken zu sehen. Das Museum dokumentiert die bergmännische Tradition der Region seit 1909. Foto: Martin Schutt
Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs «Die Astronautin» Insa Thiele-Eich (l.) und Nicola Baumann in Berlin bekanntgegeben. Bis 2020 sollen die beiden Frauen fit für einen Flug zur ISS gemacht werden. Foto: Michael Kappeler

Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs «Die Astronautin» Insa Thiele-Eich (l.) und Nicola Baumann in Berlin bekanntgegeben. Bis 2020 sollen die beiden Frauen fit für einen Flug zur ISS gemacht werden. Foto: Michael Kappeler

Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs «Die Astronautin» Insa Thiele-Eich (l.) und Nicola Baumann in Berlin bekanntgegeben. Bis 2020 sollen die beiden Frauen fit für einen Flug zur ISS gemacht werden. Foto: Michael Kappeler
Die Sonne lässt im niederrheinischen Rheurdt die Rapsblüten grellgelb strahlen. foto: Roland Weihrauch

Die Sonne lässt im niederrheinischen Rheurdt die Rapsblüten grellgelb strahlen. foto: Roland Weihrauch

Die Sonne lässt im niederrheinischen Rheurdt die Rapsblüten grellgelb strahlen. foto: Roland Weihrauch
Kopflos durch den Schnee: Eine Laufente sucht nach etwas Fressbaren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Kopflos durch den Schnee: Eine Laufente sucht nach etwas Fressbaren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Kopflos durch den Schnee: Eine Laufente sucht nach etwas Fressbaren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Buschwindröschen - leicht verfremdet durch einen Kameraeffekt - blühen auf einem Waldboden bei Laatzen in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Buschwindröschen - leicht verfremdet durch einen Kameraeffekt - blühen auf einem Waldboden bei Laatzen in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Buschwindröschen - leicht verfremdet durch einen Kameraeffekt - blühen auf einem Waldboden bei Laatzen in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte
Auszeichnung: Die Sängerin und Designerin Victoria Beckham erhält von Prinz William den Orden des Britischen Empires. Foto: Yui Mok

Auszeichnung: Die Sängerin und Designerin Victoria Beckham erhält von Prinz William den Orden des Britischen Empires. Foto: Yui Mok

Auszeichnung: Die Sängerin und Designerin Victoria Beckham erhält von Prinz William den Orden des Britischen Empires. Foto: Yui Mok
Eine chinesische Fluggesellschaft in Jinan hat zum Bewerbungstag geladen und zahlreiche junge Frauen, die als Stewardess arbeiten wollen, sind gekommen, um sich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Foto: Gao Limeng

Eine chinesische Fluggesellschaft in Jinan hat zum Bewerbungstag geladen und zahlreiche junge Frauen, die als Stewardess arbeiten wollen, sind gekommen, um sich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Foto: Gao Limeng

Eine chinesische Fluggesellschaft in Jinan hat zum Bewerbungstag geladen und zahlreiche junge Frauen, die als Stewardess arbeiten wollen, sind gekommen, um sich auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Foto: Gao Limeng
Mit einem Zapfen im Maul sitzt ein Eichhörnchen auf einem Baum in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler

Mit einem Zapfen im Maul sitzt ein Eichhörnchen auf einem Baum in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler

Mit einem Zapfen im Maul sitzt ein Eichhörnchen auf einem Baum in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler
Komm rein! Die Wiener Polizei beginnt mit der Räumung eines besetzten Hauses. Foto: Hans Punz

Komm rein! Die Wiener Polizei beginnt mit der Räumung eines besetzten Hauses. Foto: Hans Punz

Komm rein! Die Wiener Polizei beginnt mit der Räumung eines besetzten Hauses. Foto: Hans Punz
Eine Eisschicht umschließt in Niedersachsen die Blüten eines Obstbaumes. Mit Beregnungsanlagen schützen die Obstbauern ihre Pflanzen vor Frost. Foto: Daniel Reinhardt

Eine Eisschicht umschließt in Niedersachsen die Blüten eines Obstbaumes. Mit Beregnungsanlagen schützen die Obstbauern ihre Pflanzen vor Frost. Foto: Daniel Reinhardt

Eine Eisschicht umschließt in Niedersachsen die Blüten eines Obstbaumes. Mit Beregnungsanlagen schützen die Obstbauern ihre Pflanzen vor Frost. Foto: Daniel Reinhardt
Unter dunklen Wolken: Die Silhouetten des House of Parliament, Sitz des Parlaments, und des Elisabeth Tower in London im Licht der untergehenden Sonne. Foto: Yui Mok

Unter dunklen Wolken: Die Silhouetten des House of Parliament, Sitz des Parlaments, und des Elisabeth Tower in London im Licht der untergehenden Sonne. Foto: Yui Mok

Unter dunklen Wolken: Die Silhouetten des House of Parliament, Sitz des Parlaments, und des Elisabeth Tower in London im Licht der untergehenden Sonne. Foto: Yui Mok
Schnee, so weit das Auge reicht: Eine Schneefräse arbeitet sich auf dem Sognefjellet Berg bei Krossbu in Norwegen durch die weißen Flocken. Foto: Tore Meek, Tore Meek/NTB scanpix

Schnee, so weit das Auge reicht: Eine Schneefräse arbeitet sich auf dem Sognefjellet Berg bei Krossbu in Norwegen durch die weißen Flocken. Foto: Tore Meek, Tore Meek/NTB scanpix

Schnee, so weit das Auge reicht: Eine Schneefräse arbeitet sich auf dem Sognefjellet Berg bei Krossbu in Norwegen durch die weißen Flocken. Foto: Tore Meek, Tore Meek/NTB scanpix
Wurf Richtung Ufer: Da hat das kleine Lämmchen noch einmal Glück gehabt. Ein Schäfer in Kaschmir rettet ein Lamm vor dem Ertrinken. Foto: Dar Yasin

Wurf Richtung Ufer: Da hat das kleine Lämmchen noch einmal Glück gehabt. Ein Schäfer in Kaschmir rettet ein Lamm vor dem Ertrinken. Foto: Dar Yasin

Wurf Richtung Ufer: Da hat das kleine Lämmchen noch einmal Glück gehabt. Ein Schäfer in Kaschmir rettet ein Lamm vor dem Ertrinken. Foto: Dar Yasin
Die Rakete Atlas V der United Launch Alliance beim Start am Cape Canaveral in Florida, um die Internationale Raumfahrt Station (ISS) mit Vorräten zu versorgen. Foto: John Raoux

Die Rakete Atlas V der United Launch Alliance beim Start am Cape Canaveral in Florida, um die Internationale Raumfahrt Station (ISS) mit Vorräten zu versorgen. Foto: John Raoux

Die Rakete Atlas V der United Launch Alliance beim Start am Cape Canaveral in Florida, um die Internationale Raumfahrt Station (ISS) mit Vorräten zu versorgen. Foto: John Raoux
Dunkle Rauchwolken steigen in Johannesburg, Südafrika, in den Himmel. In den oberen Etagen eines Bürogebäudes brach ein Feuer aus. Alle Menschen wurden unverletzt aus dem Gebäude evakuiert. Foto: Themba Hadebe

Dunkle Rauchwolken steigen in Johannesburg, Südafrika, in den Himmel. In den oberen Etagen eines Bürogebäudes brach ein Feuer aus. Alle Menschen wurden unverletzt aus dem Gebäude evakuiert. Foto: Themba Hadebe

Dunkle Rauchwolken steigen in Johannesburg, Südafrika, in den Himmel. In den oberen Etagen eines Bürogebäudes brach ein Feuer aus. Alle Menschen wurden unverletzt aus dem Gebäude evakuiert. Foto: Themba Hadebe
Während schwerer Gefechte zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der Stadt Mossul (Irak) hält ein irakischer Soldat nach Drohnen Ausschau. Foto: Maya Alleruzzo

Während schwerer Gefechte zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der Stadt Mossul (Irak) hält ein irakischer Soldat nach Drohnen Ausschau. Foto: Maya Alleruzzo

Während schwerer Gefechte zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der Stadt Mossul (Irak) hält ein irakischer Soldat nach Drohnen Ausschau. Foto: Maya Alleruzzo
Frühling oder Winter? Kühe im saftig grünen Gras vor einem verschneiten Wald in Maienfeld (Schweiz). Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE

Frühling oder Winter? Kühe im saftig grünen Gras vor einem verschneiten Wald in Maienfeld (Schweiz). Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE

Frühling oder Winter? Kühe im saftig grünen Gras vor einem verschneiten Wald in Maienfeld (Schweiz). Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE
Auf der Hand des Präsidenten von Simbabwe, Mugabe, wohnt ein Grashüpfer den 37. Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit des afrikanischen Staates bei. Simbabwe wurde am 18.04.1980 unabhängig. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi

Auf der Hand des Präsidenten von Simbabwe, Mugabe, wohnt ein Grashüpfer den 37. Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit des afrikanischen Staates bei. Simbabwe wurde am 18.04.1980 unabhängig. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi

Auf der Hand des Präsidenten von Simbabwe, Mugabe, wohnt ein Grashüpfer den 37. Feierlichkeiten zur Unabhängigkeit des afrikanischen Staates bei. Simbabwe wurde am 18.04.1980 unabhängig. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi
Entspannt: Menschen ruhen sich in Pjöngjang in einer Parkanlage aus. Foto: Wong Maye-E

Entspannt: Menschen ruhen sich in Pjöngjang in einer Parkanlage aus. Foto: Wong Maye-E

Entspannt: Menschen ruhen sich in Pjöngjang in einer Parkanlage aus. Foto: Wong Maye-E
Ein Bauer arbeitet im chinesischen Xiaogan in seinem Reisfeld. Foto: Chen Baozhong

Ein Bauer arbeitet im chinesischen Xiaogan in seinem Reisfeld. Foto: Chen Baozhong

Ein Bauer arbeitet im chinesischen Xiaogan in seinem Reisfeld. Foto: Chen Baozhong
Schneefall in München: Frühlingsgefühle haben es bei diesem Wetter schwer. Foto: Tobias Hase

Schneefall in München: Frühlingsgefühle haben es bei diesem Wetter schwer. Foto: Tobias Hase

Schneefall in München: Frühlingsgefühle haben es bei diesem Wetter schwer. Foto: Tobias Hase
Etwa 4000 Indigene aus zehn unterschiedlichen ethnischen Gruppen treffen sich im brasilianischen Sao Felix do Xingu zur «Woche der indigenen Völker». Foto: Thiago Gomes

Etwa 4000 Indigene aus zehn unterschiedlichen ethnischen Gruppen treffen sich im brasilianischen Sao Felix do Xingu zur «Woche der indigenen Völker». Foto: Thiago Gomes

Etwa 4000 Indigene aus zehn unterschiedlichen ethnischen Gruppen treffen sich im brasilianischen Sao Felix do Xingu zur «Woche der indigenen Völker». Foto: Thiago Gomes
Zum Nationaltag der Armee marschieren iranische Soldaten in Tarnanzügen durch Teheran. Foto: Vahid Salemi

Zum Nationaltag der Armee marschieren iranische Soldaten in Tarnanzügen durch Teheran. Foto: Vahid Salemi

Zum Nationaltag der Armee marschieren iranische Soldaten in Tarnanzügen durch Teheran. Foto: Vahid Salemi
Ein afghanisches Mädchen erhält eine Polio-Impfung. Foto: Rahmat Gul

Ein afghanisches Mädchen erhält eine Polio-Impfung. Foto: Rahmat Gul

Ein afghanisches Mädchen erhält eine Polio-Impfung. Foto: Rahmat Gul
Ein Samaritaner pilgert zum Berg Garizim im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen

Ein Samaritaner pilgert zum Berg Garizim im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen

Ein Samaritaner pilgert zum Berg Garizim im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen
Schneebedeckt: Der Winter hat sich über Nacht im Bayerischen Oberland zurück gemeldet. Auch diese Kamelie ist davon betroffen. Foto: Ursula Düren

Schneebedeckt: Der Winter hat sich über Nacht im Bayerischen Oberland zurück gemeldet. Auch diese Kamelie ist davon betroffen. Foto: Ursula Düren

Schneebedeckt: Der Winter hat sich über Nacht im Bayerischen Oberland zurück gemeldet. Auch diese Kamelie ist davon betroffen. Foto: Ursula Düren
Das sind die Hände von Violet Brown. Die Frau aus Jamaika ist Altersforschern zufolge mit ihren 117 Jahren der älteste noch lebende Mensch. Foto: Raymond Simpson

Das sind die Hände von Violet Brown. Die Frau aus Jamaika ist Altersforschern zufolge mit ihren 117 Jahren der älteste noch lebende Mensch. Foto: Raymond Simpson

Das sind die Hände von Violet Brown. Die Frau aus Jamaika ist Altersforschern zufolge mit ihren 117 Jahren der älteste noch lebende Mensch. Foto: Raymond Simpson
Unterstützer des «Nein»-Lagers demonstrieren in Istanbul gegen den Ausgang des Referendums in der Türkei. Foto: Emrah Gurel

Unterstützer des «Nein»-Lagers demonstrieren in Istanbul gegen den Ausgang des Referendums in der Türkei. Foto: Emrah Gurel

Unterstützer des «Nein»-Lagers demonstrieren in Istanbul gegen den Ausgang des Referendums in der Türkei. Foto: Emrah Gurel
Samaritaner vollziehen ihre traditionelle Pilgerschaft am Berg Garizim in der Nähe von Nablus im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen

Samaritaner vollziehen ihre traditionelle Pilgerschaft am Berg Garizim in der Nähe von Nablus im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen

Samaritaner vollziehen ihre traditionelle Pilgerschaft am Berg Garizim in der Nähe von Nablus im Westjordanland. Foto: Ayman Ameen
Glücklicher Sieger: Der EHC München ist zum zweiten Mal in seiner Clubgeschichte deutscher Eishockey-Meister. Münchens Konrad Abeltshauser jubelt nach dem Sieg. Foto: Matthias Balk

Glücklicher Sieger: Der EHC München ist zum zweiten Mal in seiner Clubgeschichte deutscher Eishockey-Meister. Münchens Konrad Abeltshauser jubelt nach dem Sieg. Foto: Matthias Balk

Glücklicher Sieger: Der EHC München ist zum zweiten Mal in seiner Clubgeschichte deutscher Eishockey-Meister. Münchens Konrad Abeltshauser jubelt nach dem Sieg. Foto: Matthias Balk
Der emeritierte Papst Benedikt XVI feiert seinen 90. Geburtstag und bekam dazu am Ostermontag Besuch aus seiner bayerischen Heimat. Foto: Lena Klimkeit

Der emeritierte Papst Benedikt XVI feiert seinen 90. Geburtstag und bekam dazu am Ostermontag Besuch aus seiner bayerischen Heimat. Foto: Lena Klimkeit

Der emeritierte Papst Benedikt XVI feiert seinen 90. Geburtstag und bekam dazu am Ostermontag Besuch aus seiner bayerischen Heimat. Foto: Lena Klimkeit
US-Präsident Donald Trump spricht vom Truman-Balkon des Weißen Hauses in Washington zu Kindern und Familien während des traditionellen Ostereierrollens. Foto: Carolyn Kaster

US-Präsident Donald Trump spricht vom Truman-Balkon des Weißen Hauses in Washington zu Kindern und Familien während des traditionellen Ostereierrollens. Foto: Carolyn Kaster

US-Präsident Donald Trump spricht vom Truman-Balkon des Weißen Hauses in Washington zu Kindern und Familien während des traditionellen Ostereierrollens. Foto: Carolyn Kaster
Butterblume im Schnee: Am Ostermontag hat es bei Hofsgrund auf dem Schauinsland im Schwarzwald geschneit. Foto: Patrick Seeger

Butterblume im Schnee: Am Ostermontag hat es bei Hofsgrund auf dem Schauinsland im Schwarzwald geschneit. Foto: Patrick Seeger

Butterblume im Schnee: Am Ostermontag hat es bei Hofsgrund auf dem Schauinsland im Schwarzwald geschneit. Foto: Patrick Seeger
Schokoladenei im Regen: Ein bei der Ostereiersuche offenbar unentdeckt gebliebenes und leicht verknicktes Schokoladenei liegt in Frankfurt am Main in einem Vorgarten. Foto: Frank Rumpenhorst

Schokoladenei im Regen: Ein bei der Ostereiersuche offenbar unentdeckt gebliebenes und leicht verknicktes Schokoladenei liegt in Frankfurt am Main in einem Vorgarten. Foto: Frank Rumpenhorst

Schokoladenei im Regen: Ein bei der Ostereiersuche offenbar unentdeckt gebliebenes und leicht verknicktes Schokoladenei liegt in Frankfurt am Main in einem Vorgarten. Foto: Frank Rumpenhorst
Türkei nach dem Referendum: Ein mobiler Flaggenhändler hofft in Istanbul auf gute Geschäfte. Foto: Michael Kappeler

Türkei nach dem Referendum: Ein mobiler Flaggenhändler hofft in Istanbul auf gute Geschäfte. Foto: Michael Kappeler

Türkei nach dem Referendum: Ein mobiler Flaggenhändler hofft in Istanbul auf gute Geschäfte. Foto: Michael Kappeler
Alltag in Nordkorea: Längliche schwarze Bretter, die wie Solarmodule aussehen, sind in Pjöngjang an Balkonen eines Hochhauses befestigt. Foto: Wong Maye-E

Alltag in Nordkorea: Längliche schwarze Bretter, die wie Solarmodule aussehen, sind in Pjöngjang an Balkonen eines Hochhauses befestigt. Foto: Wong Maye-E

Alltag in Nordkorea: Längliche schwarze Bretter, die wie Solarmodule aussehen, sind in Pjöngjang an Balkonen eines Hochhauses befestigt. Foto: Wong Maye-E
Sport am Morgen: Ein Jogger läuft in Washington am Wasserbecken der National Mall vorbei. Foto. J. David Ake Foto: J. David Ake

Sport am Morgen: Ein Jogger läuft in Washington am Wasserbecken der National Mall vorbei. Foto. J. David Ake Foto: J. David Ake

Sport am Morgen: Ein Jogger läuft in Washington am Wasserbecken der National Mall vorbei. Foto. J. David Ake Foto: J. David Ake
Schnee liegt auf den Blattknospen eines Strauchs auf dem Großen Feldberg im Taunus. Der Winter hat schon zu Ostern angeklopft, nach dem Feiertagen bäumt er sich noch einmal richtig auf. Foto: Frank Rumpenhorst

Schnee liegt auf den Blattknospen eines Strauchs auf dem Großen Feldberg im Taunus. Der Winter hat schon zu Ostern angeklopft, nach dem Feiertagen bäumt er sich noch einmal richtig auf. Foto: Frank Rumpenhorst

Schnee liegt auf den Blattknospen eines Strauchs auf dem Großen Feldberg im Taunus. Der Winter hat schon zu Ostern angeklopft, nach dem Feiertagen bäumt er sich noch einmal richtig auf. Foto: Frank Rumpenhorst
Teilnehmer tragen bei der Osterparade «Easter Bonnet» in der Fifth Avenue in New York bunt geschmückte Hüte. Foto: Michael Brochstein

Teilnehmer tragen bei der Osterparade «Easter Bonnet» in der Fifth Avenue in New York bunt geschmückte Hüte. Foto: Michael Brochstein

Teilnehmer tragen bei der Osterparade «Easter Bonnet» in der Fifth Avenue in New York bunt geschmückte Hüte. Foto: Michael Brochstein
Besucher fotografieren leuchtende Lotuslaternen vor dem Samgwang-Tempel in der südlichen Hafenstadt Busan in Südkorea. Foto: YONHAP

Besucher fotografieren leuchtende Lotuslaternen vor dem Samgwang-Tempel in der südlichen Hafenstadt Busan in Südkorea. Foto: YONHAP

Besucher fotografieren leuchtende Lotuslaternen vor dem Samgwang-Tempel in der südlichen Hafenstadt Busan in Südkorea. Foto: YONHAP
Die Nacht war kalt: Während des Sonnenaufgangs in Niedersachsen sind Wiesen und Felder noch mit Frost überzogen. Foto: Philipp Schulze

Die Nacht war kalt: Während des Sonnenaufgangs in Niedersachsen sind Wiesen und Felder noch mit Frost überzogen. Foto: Philipp Schulze

Die Nacht war kalt: Während des Sonnenaufgangs in Niedersachsen sind Wiesen und Felder noch mit Frost überzogen. Foto: Philipp Schulze
Eine Unterstützerin des «Ja»-Lagers hat sich in Istanbul in eine Flagge mit einem Konterfei des türkischen Staatspräsidenten Erdogan gewickelt. Foto: Lefteris Pitarakis

Eine Unterstützerin des «Ja»-Lagers hat sich in Istanbul in eine Flagge mit einem Konterfei des türkischen Staatspräsidenten Erdogan gewickelt. Foto: Lefteris Pitarakis

Eine Unterstützerin des «Ja»-Lagers hat sich in Istanbul in eine Flagge mit einem Konterfei des türkischen Staatspräsidenten Erdogan gewickelt. Foto: Lefteris Pitarakis
Hühnerauge: Nahaufnahme eines freilaufenden Huhnes in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Hühnerauge: Nahaufnahme eines freilaufenden Huhnes in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Hühnerauge: Nahaufnahme eines freilaufenden Huhnes in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst
Teilnehmer der Laufveranstaltung «Color Run» bewerfen sich vor dem Eiffelturm in Paris mit Farbpulver. Bei dem Lauf über fünf Kilometer steht der Spaß im Vordergrund. Foto: Francois Mori

Teilnehmer der Laufveranstaltung «Color Run» bewerfen sich vor dem Eiffelturm in Paris mit Farbpulver. Bei dem Lauf über fünf Kilometer steht der Spaß im Vordergrund. Foto: Francois Mori

Teilnehmer der Laufveranstaltung «Color Run» bewerfen sich vor dem Eiffelturm in Paris mit Farbpulver. Bei dem Lauf über fünf Kilometer steht der Spaß im Vordergrund. Foto: Francois Mori
In einem Biergarten sind in Gelsenkirchen bei schlechtem Wetter die Stühle an einen Tisch gelehnt. Zu Ostern zeigt sich kühles Aprilwetter. Foto: Caroline Seidel

In einem Biergarten sind in Gelsenkirchen bei schlechtem Wetter die Stühle an einen Tisch gelehnt. Zu Ostern zeigt sich kühles Aprilwetter. Foto: Caroline Seidel

In einem Biergarten sind in Gelsenkirchen bei schlechtem Wetter die Stühle an einen Tisch gelehnt. Zu Ostern zeigt sich kühles Aprilwetter. Foto: Caroline Seidel
Papst Franziskus winkt auf dem Petersplatz im Vatikan während er nach der Ostermesse durch die Menge der Gläubigen fährt. Foto: Andrew Medichini

Papst Franziskus winkt auf dem Petersplatz im Vatikan während er nach der Ostermesse durch die Menge der Gläubigen fährt. Foto: Andrew Medichini

Papst Franziskus winkt auf dem Petersplatz im Vatikan während er nach der Ostermesse durch die Menge der Gläubigen fährt. Foto: Andrew Medichini
Eine pakistanische Christin betet in der Cathedral Church of Resurrection in Lahore beim Gottesdienst zum Ostersonntag. Foto: K.M. Chaudary

Eine pakistanische Christin betet in der Cathedral Church of Resurrection in Lahore beim Gottesdienst zum Ostersonntag. Foto: K.M. Chaudary

Eine pakistanische Christin betet in der Cathedral Church of Resurrection in Lahore beim Gottesdienst zum Ostersonntag. Foto: K.M. Chaudary
Regen und Sonne im Wechsel: Hinter dunklen Wolken leuchtet der Himmel über Berlin an manchen Stellen in bunten Farben. Foto: Paul Zinken

Regen und Sonne im Wechsel: Hinter dunklen Wolken leuchtet der Himmel über Berlin an manchen Stellen in bunten Farben. Foto: Paul Zinken

Regen und Sonne im Wechsel: Hinter dunklen Wolken leuchtet der Himmel über Berlin an manchen Stellen in bunten Farben. Foto: Paul Zinken
Schnee liegt am Ostersonntag auf blühenden Primeln in Rostock. Im Norden ist der Winter mit Schnee- und Graupelschauern zurückgekehrt. Foto: Bernd Wüstneck

Schnee liegt am Ostersonntag auf blühenden Primeln in Rostock. Im Norden ist der Winter mit Schnee- und Graupelschauern zurückgekehrt. Foto: Bernd Wüstneck

Schnee liegt am Ostersonntag auf blühenden Primeln in Rostock. Im Norden ist der Winter mit Schnee- und Graupelschauern zurückgekehrt. Foto: Bernd Wüstneck
Ein Stimmzettel mit den Wahlmöglichkeiten «Evet» (JA) und «Hayir» (Nein) liegt in einem Wahllokal in Istanbul. In einem historischen Referendum entscheiden die Türken über die Einführung des von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebten Präsidialsystems. Foto: Michael Kappeler

Ein Stimmzettel mit den Wahlmöglichkeiten «Evet» (JA) und «Hayir» (Nein) liegt in einem Wahllokal in Istanbul. In einem historischen Referendum entscheiden die Türken über die Einführung des von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebten Präsidialsystems. Foto: Michael Kappeler

Ein Stimmzettel mit den Wahlmöglichkeiten «Evet» (JA) und «Hayir» (Nein) liegt in einem Wahllokal in Istanbul. In einem historischen Referendum entscheiden die Türken über die Einführung des von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebten Präsidialsystems. Foto: Michael Kappeler
Feuerwehrleute löschen beim traditionellen Osterfeuer am Strand von Blankenese in Hamburg eines der vier Feuer wegen Funkenflugs. Foto: Bodo Marks

Feuerwehrleute löschen beim traditionellen Osterfeuer am Strand von Blankenese in Hamburg eines der vier Feuer wegen Funkenflugs. Foto: Bodo Marks

Feuerwehrleute löschen beim traditionellen Osterfeuer am Strand von Blankenese in Hamburg eines der vier Feuer wegen Funkenflugs. Foto: Bodo Marks
Die Skyline von Seoul ist in dichten Nebel gehüllt. Foto: YONHAP/dpa

Die Skyline von Seoul ist in dichten Nebel gehüllt. Foto: YONHAP/dpa

Die Skyline von Seoul ist in dichten Nebel gehüllt. Foto: YONHAP/dpa
Jedes Jahr brennen wieder Osterfeuer, so wie hier im niedersächsischen Hollen. Schon in heidnischer Zeit wurde dem Feuer eine erneuernde Kraft zugeschrieben: Die Flammen sollten den Winter vertreiben. Foto: Kay Nietfeld

Jedes Jahr brennen wieder Osterfeuer, so wie hier im niedersächsischen Hollen. Schon in heidnischer Zeit wurde dem Feuer eine erneuernde Kraft zugeschrieben: Die Flammen sollten den Winter vertreiben. Foto: Kay Nietfeld

Jedes Jahr brennen wieder Osterfeuer, so wie hier im niedersächsischen Hollen. Schon in heidnischer Zeit wurde dem Feuer eine erneuernde Kraft zugeschrieben: Die Flammen sollten den Winter vertreiben. Foto: Kay Nietfeld
Blühende Bäumen an der Hamburger Außenalster. Auch in dem notorisch verregneten Hamburg hat der Frühling Einzug gehalten. Foto: Axel Heimken

Blühende Bäumen an der Hamburger Außenalster. Auch in dem notorisch verregneten Hamburg hat der Frühling Einzug gehalten. Foto: Axel Heimken

Blühende Bäumen an der Hamburger Außenalster. Auch in dem notorisch verregneten Hamburg hat der Frühling Einzug gehalten. Foto: Axel Heimken
"Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge": Eine ältere Demonstrantin trägt beim Ostermarsch für Frieden in Bremen ihr Schild durch die Innenstadt. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

"Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge": Eine ältere Demonstrantin trägt beim Ostermarsch für Frieden in Bremen ihr Schild durch die Innenstadt. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

"Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge": Eine ältere Demonstrantin trägt beim Ostermarsch für Frieden in Bremen ihr Schild durch die Innenstadt. Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Protestpuppen: Pappmachefiguren wurden von Friedensaktivisten in Mülltonnen am Stachus aufgestellt. Foto: Matthias Balk

Protestpuppen: Pappmachefiguren wurden von Friedensaktivisten in Mülltonnen am Stachus aufgestellt. Foto: Matthias Balk

Protestpuppen: Pappmachefiguren wurden von Friedensaktivisten in Mülltonnen am Stachus aufgestellt. Foto: Matthias Balk
Vor dem Referendum: Ein Flaggen-Verkäufer mit Fahnen von Staatsgründer Atatürk wartet in Istanbul auf Kundschaft. Foto: Michael Kappeler

Vor dem Referendum: Ein Flaggen-Verkäufer mit Fahnen von Staatsgründer Atatürk wartet in Istanbul auf Kundschaft. Foto: Michael Kappeler

Vor dem Referendum: Ein Flaggen-Verkäufer mit Fahnen von Staatsgründer Atatürk wartet in Istanbul auf Kundschaft. Foto: Michael Kappeler
Gute Laune trotz schlechtem Wetter: Die Touristinnen aus dem spanischen Córdoba schützen sich in Berlin mit einem durchsichtigen Schirm vor dem Regen. Foto: Paul Zinken

Gute Laune trotz schlechtem Wetter: Die Touristinnen aus dem spanischen Córdoba schützen sich in Berlin mit einem durchsichtigen Schirm vor dem Regen. Foto: Paul Zinken

Gute Laune trotz schlechtem Wetter: Die Touristinnen aus dem spanischen Córdoba schützen sich in Berlin mit einem durchsichtigen Schirm vor dem Regen. Foto: Paul Zinken
Neujahrsfest in Nepal: Ein Mann wird in Bhaktapur beim Sindoor-Festival mit zinnoberrotem Pulver eingeschmiert. Foto: Skanda Gautam

Neujahrsfest in Nepal: Ein Mann wird in Bhaktapur beim Sindoor-Festival mit zinnoberrotem Pulver eingeschmiert. Foto: Skanda Gautam

Neujahrsfest in Nepal: Ein Mann wird in Bhaktapur beim Sindoor-Festival mit zinnoberrotem Pulver eingeschmiert. Foto: Skanda Gautam
Ein Müllberg in Sri Lanka tötet mindestens 10 Menschen und zerstört etwa 50 Häuser. Rettungskräfte und Soldaten sind in Meetotamulla (Colombo) auf einer Mülldeponie an einem teilweise begrabenen Haus im Einsatz. Foto: Eranga Jayawardena

Ein Müllberg in Sri Lanka tötet mindestens 10 Menschen und zerstört etwa 50 Häuser. Rettungskräfte und Soldaten sind in Meetotamulla (Colombo) auf einer Mülldeponie an einem teilweise begrabenen Haus im Einsatz. Foto: Eranga Jayawardena

Ein Müllberg in Sri Lanka tötet mindestens 10 Menschen und zerstört etwa 50 Häuser. Rettungskräfte und Soldaten sind in Meetotamulla (Colombo) auf einer Mülldeponie an einem teilweise begrabenen Haus im Einsatz. Foto: Eranga Jayawardena
Katholische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Tanarandy südlich von Asuncion in Paraguay teil. Foto: Jorge Saenz

Katholische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Tanarandy südlich von Asuncion in Paraguay teil. Foto: Jorge Saenz

Katholische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Tanarandy südlich von Asuncion in Paraguay teil. Foto: Jorge Saenz
Oster-Kunst: Der Künstler Nicu Poenari zeigt auf einer Messe in Bukarest kunstvoll gestaltete Ostereier. Foto: Vadim Ghirda

Oster-Kunst: Der Künstler Nicu Poenari zeigt auf einer Messe in Bukarest kunstvoll gestaltete Ostereier. Foto: Vadim Ghirda

Oster-Kunst: Der Künstler Nicu Poenari zeigt auf einer Messe in Bukarest kunstvoll gestaltete Ostereier. Foto: Vadim Ghirda
Ein verkleideter Zuschauer präsentiert sich vor Beginn des mesoamerikanischen Ballspiels, Juego de Pelota, einem historischen Ballspiel der Maya, in Teotihuacán, Mexiko. Foto: Isaias Hernandez

Ein verkleideter Zuschauer präsentiert sich vor Beginn des mesoamerikanischen Ballspiels, Juego de Pelota, einem historischen Ballspiel der Maya, in Teotihuacán, Mexiko. Foto: Isaias Hernandez

Ein verkleideter Zuschauer präsentiert sich vor Beginn des mesoamerikanischen Ballspiels, Juego de Pelota, einem historischen Ballspiel der Maya, in Teotihuacán, Mexiko. Foto: Isaias Hernandez
Nordkoreanische Soldaten marschieren bei einer Militärparade in Pjöngjang zu Ehren des 105. Geburtstags von Staatsgründer Kim Il Sung. Foto: Wong Maye-E

Nordkoreanische Soldaten marschieren bei einer Militärparade in Pjöngjang zu Ehren des 105. Geburtstags von Staatsgründer Kim Il Sung. Foto: Wong Maye-E

Nordkoreanische Soldaten marschieren bei einer Militärparade in Pjöngjang zu Ehren des 105. Geburtstags von Staatsgründer Kim Il Sung. Foto: Wong Maye-E
Brasilianische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Sao Paulo teil. Foto: Dario Oliveira

Brasilianische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Sao Paulo teil. Foto: Dario Oliveira

Brasilianische Gläubige nehmen an einer Prozession am Karfreitag in Sao Paulo teil. Foto: Dario Oliveira
Eishockey Play-off-Runde: Ein Spieler der Montreal Canadiens liegt im Clinch mit einem Spieler der New York Rangers. Die Schiedsrichter versuchen zu schlichten. Foto: Ryan Remiorz

Eishockey Play-off-Runde: Ein Spieler der Montreal Canadiens liegt im Clinch mit einem Spieler der New York Rangers. Die Schiedsrichter versuchen zu schlichten. Foto: Ryan Remiorz

Eishockey Play-off-Runde: Ein Spieler der Montreal Canadiens liegt im Clinch mit einem Spieler der New York Rangers. Die Schiedsrichter versuchen zu schlichten. Foto: Ryan Remiorz
Ein Fischerboot verlässt bei Sonnenaufgang den Hafen von Howth bei Dublin. Foto: Brian Lawless

Ein Fischerboot verlässt bei Sonnenaufgang den Hafen von Howth bei Dublin. Foto: Brian Lawless

Ein Fischerboot verlässt bei Sonnenaufgang den Hafen von Howth bei Dublin. Foto: Brian Lawless
Blick aus dem Kaninchenstall: In Deutschland gibt es aufgrund von fehlendem Nachwuchs immer weniger Kaninchenzüchter. Foto: Holger Hollemann

Blick aus dem Kaninchenstall: In Deutschland gibt es aufgrund von fehlendem Nachwuchs immer weniger Kaninchenzüchter. Foto: Holger Hollemann

Blick aus dem Kaninchenstall: In Deutschland gibt es aufgrund von fehlendem Nachwuchs immer weniger Kaninchenzüchter. Foto: Holger Hollemann
Festlich geschmückt verfolgt dieser Nepalese die Feierlichkeiten zum Bisket-Festivals in Bhaktapur. Bisket markiert in Nepal den Beginn des neuen Jahres. Foto: Narayan Maharjan

Festlich geschmückt verfolgt dieser Nepalese die Feierlichkeiten zum Bisket-Festivals in Bhaktapur. Bisket markiert in Nepal den Beginn des neuen Jahres. Foto: Narayan Maharjan

Festlich geschmückt verfolgt dieser Nepalese die Feierlichkeiten zum Bisket-Festivals in Bhaktapur. Bisket markiert in Nepal den Beginn des neuen Jahres. Foto: Narayan Maharjan
Sonnenschein am Zürichsee. Im Alpenland Schweiz hat sich der Frühling schon eingenistet. Diese einsame Spaziergängerin genießt die Aussicht über den See. Foto: Walter Bieri

Sonnenschein am Zürichsee. Im Alpenland Schweiz hat sich der Frühling schon eingenistet. Diese einsame Spaziergängerin genießt die Aussicht über den See. Foto: Walter Bieri

Sonnenschein am Zürichsee. Im Alpenland Schweiz hat sich der Frühling schon eingenistet. Diese einsame Spaziergängerin genießt die Aussicht über den See. Foto: Walter Bieri
Gläubige in San Antonio stellen die Kreuzigung von Jesus Christus nach. Überall auf der Welt gehen heute gläubige Christen den Karfreitag. Foto: Eric Gay

Gläubige in San Antonio stellen die Kreuzigung von Jesus Christus nach. Überall auf der Welt gehen heute gläubige Christen den Karfreitag. Foto: Eric Gay

Gläubige in San Antonio stellen die Kreuzigung von Jesus Christus nach. Überall auf der Welt gehen heute gläubige Christen den Karfreitag. Foto: Eric Gay
Akkurat aufgereiht stehen die ersten Strandkörbe am Ostseestrand von Travemünde. Das Wetter lädt zwar nicht zum Baden ein, vor dem kalten Küstenwind kann man sich aber wunderbar in einem der Körbe schützen. Foto: Christophe Gateau

Akkurat aufgereiht stehen die ersten Strandkörbe am Ostseestrand von Travemünde. Das Wetter lädt zwar nicht zum Baden ein, vor dem kalten Küstenwind kann man sich aber wunderbar in einem der Körbe schützen. Foto: Christophe Gateau

Akkurat aufgereiht stehen die ersten Strandkörbe am Ostseestrand von Travemünde. Das Wetter lädt zwar nicht zum Baden ein, vor dem kalten Küstenwind kann man sich aber wunderbar in einem der Körbe schützen. Foto: Christophe Gateau
Mit Hunderten Gläubigen feiert Papst Franziskus im Petersdom die Karfreitagsliturgie und setzt damit die Osterfeierlichkeiten in Rom fort. Foto: Alberto Pizzoli

Mit Hunderten Gläubigen feiert Papst Franziskus im Petersdom die Karfreitagsliturgie und setzt damit die Osterfeierlichkeiten in Rom fort. Foto: Alberto Pizzoli

Mit Hunderten Gläubigen feiert Papst Franziskus im Petersdom die Karfreitagsliturgie und setzt damit die Osterfeierlichkeiten in Rom fort. Foto: Alberto Pizzoli
Im nepalesischen Bhaktapur führt ein Stuntman Kunstücke auf seinem Motorrad vor. Dieses fährt nicht etwa auf dem Boden, sondern an einer steilen Wand. Foto: Skanda Gautam

Im nepalesischen Bhaktapur führt ein Stuntman Kunstücke auf seinem Motorrad vor. Dieses fährt nicht etwa auf dem Boden, sondern an einer steilen Wand. Foto: Skanda Gautam

Im nepalesischen Bhaktapur führt ein Stuntman Kunstücke auf seinem Motorrad vor. Dieses fährt nicht etwa auf dem Boden, sondern an einer steilen Wand. Foto: Skanda Gautam
Die ersten Kirschbäume stehen in Blüte, noch sind es nur die frühen Sorten. Foto: Carmen Jaspersen

Die ersten Kirschbäume stehen in Blüte, noch sind es nur die frühen Sorten. Foto: Carmen Jaspersen

Die ersten Kirschbäume stehen in Blüte, noch sind es nur die frühen Sorten. Foto: Carmen Jaspersen
Gefährlicher Job: Fensterputzer seilen sich in Peking an einem Bürogebäude ab. Foto: Mark Schiefelbein

Gefährlicher Job: Fensterputzer seilen sich in Peking an einem Bürogebäude ab. Foto: Mark Schiefelbein

Gefährlicher Job: Fensterputzer seilen sich in Peking an einem Bürogebäude ab. Foto: Mark Schiefelbein
Karfreitagsprozession: Angehörige verschiedener Handwerkszünfte ziehen mit dreizehn lebensgroßen Figuren, welche den Leidensweg Christi darstellen, durch die Innenstadt von Lohr am Main. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Karfreitagsprozession: Angehörige verschiedener Handwerkszünfte ziehen mit dreizehn lebensgroßen Figuren, welche den Leidensweg Christi darstellen, durch die Innenstadt von Lohr am Main. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Karfreitagsprozession: Angehörige verschiedener Handwerkszünfte ziehen mit dreizehn lebensgroßen Figuren, welche den Leidensweg Christi darstellen, durch die Innenstadt von Lohr am Main. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Lal Kach-Festival: Zum bengalischen Neujahrfest bemalen sich hinduistische Jugendliche und Männer in Dhaka (Bangladesch) mit roter Farbe und besuchen eine Prozession. Foto: Mushfiqul Alam

Lal Kach-Festival: Zum bengalischen Neujahrfest bemalen sich hinduistische Jugendliche und Männer in Dhaka (Bangladesch) mit roter Farbe und besuchen eine Prozession. Foto: Mushfiqul Alam

Lal Kach-Festival: Zum bengalischen Neujahrfest bemalen sich hinduistische Jugendliche und Männer in Dhaka (Bangladesch) mit roter Farbe und besuchen eine Prozession. Foto: Mushfiqul Alam
Fans der Toronto Maple Leafs verfolgen gebannt das Spiel ihrer Mannschaft gegen die Washington Capitals. Die Washington Capitals siegten am Ende 3:2 im ersten Spiel der Erstrundenserie der NHL Eastern Conference. Foto: Chris Young/The Canadian Press

Fans der Toronto Maple Leafs verfolgen gebannt das Spiel ihrer Mannschaft gegen die Washington Capitals. Die Washington Capitals siegten am Ende 3:2 im ersten Spiel der Erstrundenserie der NHL Eastern Conference. Foto: Chris Young/The Canadian Press

Fans der Toronto Maple Leafs verfolgen gebannt das Spiel ihrer Mannschaft gegen die Washington Capitals. Die Washington Capitals siegten am Ende 3:2 im ersten Spiel der Erstrundenserie der NHL Eastern Conference. Foto: Chris Young/The Canadian Press
Störche im Wildpark Eekholt bei Großenaspe (Schleswig-Holstein) bei der Nestpflege. Foto: Carsten Rehder

Störche im Wildpark Eekholt bei Großenaspe (Schleswig-Holstein) bei der Nestpflege. Foto: Carsten Rehder

Störche im Wildpark Eekholt bei Großenaspe (Schleswig-Holstein) bei der Nestpflege. Foto: Carsten Rehder
In Dhaka (Bangladesch) wird heute das bengalische Neujahr gefeiert. Im bengalischen Kalender beginnt das Jahr am «Pohela Boishakh», der auf den 14. April fällt. Foto: Suvra Kanti Das

In Dhaka (Bangladesch) wird heute das bengalische Neujahr gefeiert. Im bengalischen Kalender beginnt das Jahr am «Pohela Boishakh», der auf den 14. April fällt. Foto: Suvra Kanti Das

In Dhaka (Bangladesch) wird heute das bengalische Neujahr gefeiert. Im bengalischen Kalender beginnt das Jahr am «Pohela Boishakh», der auf den 14. April fällt. Foto: Suvra Kanti Das
Rodeo: Ein südamerikanischer Cowboy, «Gaucho» genannt, fällt während des Criolla del Prado Rodeos in Montevideo (Uruguay) vom Pferd. Foto: Matilde Campodonico

Rodeo: Ein südamerikanischer Cowboy, «Gaucho» genannt, fällt während des Criolla del Prado Rodeos in Montevideo (Uruguay) vom Pferd. Foto: Matilde Campodonico

Rodeo: Ein südamerikanischer Cowboy, «Gaucho» genannt, fällt während des Criolla del Prado Rodeos in Montevideo (Uruguay) vom Pferd. Foto: Matilde Campodonico
Ein Flugzeug im gleißenden Licht der Sonne. Foto: Pedro Sanchez

Ein Flugzeug im gleißenden Licht der Sonne. Foto: Pedro Sanchez

Ein Flugzeug im gleißenden Licht der Sonne. Foto: Pedro Sanchez
Im indischen Neu Delhi ist es tagsüber gerade so heiß, dass Brunnenwasser eine willkommene Erfrischung bietet. Foto: N D-KK/PTI

Im indischen Neu Delhi ist es tagsüber gerade so heiß, dass Brunnenwasser eine willkommene Erfrischung bietet. Foto: N D-KK/PTI

Im indischen Neu Delhi ist es tagsüber gerade so heiß, dass Brunnenwasser eine willkommene Erfrischung bietet. Foto: N D-KK/PTI
Durch die Luft: Die Luftakrobaten Les Elastonautes zur Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Durch die Luft: Die Luftakrobaten Les Elastonautes zur Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Durch die Luft: Die Luftakrobaten Les Elastonautes zur Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka
Zärtlich kümmert sich Kattamutter „Anita“ um ihr drei Tage altes Baby im Tier- und Freizeitpark Jaderpark an der Nordsee. Foto: Rolf Voss/Tier- und Freizeitpark Jaderpark

Zärtlich kümmert sich Kattamutter „Anita“ um ihr drei Tage altes Baby im Tier- und Freizeitpark Jaderpark an der Nordsee. Foto: Rolf Voss/Tier- und Freizeitpark Jaderpark

Zärtlich kümmert sich Kattamutter „Anita“ um ihr drei Tage altes Baby im Tier- und Freizeitpark Jaderpark an der Nordsee. Foto: Rolf Voss/Tier- und Freizeitpark Jaderpark
Begrüntes Zelt: Zur Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin lassen sich ungewöhnliche Pflanzenpräsentationen entdecken. Foto: Jens Kalaene

Begrüntes Zelt: Zur Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin lassen sich ungewöhnliche Pflanzenpräsentationen entdecken. Foto: Jens Kalaene

Begrüntes Zelt: Zur Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 in Berlin lassen sich ungewöhnliche Pflanzenpräsentationen entdecken. Foto: Jens Kalaene
Österlich geschmücktes Haus in Kleinjena, Sachsen-Anhalt. Am Ostersonntag und -montag drohen Regenschauer mit Graupel im Norden und sogar Schnee im Bergland. Foto: Sebastian Willnow

Österlich geschmücktes Haus in Kleinjena, Sachsen-Anhalt. Am Ostersonntag und -montag drohen Regenschauer mit Graupel im Norden und sogar Schnee im Bergland. Foto: Sebastian Willnow

Österlich geschmücktes Haus in Kleinjena, Sachsen-Anhalt. Am Ostersonntag und -montag drohen Regenschauer mit Graupel im Norden und sogar Schnee im Bergland. Foto: Sebastian Willnow
Familie Graugans auf einem ersten Ausflug wohl nur kurze Zeit nach dem Schlüpfen des zahlreichen Nachwuchses. Foto: Arne Dedert

Familie Graugans auf einem ersten Ausflug wohl nur kurze Zeit nach dem Schlüpfen des zahlreichen Nachwuchses. Foto: Arne Dedert

Familie Graugans auf einem ersten Ausflug wohl nur kurze Zeit nach dem Schlüpfen des zahlreichen Nachwuchses. Foto: Arne Dedert
«Gewalt ist nicht das Heilmittel für unsere brüchige Welt», sagte Papst Franziskus zu Beginn der Osterfeierlichkeiten bei der traditionellen Chrisam-Messe im Petersdom. Später wollte er Häftlingen in einem Gefängnis unweit von Rom die Füße waschen. Foto: Alessandra Tarantino

«Gewalt ist nicht das Heilmittel für unsere brüchige Welt», sagte Papst Franziskus zu Beginn der Osterfeierlichkeiten bei der traditionellen Chrisam-Messe im Petersdom. Später wollte er Häftlingen in einem Gefängnis unweit von Rom die Füße waschen. Foto: Alessandra Tarantino

«Gewalt ist nicht das Heilmittel für unsere brüchige Welt», sagte Papst Franziskus zu Beginn der Osterfeierlichkeiten bei der traditionellen Chrisam-Messe im Petersdom. Später wollte er Häftlingen in einem Gefängnis unweit von Rom die Füße waschen. Foto: Alessandra Tarantino
Des Rätsels Lösung heißt: Luftaufnahme. Tulpen blühen rechtzeitig zum Blumenfestes in einem Park im chinesischen Qingdao. Foto: Wang Haibin

Des Rätsels Lösung heißt: Luftaufnahme. Tulpen blühen rechtzeitig zum Blumenfestes in einem Park im chinesischen Qingdao. Foto: Wang Haibin

Des Rätsels Lösung heißt: Luftaufnahme. Tulpen blühen rechtzeitig zum Blumenfestes in einem Park im chinesischen Qingdao. Foto: Wang Haibin
Die Priesterkaste Kohanim gelten als Nachfahren von Aaron, dem Bruder Moses. Drei Mal im Jahr führen sie eine Segnungszeremonie an der Klagemauer in Jerusalem durch. Foto: Ariel Schalit

Die Priesterkaste Kohanim gelten als Nachfahren von Aaron, dem Bruder Moses. Drei Mal im Jahr führen sie eine Segnungszeremonie an der Klagemauer in Jerusalem durch. Foto: Ariel Schalit

Die Priesterkaste Kohanim gelten als Nachfahren von Aaron, dem Bruder Moses. Drei Mal im Jahr führen sie eine Segnungszeremonie an der Klagemauer in Jerusalem durch. Foto: Ariel Schalit
Der fast volle Mond strahlt über dem Leuchtturm von South Shields im Norden Englands. Foto: Owen Humphreys

Der fast volle Mond strahlt über dem Leuchtturm von South Shields im Norden Englands. Foto: Owen Humphreys

Der fast volle Mond strahlt über dem Leuchtturm von South Shields im Norden Englands. Foto: Owen Humphreys
Der ganze Stolz des Kopenhagener Zoos: Das neue Eisbärchen-Pärchen hat sich kurz vor Ostern zum ersten Mal beschnuppert. Hier sind die beiden beim Planschen. Foto: Frank Ronsholt

Der ganze Stolz des Kopenhagener Zoos: Das neue Eisbärchen-Pärchen hat sich kurz vor Ostern zum ersten Mal beschnuppert. Hier sind die beiden beim Planschen. Foto: Frank Ronsholt

Der ganze Stolz des Kopenhagener Zoos: Das neue Eisbärchen-Pärchen hat sich kurz vor Ostern zum ersten Mal beschnuppert. Hier sind die beiden beim Planschen. Foto: Frank Ronsholt
Alltagsszene aus der abgeschotteten Hauptstadt Nordkoreas. Militärs repräsentieren in der Innenstadt Pjöngjangs vor einem soeben eingeweihten Wohnkomplex. Foto: Wong Maye-E

Alltagsszene aus der abgeschotteten Hauptstadt Nordkoreas. Militärs repräsentieren in der Innenstadt Pjöngjangs vor einem soeben eingeweihten Wohnkomplex. Foto: Wong Maye-E

Alltagsszene aus der abgeschotteten Hauptstadt Nordkoreas. Militärs repräsentieren in der Innenstadt Pjöngjangs vor einem soeben eingeweihten Wohnkomplex. Foto: Wong Maye-E
Wenn sich die Bruderschaft versammelt: Büßer der Cristo de las Injurias Bruderschaft im Schloßgarten in Zamora. Während der Karwoche gibt es in ganz Spanien Prozessionen. Foto: Manuel Balles

Wenn sich die Bruderschaft versammelt: Büßer der Cristo de las Injurias Bruderschaft im Schloßgarten in Zamora. Während der Karwoche gibt es in ganz Spanien Prozessionen. Foto: Manuel Balles

Wenn sich die Bruderschaft versammelt: Büßer der Cristo de las Injurias Bruderschaft im Schloßgarten in Zamora. Während der Karwoche gibt es in ganz Spanien Prozessionen. Foto: Manuel Balles
Natürlicher Weichzeichner: Sonnenuntergang über dem Genfer See. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE

Natürlicher Weichzeichner: Sonnenuntergang über dem Genfer See. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE

Natürlicher Weichzeichner: Sonnenuntergang über dem Genfer See. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE
Mitglieder der christlichen Bruderschaft «La Paz» in Cordoba. Hunderte von Prozessionen finden während der Karwoche in ganz Spanien statt. Foto: Manu Fernandez

Mitglieder der christlichen Bruderschaft «La Paz» in Cordoba. Hunderte von Prozessionen finden während der Karwoche in ganz Spanien statt. Foto: Manu Fernandez

Mitglieder der christlichen Bruderschaft «La Paz» in Cordoba. Hunderte von Prozessionen finden während der Karwoche in ganz Spanien statt. Foto: Manu Fernandez
Ein Pelikan planscht im Tierpark Hagenbeck in Hamburg in seinem Gehege. Ab sofort dürfen die Vögel wieder in ihre Freigehege. Foto: Daniel Reinhardt

Ein Pelikan planscht im Tierpark Hagenbeck in Hamburg in seinem Gehege. Ab sofort dürfen die Vögel wieder in ihre Freigehege. Foto: Daniel Reinhardt

Ein Pelikan planscht im Tierpark Hagenbeck in Hamburg in seinem Gehege. Ab sofort dürfen die Vögel wieder in ihre Freigehege. Foto: Daniel Reinhardt
Hoffentlich kommt kein Zug: Ein Mann sitzt im indischen Guwahati auf einem Bahngleis und telefoniert, während andere über die Gleise gehen. Foto: Anupam Nath

Hoffentlich kommt kein Zug: Ein Mann sitzt im indischen Guwahati auf einem Bahngleis und telefoniert, während andere über die Gleise gehen. Foto: Anupam Nath

Hoffentlich kommt kein Zug: Ein Mann sitzt im indischen Guwahati auf einem Bahngleis und telefoniert, während andere über die Gleise gehen. Foto: Anupam Nath
Die Blüte eines Tulpenbaums liegt auf der nassen Motorhaube eines Autos in Dresden. Foto: Arno Burgi

Die Blüte eines Tulpenbaums liegt auf der nassen Motorhaube eines Autos in Dresden. Foto: Arno Burgi

Die Blüte eines Tulpenbaums liegt auf der nassen Motorhaube eines Autos in Dresden. Foto: Arno Burgi
Das Team aus Hongkong fährt bei der Bahnrad-WM in Hongkong in der Qualifikation der Teamverfolgung. Um am Ende eine möglichst gute Zeit zu haben, fahren die Athleten in einer bestimmten Formation. Foto: Kim Cheung

Das Team aus Hongkong fährt bei der Bahnrad-WM in Hongkong in der Qualifikation der Teamverfolgung. Um am Ende eine möglichst gute Zeit zu haben, fahren die Athleten in einer bestimmten Formation. Foto: Kim Cheung

Das Team aus Hongkong fährt bei der Bahnrad-WM in Hongkong in der Qualifikation der Teamverfolgung. Um am Ende eine möglichst gute Zeit zu haben, fahren die Athleten in einer bestimmten Formation. Foto: Kim Cheung
Ein Händler bietet am Rande einer Straße im indischen Guwahati Gemüse zum Verkauf an. Foto: Anupam Nath

Ein Händler bietet am Rande einer Straße im indischen Guwahati Gemüse zum Verkauf an. Foto: Anupam Nath

Ein Händler bietet am Rande einer Straße im indischen Guwahati Gemüse zum Verkauf an. Foto: Anupam Nath
Immer diese Kabinettssitzungen! Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt während einer Sitzung mit ihren Ministern. Foto: Kay Nietfeld

Immer diese Kabinettssitzungen! Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt während einer Sitzung mit ihren Ministern. Foto: Kay Nietfeld

Immer diese Kabinettssitzungen! Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt während einer Sitzung mit ihren Ministern. Foto: Kay Nietfeld
Teile der Rievaulx-Abbey-Ruine im britischen Helmsley werden während des Brocken Spectre Licht- und Soundfestivals bunt angestrahlt. Foto: Danny Lawson

Teile der Rievaulx-Abbey-Ruine im britischen Helmsley werden während des Brocken Spectre Licht- und Soundfestivals bunt angestrahlt. Foto: Danny Lawson

Teile der Rievaulx-Abbey-Ruine im britischen Helmsley werden während des Brocken Spectre Licht- und Soundfestivals bunt angestrahlt. Foto: Danny Lawson
Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un leitet eine Sitzung der Obersten Volksversammlung in Pjöngjang. Im Hintergrund die Abbilder seines Großvaters Kim Il Sung sowie seines Vaters und Vorgängers Kim Jong Il. Foto: Korean Central TV

Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un leitet eine Sitzung der Obersten Volksversammlung in Pjöngjang. Im Hintergrund die Abbilder seines Großvaters Kim Il Sung sowie seines Vaters und Vorgängers Kim Jong Il. Foto: Korean Central TV

Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un leitet eine Sitzung der Obersten Volksversammlung in Pjöngjang. Im Hintergrund die Abbilder seines Großvaters Kim Il Sung sowie seines Vaters und Vorgängers Kim Jong Il. Foto: Korean Central TV
Ein Gläubiger trägt in Anantnag im indischen Teil Kaschmirs ein Bündel Fackeln. Tausende gläubige Sufismus-Muslime pilgern jedes Jahr während des sogenannten Fackelmarsches zum «Sakhi Zain-ud-din Wali» Felsenschrein, um das Ende des Winters zu feiern. Foto: Muneeb Ul Islam

Ein Gläubiger trägt in Anantnag im indischen Teil Kaschmirs ein Bündel Fackeln. Tausende gläubige Sufismus-Muslime pilgern jedes Jahr während des sogenannten Fackelmarsches zum «Sakhi Zain-ud-din Wali» Felsenschrein, um das Ende des Winters zu feiern. Foto: Muneeb Ul Islam

Ein Gläubiger trägt in Anantnag im indischen Teil Kaschmirs ein Bündel Fackeln. Tausende gläubige Sufismus-Muslime pilgern jedes Jahr während des sogenannten Fackelmarsches zum «Sakhi Zain-ud-din Wali» Felsenschrein, um das Ende des Winters zu feiern. Foto: Muneeb Ul Islam
Ein Sperling hat es sich auf einem blühenden Kirschbaum im Zhongshan Park im chinesischen Qingdao bequem gemacht. Foto: Wang Haibin

Ein Sperling hat es sich auf einem blühenden Kirschbaum im Zhongshan Park im chinesischen Qingdao bequem gemacht. Foto: Wang Haibin

Ein Sperling hat es sich auf einem blühenden Kirschbaum im Zhongshan Park im chinesischen Qingdao bequem gemacht. Foto: Wang Haibin
Studentenprotest: Ein Polizist nimmt in Santiago de Chile einen Demonstranten fest. Foto: Sebastian Beltran Gaete

Studentenprotest: Ein Polizist nimmt in Santiago de Chile einen Demonstranten fest. Foto: Sebastian Beltran Gaete

Studentenprotest: Ein Polizist nimmt in Santiago de Chile einen Demonstranten fest. Foto: Sebastian Beltran Gaete
Angriff auf den Sport: Nach Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist das Champions-League-Spiel gegen AS Monaco abgesagt worden. Foto: Federico Gambarini

Angriff auf den Sport: Nach Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist das Champions-League-Spiel gegen AS Monaco abgesagt worden. Foto: Federico Gambarini

Angriff auf den Sport: Nach Explosionen am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist das Champions-League-Spiel gegen AS Monaco abgesagt worden. Foto: Federico Gambarini
Der aktivste Vulkan Europas, der Ätna, spuckt in der Nähe der sizilianischen Stadt Riposto Lava. Foto: Salvatore Allegra

Der aktivste Vulkan Europas, der Ätna, spuckt in der Nähe der sizilianischen Stadt Riposto Lava. Foto: Salvatore Allegra

Der aktivste Vulkan Europas, der Ätna, spuckt in der Nähe der sizilianischen Stadt Riposto Lava. Foto: Salvatore Allegra
Nicht nur aus Amsterdam: Eine Frau pflegt ein Tulpenfeld in Ostengland. Foto: Steve Parsons

Nicht nur aus Amsterdam: Eine Frau pflegt ein Tulpenfeld in Ostengland. Foto: Steve Parsons

Nicht nur aus Amsterdam: Eine Frau pflegt ein Tulpenfeld in Ostengland. Foto: Steve Parsons
Lokführer Sven Kolbe auf seiner Killesbergbahn. Die Dampflokomotive fährt von Frühjahr bis Herbst Gäste durch den Höhenpark in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler

Lokführer Sven Kolbe auf seiner Killesbergbahn. Die Dampflokomotive fährt von Frühjahr bis Herbst Gäste durch den Höhenpark in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler

Lokführer Sven Kolbe auf seiner Killesbergbahn. Die Dampflokomotive fährt von Frühjahr bis Herbst Gäste durch den Höhenpark in Stuttgart. Foto: Lino Mirgeler
Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip beim Shakehands mit einem Elefanten. Im Zoo des britischen Whipsnade begrüßt dieser Dickhäuter die hohen Gäste persönlich. Foto: Chris Radburn

Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip beim Shakehands mit einem Elefanten. Im Zoo des britischen Whipsnade begrüßt dieser Dickhäuter die hohen Gäste persönlich. Foto: Chris Radburn

Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip beim Shakehands mit einem Elefanten. Im Zoo des britischen Whipsnade begrüßt dieser Dickhäuter die hohen Gäste persönlich. Foto: Chris Radburn
Unter den Folien wächst er, der weiße Spargel. Die Saison für die Frühjahrsdelikatesse beginnt in diesem Jahr rekordverdächtig früh. Foto: Carsten Rehder

Unter den Folien wächst er, der weiße Spargel. Die Saison für die Frühjahrsdelikatesse beginnt in diesem Jahr rekordverdächtig früh. Foto: Carsten Rehder

Unter den Folien wächst er, der weiße Spargel. Die Saison für die Frühjahrsdelikatesse beginnt in diesem Jahr rekordverdächtig früh. Foto: Carsten Rehder
Derzeit halten die Streitkräfte Südkoreas und der USA ihre Frühjahrsmanöver ab. Unter dem Codenamen «Operation Pacific Reach» üben die Soldaten im Südosten Südkoreas den Ernstfall. Foto: Ahn Young-Joon

Derzeit halten die Streitkräfte Südkoreas und der USA ihre Frühjahrsmanöver ab. Unter dem Codenamen «Operation Pacific Reach» üben die Soldaten im Südosten Südkoreas den Ernstfall. Foto: Ahn Young-Joon

Derzeit halten die Streitkräfte Südkoreas und der USA ihre Frühjahrsmanöver ab. Unter dem Codenamen «Operation Pacific Reach» üben die Soldaten im Südosten Südkoreas den Ernstfall. Foto: Ahn Young-Joon
Vermummte Büßer der «Jesus en su Tercera Caida»-Bruderschaft. Hunderte Prozessionen werden in Spanien während der Zeit um Ostern, der «Semana Santa», abgehalten. Foto: Manuel Balles

Vermummte Büßer der «Jesus en su Tercera Caida»-Bruderschaft. Hunderte Prozessionen werden in Spanien während der Zeit um Ostern, der «Semana Santa», abgehalten. Foto: Manuel Balles

Vermummte Büßer der «Jesus en su Tercera Caida»-Bruderschaft. Hunderte Prozessionen werden in Spanien während der Zeit um Ostern, der «Semana Santa», abgehalten. Foto: Manuel Balles
Beim Wasserfest «Songkran» sind die Besucher eigentlich aufs Nasswerden eingestellt, aber mit so einer Ladung aus der Nase eines Elefanten haben wohl die wenigsten gerechnet. Foto: Sakchai Lalit

Beim Wasserfest «Songkran» sind die Besucher eigentlich aufs Nasswerden eingestellt, aber mit so einer Ladung aus der Nase eines Elefanten haben wohl die wenigsten gerechnet. Foto: Sakchai Lalit

Beim Wasserfest «Songkran» sind die Besucher eigentlich aufs Nasswerden eingestellt, aber mit so einer Ladung aus der Nase eines Elefanten haben wohl die wenigsten gerechnet. Foto: Sakchai Lalit
Sieht aus wie ein Luftschlag auf Stellungen des IS im Nahen Osten, ist jedoch lediglich ein Feuerwerk bei einem Baseball-Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Oakland Athletics. Was der B-2 Bomber hier zu suchen hat, bleibt unklar. Foto: Orlin Wagner

Sieht aus wie ein Luftschlag auf Stellungen des IS im Nahen Osten, ist jedoch lediglich ein Feuerwerk bei einem Baseball-Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Oakland Athletics. Was der B-2 Bomber hier zu suchen hat, bleibt unklar. Foto: Orlin Wagner

Sieht aus wie ein Luftschlag auf Stellungen des IS im Nahen Osten, ist jedoch lediglich ein Feuerwerk bei einem Baseball-Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Oakland Athletics. Was der B-2 Bomber hier zu suchen hat, bleibt unklar. Foto: Orlin Wagner
Auf der Rückkehr aus dem Weltall: Diese russische Sojus-Kapsel mit drei Rückkehrern von der ISS ist in der kasachischen Steppe gelandet. Foto: Bill Ingalls

Auf der Rückkehr aus dem Weltall: Diese russische Sojus-Kapsel mit drei Rückkehrern von der ISS ist in der kasachischen Steppe gelandet. Foto: Bill Ingalls

Auf der Rückkehr aus dem Weltall: Diese russische Sojus-Kapsel mit drei Rückkehrern von der ISS ist in der kasachischen Steppe gelandet. Foto: Bill Ingalls
Leute im Mond: Mit rund 60 Kilometern pro Stunde sausen in Frankfurt am Main zwei Frauen in fast 80 Metern Höhe auf dem «Jules Verne Tower» vor dem Vollmond vorüber. Foto:Frank Rumpenhorst

Leute im Mond: Mit rund 60 Kilometern pro Stunde sausen in Frankfurt am Main zwei Frauen in fast 80 Metern Höhe auf dem «Jules Verne Tower» vor dem Vollmond vorüber. Foto:Frank Rumpenhorst

Leute im Mond: Mit rund 60 Kilometern pro Stunde sausen in Frankfurt am Main zwei Frauen in fast 80 Metern Höhe auf dem «Jules Verne Tower» vor dem Vollmond vorüber. Foto:Frank Rumpenhorst
«Seven Magic Mountains» in der Wüste. Diese rund zehn Meter hohen Türme des Schweizer Künstlers Ugo Rondinone sind in der Wüste südlich von Las Vegas zu sehen. Foto: David Becker

«Seven Magic Mountains» in der Wüste. Diese rund zehn Meter hohen Türme des Schweizer Künstlers Ugo Rondinone sind in der Wüste südlich von Las Vegas zu sehen. Foto: David Becker

«Seven Magic Mountains» in der Wüste. Diese rund zehn Meter hohen Türme des Schweizer Künstlers Ugo Rondinone sind in der Wüste südlich von Las Vegas zu sehen. Foto: David Becker
Grüner Trabi: Ein mit Kunstrasen beklebter Trabant wirbt vor einem Einkaufszentrum in Zwickau für den Ostereinkauf. Foto: Sebastian Willnow

Grüner Trabi: Ein mit Kunstrasen beklebter Trabant wirbt vor einem Einkaufszentrum in Zwickau für den Ostereinkauf. Foto: Sebastian Willnow

Grüner Trabi: Ein mit Kunstrasen beklebter Trabant wirbt vor einem Einkaufszentrum in Zwickau für den Ostereinkauf. Foto: Sebastian Willnow
Knapp drei Wochen nach dem Terroranschlag in London haben Tausende Polizisten ihrem getöteten Kollegen Keith Palmer die letzte Ehre erwiesen. Der Polizist war bei der Attacke am 22. März erstochen worden. Foto: Ben Stansall

Knapp drei Wochen nach dem Terroranschlag in London haben Tausende Polizisten ihrem getöteten Kollegen Keith Palmer die letzte Ehre erwiesen. Der Polizist war bei der Attacke am 22. März erstochen worden. Foto: Ben Stansall

Knapp drei Wochen nach dem Terroranschlag in London haben Tausende Polizisten ihrem getöteten Kollegen Keith Palmer die letzte Ehre erwiesen. Der Polizist war bei der Attacke am 22. März erstochen worden. Foto: Ben Stansall
Hoffentlich nimmt das jemand zur Kenntnis: Ein Wahlplakat des CDU-Spitzenkandidaten Daniel Günther steht auf einem Acker in Schleswig-Holstein. Am 7. Mai sind die Bürger aufgerufen, im nördlichsten Bundesland ihre Stimmen zur Landtagswahl abzugeben. Foto: Carsten Rehder

Hoffentlich nimmt das jemand zur Kenntnis: Ein Wahlplakat des CDU-Spitzenkandidaten Daniel Günther steht auf einem Acker in Schleswig-Holstein. Am 7. Mai sind die Bürger aufgerufen, im nördlichsten Bundesland ihre Stimmen zur Landtagswahl abzugeben. Foto: Carsten Rehder

Hoffentlich nimmt das jemand zur Kenntnis: Ein Wahlplakat des CDU-Spitzenkandidaten Daniel Günther steht auf einem Acker in Schleswig-Holstein. Am 7. Mai sind die Bürger aufgerufen, im nördlichsten Bundesland ihre Stimmen zur Landtagswahl abzugeben. Foto: Carsten Rehder
«Umlaufbahn»: Ein bunt illuminiertes Karussell dreht sich in Frankfurt am Main nach Einbruch der Dunkelheit vor dem Mond, der am wolkenlosen Himmel steht. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

«Umlaufbahn»: Ein bunt illuminiertes Karussell dreht sich in Frankfurt am Main nach Einbruch der Dunkelheit vor dem Mond, der am wolkenlosen Himmel steht. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

«Umlaufbahn»: Ein bunt illuminiertes Karussell dreht sich in Frankfurt am Main nach Einbruch der Dunkelheit vor dem Mond, der am wolkenlosen Himmel steht. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Ein Frosch sitzt im Botanischen Garten von Freiburg auf dem Blatt einer Seerose und genießt die Sonne. Foto: Patrick Seeger

Ein Frosch sitzt im Botanischen Garten von Freiburg auf dem Blatt einer Seerose und genießt die Sonne. Foto: Patrick Seeger

Ein Frosch sitzt im Botanischen Garten von Freiburg auf dem Blatt einer Seerose und genießt die Sonne. Foto: Patrick Seeger
Roger Federer und Andy Murray spielen in Zürich ein kurzes Probe-Tennis-Matsch auf einem Floß. Foto: Gaetan Bally

Roger Federer und Andy Murray spielen in Zürich ein kurzes Probe-Tennis-Matsch auf einem Floß. Foto: Gaetan Bally

Roger Federer und Andy Murray spielen in Zürich ein kurzes Probe-Tennis-Matsch auf einem Floß. Foto: Gaetan Bally
Zahlreiche Menschen gedenken in Stockholm in der Nähe des Einkaufszentrums Ahlens mit einer Schweigeminute der Opfer des mutmaßlichen Terroranschlags. Foto: Markus Schreiber

Zahlreiche Menschen gedenken in Stockholm in der Nähe des Einkaufszentrums Ahlens mit einer Schweigeminute der Opfer des mutmaßlichen Terroranschlags. Foto: Markus Schreiber

Zahlreiche Menschen gedenken in Stockholm in der Nähe des Einkaufszentrums Ahlens mit einer Schweigeminute der Opfer des mutmaßlichen Terroranschlags. Foto: Markus Schreiber
Die Sammlerin Edith Breitkreutz zeigt Eier aus ihrer Sammlung. Rund 10500 Schmuck- und Ostereier gehören zur Sammlung von Familie Breitkreuz und bilden damit eine der größten Eiersammlungen in Deutschland. Foto: Martin Schutt

Die Sammlerin Edith Breitkreutz zeigt Eier aus ihrer Sammlung. Rund 10500 Schmuck- und Ostereier gehören zur Sammlung von Familie Breitkreuz und bilden damit eine der größten Eiersammlungen in Deutschland. Foto: Martin Schutt

Die Sammlerin Edith Breitkreutz zeigt Eier aus ihrer Sammlung. Rund 10500 Schmuck- und Ostereier gehören zur Sammlung von Familie Breitkreuz und bilden damit eine der größten Eiersammlungen in Deutschland. Foto: Martin Schutt
Birnbäume in vollem Blütenstand stehen auf einer Plantage in Qingdao. Foto: Yu Fangping/SIPA Asia via ZUMA Wire

Birnbäume in vollem Blütenstand stehen auf einer Plantage in Qingdao. Foto: Yu Fangping/SIPA Asia via ZUMA Wire

Birnbäume in vollem Blütenstand stehen auf einer Plantage in Qingdao. Foto: Yu Fangping/SIPA Asia via ZUMA Wire
Frühling selbst gebaut: Ein Mädchen sitzt in Hull neben einem Feld aus 1700 Lego-Narzissen. Hull ist Kulturstadt 2017 in Großbritannien. Foto: Anna Gowthorpe

Frühling selbst gebaut: Ein Mädchen sitzt in Hull neben einem Feld aus 1700 Lego-Narzissen. Hull ist Kulturstadt 2017 in Großbritannien. Foto: Anna Gowthorpe

Frühling selbst gebaut: Ein Mädchen sitzt in Hull neben einem Feld aus 1700 Lego-Narzissen. Hull ist Kulturstadt 2017 in Großbritannien. Foto: Anna Gowthorpe
Ein Paragleiter startet auf dem Berliner Drachenberg in Richtung Tal. Foto: Paul Zinken

Ein Paragleiter startet auf dem Berliner Drachenberg in Richtung Tal. Foto: Paul Zinken

Ein Paragleiter startet auf dem Berliner Drachenberg in Richtung Tal. Foto: Paul Zinken
Eine Frau schreibt am Kaufhaus Ahlens City in Stockholm eine Botschaft auf eine Holzwand. Foto: Markus Schreiber

Eine Frau schreibt am Kaufhaus Ahlens City in Stockholm eine Botschaft auf eine Holzwand. Foto: Markus Schreiber

Eine Frau schreibt am Kaufhaus Ahlens City in Stockholm eine Botschaft auf eine Holzwand. Foto: Markus Schreiber
Von der Morgensonne angeleuchtet steht eine Pusteblume auf einer Wiese. Foto: Federico Gambarini

Von der Morgensonne angeleuchtet steht eine Pusteblume auf einer Wiese. Foto: Federico Gambarini

Von der Morgensonne angeleuchtet steht eine Pusteblume auf einer Wiese. Foto: Federico Gambarini
Kurz vor voll: Der nahezu kreisrunde Mond leuchtet über dem Kurort Sankt Peter Ording. Der Mondkalender weist den 11. April als Termin für den nächsten Vollmond aus. Foto: Christophe Gateau

Kurz vor voll: Der nahezu kreisrunde Mond leuchtet über dem Kurort Sankt Peter Ording. Der Mondkalender weist den 11. April als Termin für den nächsten Vollmond aus. Foto: Christophe Gateau

Kurz vor voll: Der nahezu kreisrunde Mond leuchtet über dem Kurort Sankt Peter Ording. Der Mondkalender weist den 11. April als Termin für den nächsten Vollmond aus. Foto: Christophe Gateau
Rabatz: Die Partie gegen Stuttgart musste wegen abgefeuerter Leuchtraketen aus dem Karlsruher Block zweimal unterbrochen werden und stand kurz vor dem Abbruch. Foto: Andreas Rosar

Rabatz: Die Partie gegen Stuttgart musste wegen abgefeuerter Leuchtraketen aus dem Karlsruher Block zweimal unterbrochen werden und stand kurz vor dem Abbruch. Foto: Andreas Rosar

Rabatz: Die Partie gegen Stuttgart musste wegen abgefeuerter Leuchtraketen aus dem Karlsruher Block zweimal unterbrochen werden und stand kurz vor dem Abbruch. Foto: Andreas Rosar
Seit Jahrzehnten schmücken Wernfried und Adelheid Meyer das kleine Holzhäuschen im Elbdorf Viehle vor dem Osterfest mit über einhundert farbigen Eiern. Foto: Jens Büttner

Seit Jahrzehnten schmücken Wernfried und Adelheid Meyer das kleine Holzhäuschen im Elbdorf Viehle vor dem Osterfest mit über einhundert farbigen Eiern. Foto: Jens Büttner

Seit Jahrzehnten schmücken Wernfried und Adelheid Meyer das kleine Holzhäuschen im Elbdorf Viehle vor dem Osterfest mit über einhundert farbigen Eiern. Foto: Jens Büttner
Vier Tage lang dauert die Houston Art Car Parade - und das ist keineswegs zu lang. Schließlich gibt es allerhand zu sehen, wenn sich die Besitzer von rund 250 liebevoll bis ins Detail dekorierten Fahrzeugen treffen. Denn wo sonst kriegt man ein Auto in Form eines Haifisches zu sehen? Foto: Brian Cahn

Vier Tage lang dauert die Houston Art Car Parade - und das ist keineswegs zu lang. Schließlich gibt es allerhand zu sehen, wenn sich die Besitzer von rund 250 liebevoll bis ins Detail dekorierten Fahrzeugen treffen. Denn wo sonst kriegt man ein Auto in Form eines Haifisches zu sehen? Foto: Brian Cahn

Vier Tage lang dauert die Houston Art Car Parade - und das ist keineswegs zu lang. Schließlich gibt es allerhand zu sehen, wenn sich die Besitzer von rund 250 liebevoll bis ins Detail dekorierten Fahrzeugen treffen. Denn wo sonst kriegt man ein Auto in Form eines Haifisches zu sehen? Foto: Brian Cahn
Teilnehmer beim Pjöngjang-Marathon drängen sich am Start in der nordkoreanischen Hauptstadt. Hunderte Ausländer nehmen an der Veranstaltung teil die zum größten Tourismusevent der Metropole geworden ist. Foto: Wong Maye-E

Teilnehmer beim Pjöngjang-Marathon drängen sich am Start in der nordkoreanischen Hauptstadt. Hunderte Ausländer nehmen an der Veranstaltung teil die zum größten Tourismusevent der Metropole geworden ist. Foto: Wong Maye-E

Teilnehmer beim Pjöngjang-Marathon drängen sich am Start in der nordkoreanischen Hauptstadt. Hunderte Ausländer nehmen an der Veranstaltung teil die zum größten Tourismusevent der Metropole geworden ist. Foto: Wong Maye-E
Tulpen und Narzissen verwandeln ein Wiese in Gelsenkirchen in ein prächtiges Farbenmeer. Foto: Ina Fassbender

Tulpen und Narzissen verwandeln ein Wiese in Gelsenkirchen in ein prächtiges Farbenmeer. Foto: Ina Fassbender

Tulpen und Narzissen verwandeln ein Wiese in Gelsenkirchen in ein prächtiges Farbenmeer. Foto: Ina Fassbender
Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton jubelt nach seinem Sieg beim Grand Prix von China. Foto: Toru Takahashi

Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton jubelt nach seinem Sieg beim Grand Prix von China. Foto: Toru Takahashi

Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton jubelt nach seinem Sieg beim Grand Prix von China. Foto: Toru Takahashi
Der australische Sänger Ry X (Ry Cummings) während eines gemeinsanen Konzerts mit dem deutschen Kammerorchester Berlin im dortigen Konzerthaus. Foto: Kay Nietfeld

Der australische Sänger Ry X (Ry Cummings) während eines gemeinsanen Konzerts mit dem deutschen Kammerorchester Berlin im dortigen Konzerthaus. Foto: Kay Nietfeld

Der australische Sänger Ry X (Ry Cummings) während eines gemeinsanen Konzerts mit dem deutschen Kammerorchester Berlin im dortigen Konzerthaus. Foto: Kay Nietfeld
An der mehrspurigen "Avenida 23 de Maio" in Sao Paulo pflanzen Arbeiter 30 verschiedene Arten an. Darunter auch Basilikum, Oregano und Rosmarin. 11.000 Quadratmeter grauen Betons sollen so begrünt werden. Die "Avenida 23 de Maio" wird tagtäglich von 100.000 Autos befahren. Foto: Chris Faga

An der mehrspurigen "Avenida 23 de Maio" in Sao Paulo pflanzen Arbeiter 30 verschiedene Arten an. Darunter auch Basilikum, Oregano und Rosmarin. 11.000 Quadratmeter grauen Betons sollen so begrünt werden. Die "Avenida 23 de Maio" wird tagtäglich von 100.000 Autos befahren. Foto: Chris Faga

An der mehrspurigen "Avenida 23 de Maio" in Sao Paulo pflanzen Arbeiter 30 verschiedene Arten an. Darunter auch Basilikum, Oregano und Rosmarin. 11.000 Quadratmeter grauen Betons sollen so begrünt werden. Die "Avenida 23 de Maio" wird tagtäglich von 100.000 Autos befahren. Foto: Chris Faga
Monsterfisch: Der Bildhauer Donatan Mockus aus Litauen arbeitet beim Sandskulpturenfestival auf Usedom an einer Skulptur zum Thema Tiefsee. Foto: Stefan Sauer

Monsterfisch: Der Bildhauer Donatan Mockus aus Litauen arbeitet beim Sandskulpturenfestival auf Usedom an einer Skulptur zum Thema Tiefsee. Foto: Stefan Sauer

Monsterfisch: Der Bildhauer Donatan Mockus aus Litauen arbeitet beim Sandskulpturenfestival auf Usedom an einer Skulptur zum Thema Tiefsee. Foto: Stefan Sauer
Eine Besucherin geht im Athener Museum für zeitgenössische Kunst (EMST) an einem Kunstwerk von Cecilia Vicuna vorbei, das Teil der internationalen Kunstausstellung documenta 14 ist. Die internationale Kunstausstellung wird erstmals bis Mitte Juli zunächst in Athen und vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel zu sehen sein. Foto: Yorgos Karahalis

Eine Besucherin geht im Athener Museum für zeitgenössische Kunst (EMST) an einem Kunstwerk von Cecilia Vicuna vorbei, das Teil der internationalen Kunstausstellung documenta 14 ist. Die internationale Kunstausstellung wird erstmals bis Mitte Juli zunächst in Athen und vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel zu sehen sein. Foto: Yorgos Karahalis

Eine Besucherin geht im Athener Museum für zeitgenössische Kunst (EMST) an einem Kunstwerk von Cecilia Vicuna vorbei, das Teil der internationalen Kunstausstellung documenta 14 ist. Die internationale Kunstausstellung wird erstmals bis Mitte Juli zunächst in Athen und vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel zu sehen sein. Foto: Yorgos Karahalis
Die sehbehinderte Sophia Dill wird von Polizisten bei einer Ostereiersuche begleitet. Das Bombenräumkommando Bakersfield (USA) hatte Ostereier aus Plastik mit kleinen Geräten ausgestattet, die Pieptöne von sich geben. Anhand der Töne konnten die blinden und sehbehinderten Kinder die Ostereier finden. Foto: Henry A. Barrios

Die sehbehinderte Sophia Dill wird von Polizisten bei einer Ostereiersuche begleitet. Das Bombenräumkommando Bakersfield (USA) hatte Ostereier aus Plastik mit kleinen Geräten ausgestattet, die Pieptöne von sich geben. Anhand der Töne konnten die blinden und sehbehinderten Kinder die Ostereier finden. Foto: Henry A. Barrios

Die sehbehinderte Sophia Dill wird von Polizisten bei einer Ostereiersuche begleitet. Das Bombenräumkommando Bakersfield (USA) hatte Ostereier aus Plastik mit kleinen Geräten ausgestattet, die Pieptöne von sich geben. Anhand der Töne konnten die blinden und sehbehinderten Kinder die Ostereier finden. Foto: Henry A. Barrios
Der Rennwagen des italienischen Sauber-Piloten Antonio Giovinazzi wird nach einem Unfall in die Leitplanke von einem Traktor geborgen. Der Fahrer konnte nach dem Unfall während des Qualifying beim Grand Prix von China selbst wieder aus dem Wagen steigen. Foto: Mark Schiefelbein

Der Rennwagen des italienischen Sauber-Piloten Antonio Giovinazzi wird nach einem Unfall in die Leitplanke von einem Traktor geborgen. Der Fahrer konnte nach dem Unfall während des Qualifying beim Grand Prix von China selbst wieder aus dem Wagen steigen. Foto: Mark Schiefelbein

Der Rennwagen des italienischen Sauber-Piloten Antonio Giovinazzi wird nach einem Unfall in die Leitplanke von einem Traktor geborgen. Der Fahrer konnte nach dem Unfall während des Qualifying beim Grand Prix von China selbst wieder aus dem Wagen steigen. Foto: Mark Schiefelbein
Trümmer liegen nahe dem Hauptbahnhof in Stockholms Innenstadt. Dort war zuvor ein Lkw entlang gerast und hatte mehrere Menschen getötet und verletzt. Foto: Markus Schreiber

Trümmer liegen nahe dem Hauptbahnhof in Stockholms Innenstadt. Dort war zuvor ein Lkw entlang gerast und hatte mehrere Menschen getötet und verletzt. Foto: Markus Schreiber

Trümmer liegen nahe dem Hauptbahnhof in Stockholms Innenstadt. Dort war zuvor ein Lkw entlang gerast und hatte mehrere Menschen getötet und verletzt. Foto: Markus Schreiber
Smog und feiner Staub hüllen Südkoreas Hauptstadt Seoul in ein diffuses Licht. Foto: YNA

Smog und feiner Staub hüllen Südkoreas Hauptstadt Seoul in ein diffuses Licht. Foto: YNA

Smog und feiner Staub hüllen Südkoreas Hauptstadt Seoul in ein diffuses Licht. Foto: YNA
Die US-Filmregisseure Carl Reiner und sein Sohn Rob Reiner (l.) verewigen sich mit Hand- und Fußabdrücken in Betonplatten vor dem TLC Chinese Theater in Los Angeles, Hollywood. Im Laufe der Zeremonie gibt Vater Carl seinem Sohn Rob einen Kuss. Foto: Chris Pizzello

Die US-Filmregisseure Carl Reiner und sein Sohn Rob Reiner (l.) verewigen sich mit Hand- und Fußabdrücken in Betonplatten vor dem TLC Chinese Theater in Los Angeles, Hollywood. Im Laufe der Zeremonie gibt Vater Carl seinem Sohn Rob einen Kuss. Foto: Chris Pizzello

Die US-Filmregisseure Carl Reiner und sein Sohn Rob Reiner (l.) verewigen sich mit Hand- und Fußabdrücken in Betonplatten vor dem TLC Chinese Theater in Los Angeles, Hollywood. Im Laufe der Zeremonie gibt Vater Carl seinem Sohn Rob einen Kuss. Foto: Chris Pizzello
Die Lichter der nächtlichen Slykine von Frankfurt am Main sind durch einen Kameraeffekt zu vertikalen Streifen gezogen. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Lichter der nächtlichen Slykine von Frankfurt am Main sind durch einen Kameraeffekt zu vertikalen Streifen gezogen. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Lichter der nächtlichen Slykine von Frankfurt am Main sind durch einen Kameraeffekt zu vertikalen Streifen gezogen. Foto: Frank Rumpenhorst
Es sind die Silhouetten von Golffans, die beim Masters Goldturnier in Augusta gespannt das Spiel der Profis verfolgen. Foto: Charlie Riedel

Es sind die Silhouetten von Golffans, die beim Masters Goldturnier in Augusta gespannt das Spiel der Profis verfolgen. Foto: Charlie Riedel

Es sind die Silhouetten von Golffans, die beim Masters Goldturnier in Augusta gespannt das Spiel der Profis verfolgen. Foto: Charlie Riedel
Osterhase auf Drogen: Überraschungseier und einen Osterhasen mit Marihuana-Päckchen hat der Zoll in einem Paket aus der Schweiz entdeckt. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Osterhase auf Drogen: Überraschungseier und einen Osterhasen mit Marihuana-Päckchen hat der Zoll in einem Paket aus der Schweiz entdeckt. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Osterhase auf Drogen: Überraschungseier und einen Osterhasen mit Marihuana-Päckchen hat der Zoll in einem Paket aus der Schweiz entdeckt. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken
Freude: Der Patriarch von Moskau, Kyrill I., lässt Tauben fliegen. Foto: Alexander Zemlianichenko

Freude: Der Patriarch von Moskau, Kyrill I., lässt Tauben fliegen. Foto: Alexander Zemlianichenko

Freude: Der Patriarch von Moskau, Kyrill I., lässt Tauben fliegen. Foto: Alexander Zemlianichenko
Flamingo-Absätze beim «Ladies Day» auf der Pferderennbahn in Aintree, Großbritannien. Foto: Peter Byrne

Flamingo-Absätze beim «Ladies Day» auf der Pferderennbahn in Aintree, Großbritannien. Foto: Peter Byrne

Flamingo-Absätze beim «Ladies Day» auf der Pferderennbahn in Aintree, Großbritannien. Foto: Peter Byrne
Fingerzeig: Was Großbritanniens Prinz Harry hier gerade in einem Trainingslager der britischen Rugbyspieler anspricht, ist nicht überliefert. Foto: Kirsty Wigglesworth

Fingerzeig: Was Großbritanniens Prinz Harry hier gerade in einem Trainingslager der britischen Rugbyspieler anspricht, ist nicht überliefert. Foto: Kirsty Wigglesworth

Fingerzeig: Was Großbritanniens Prinz Harry hier gerade in einem Trainingslager der britischen Rugbyspieler anspricht, ist nicht überliefert. Foto: Kirsty Wigglesworth
Heimisch: Auf den Wiesen und Feldern an der Grenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Schleswig-Holstein lebt Europas einzige wilde Nandu-Population. Foto: Christian Charisius

Heimisch: Auf den Wiesen und Feldern an der Grenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Schleswig-Holstein lebt Europas einzige wilde Nandu-Population. Foto: Christian Charisius

Heimisch: Auf den Wiesen und Feldern an der Grenze von Mecklenburg-Vorpommern zu Schleswig-Holstein lebt Europas einzige wilde Nandu-Population. Foto: Christian Charisius
Raus aus England: Der aktuelle Rekord für eine Massen-Überquerung des Ärmelkanals liegt bei 49. Nun versuchen es rund 100 Heißluftballons. Foto: Victoria Jones

Raus aus England: Der aktuelle Rekord für eine Massen-Überquerung des Ärmelkanals liegt bei 49. Nun versuchen es rund 100 Heißluftballons. Foto: Victoria Jones

Raus aus England: Der aktuelle Rekord für eine Massen-Überquerung des Ärmelkanals liegt bei 49. Nun versuchen es rund 100 Heißluftballons. Foto: Victoria Jones
Frühlingssonne: Bäume werfen lange Schatten auf ein frisch bestelltes Feld in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Frühlingssonne: Bäume werfen lange Schatten auf ein frisch bestelltes Feld in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Frühlingssonne: Bäume werfen lange Schatten auf ein frisch bestelltes Feld in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Wassersport: Regen und Nebel stören den Ablauf des Formel-1-Trainings in Shanghai. Foto: Andy Wong

Wassersport: Regen und Nebel stören den Ablauf des Formel-1-Trainings in Shanghai. Foto: Andy Wong

Wassersport: Regen und Nebel stören den Ablauf des Formel-1-Trainings in Shanghai. Foto: Andy Wong
Martialisch: Das von der US-Navy zur Verfügung gestellt Bild zeigt den Zerstörer USS Porter im Mittelmeer, während eine Tomahawk-Rakete Richtung Syrien abgefeuert wird. Foto: Ford Williams/U.S. Navy/AP

Martialisch: Das von der US-Navy zur Verfügung gestellt Bild zeigt den Zerstörer USS Porter im Mittelmeer, während eine Tomahawk-Rakete Richtung Syrien abgefeuert wird. Foto: Ford Williams/U.S. Navy/AP

Martialisch: Das von der US-Navy zur Verfügung gestellt Bild zeigt den Zerstörer USS Porter im Mittelmeer, während eine Tomahawk-Rakete Richtung Syrien abgefeuert wird. Foto: Ford Williams/U.S. Navy/AP
Eskalation: Der Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela spitzt sich mit immer gewalttätigeren Straßenschlachten zu. Foto: Ariana Cubillos

Eskalation: Der Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela spitzt sich mit immer gewalttätigeren Straßenschlachten zu. Foto: Ariana Cubillos

Eskalation: Der Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela spitzt sich mit immer gewalttätigeren Straßenschlachten zu. Foto: Ariana Cubillos
Keine leichte Lektüre: Eine Frau betrachtet im Augsburger Rathaus die größte Bibel der Welt. Foto: Stefan Puchner

Keine leichte Lektüre: Eine Frau betrachtet im Augsburger Rathaus die größte Bibel der Welt. Foto: Stefan Puchner

Keine leichte Lektüre: Eine Frau betrachtet im Augsburger Rathaus die größte Bibel der Welt. Foto: Stefan Puchner
Im US-Bundesstaat Oregon blickt wilde Kreischeule aus einem Nistkasten in einem Ahornbaum heraus. Foto: Robin Loznak

Im US-Bundesstaat Oregon blickt wilde Kreischeule aus einem Nistkasten in einem Ahornbaum heraus. Foto: Robin Loznak

Im US-Bundesstaat Oregon blickt wilde Kreischeule aus einem Nistkasten in einem Ahornbaum heraus. Foto: Robin Loznak
Hab dich! Auf einer Wiese in Wolfsburg zieht eine Wacholderdrossel einen Regenwurm aus der Erde. Foto: Silas Stein

Hab dich! Auf einer Wiese in Wolfsburg zieht eine Wacholderdrossel einen Regenwurm aus der Erde. Foto: Silas Stein

Hab dich! Auf einer Wiese in Wolfsburg zieht eine Wacholderdrossel einen Regenwurm aus der Erde. Foto: Silas Stein
Wir sind Kunst: Eine Herde roter Schafe grast neben der englischen Autobahn M8. Die im Wortsinn in der Wolle gefärbten Tiere sind Teil eines Kunstprojektes. Foto: Jane Barlow

Wir sind Kunst: Eine Herde roter Schafe grast neben der englischen Autobahn M8. Die im Wortsinn in der Wolle gefärbten Tiere sind Teil eines Kunstprojektes. Foto: Jane Barlow

Wir sind Kunst: Eine Herde roter Schafe grast neben der englischen Autobahn M8. Die im Wortsinn in der Wolle gefärbten Tiere sind Teil eines Kunstprojektes. Foto: Jane Barlow
Armes Land, reicher Mann: Simbabwes Präsident Robert Mugabe trägt bei einer Zeremonie zwei Luxus-Armbanduhren. Das einst reiche Simbabwe ist inzwischen eines der ärmsten Länder der Welt. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi

Armes Land, reicher Mann: Simbabwes Präsident Robert Mugabe trägt bei einer Zeremonie zwei Luxus-Armbanduhren. Das einst reiche Simbabwe ist inzwischen eines der ärmsten Länder der Welt. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi

Armes Land, reicher Mann: Simbabwes Präsident Robert Mugabe trägt bei einer Zeremonie zwei Luxus-Armbanduhren. Das einst reiche Simbabwe ist inzwischen eines der ärmsten Länder der Welt. Foto: Tsvangirayi Mukwazhi
Wirklich wahr: Das ist ein traditionelles «Tora» Kostüm aus dem spanischen Casaviej. Die als «Zarramaches» verkleideten Karnevalisten feiern den Frühlingsbeginn im Nordwesten Spaniens. Foto: Daniel Ochoa De Olza

Wirklich wahr: Das ist ein traditionelles «Tora» Kostüm aus dem spanischen Casaviej. Die als «Zarramaches» verkleideten Karnevalisten feiern den Frühlingsbeginn im Nordwesten Spaniens. Foto: Daniel Ochoa De Olza

Wirklich wahr: Das ist ein traditionelles «Tora» Kostüm aus dem spanischen Casaviej. Die als «Zarramaches» verkleideten Karnevalisten feiern den Frühlingsbeginn im Nordwesten Spaniens. Foto: Daniel Ochoa De Olza
Für einen guten Zweck begibt sich der 105-jährige Jack Reynolds in die Twistosaurus Achterbahn im britischen Malton. Er ist der derzeit älteste Mann der Erde. Foto: Nigel Roddis

Für einen guten Zweck begibt sich der 105-jährige Jack Reynolds in die Twistosaurus Achterbahn im britischen Malton. Er ist der derzeit älteste Mann der Erde. Foto: Nigel Roddis

Für einen guten Zweck begibt sich der 105-jährige Jack Reynolds in die Twistosaurus Achterbahn im britischen Malton. Er ist der derzeit älteste Mann der Erde. Foto: Nigel Roddis
Kundgebung in Perus Hauptstadt Lima. Vor 25. Jahren kam es zum sogenannten «Selbstputsch» des inhaftierten ehemaligen Ex-Präsidenten Alberto Fujimori (1990-2000). Foto: Halbert S

Kundgebung in Perus Hauptstadt Lima. Vor 25. Jahren kam es zum sogenannten «Selbstputsch» des inhaftierten ehemaligen Ex-Präsidenten Alberto Fujimori (1990-2000). Foto: Halbert S

Kundgebung in Perus Hauptstadt Lima. Vor 25. Jahren kam es zum sogenannten «Selbstputsch» des inhaftierten ehemaligen Ex-Präsidenten Alberto Fujimori (1990-2000). Foto: Halbert S
Polizisten suchen in den Siegauen nach Spuren des Vergewaltigers einer 23-Jährigen. Am Wochenende kam es bei einem Überfall auf ein zeltendes Pärchen zu der schrecklichen Tat. Foto: Marius Becker

Polizisten suchen in den Siegauen nach Spuren des Vergewaltigers einer 23-Jährigen. Am Wochenende kam es bei einem Überfall auf ein zeltendes Pärchen zu der schrecklichen Tat. Foto: Marius Becker

Polizisten suchen in den Siegauen nach Spuren des Vergewaltigers einer 23-Jährigen. Am Wochenende kam es bei einem Überfall auf ein zeltendes Pärchen zu der schrecklichen Tat. Foto: Marius Becker
Auf der Suche nach den eigenen Habseligkeiten. Im philippinischen Bacoor hat ein Großbrand in einem Slum rund 600 Behausungen zerstört. Den Bewohnern ist so gut wie nichts geblieben. Foto: Bullit Marquez

Auf der Suche nach den eigenen Habseligkeiten. Im philippinischen Bacoor hat ein Großbrand in einem Slum rund 600 Behausungen zerstört. Den Bewohnern ist so gut wie nichts geblieben. Foto: Bullit Marquez

Auf der Suche nach den eigenen Habseligkeiten. Im philippinischen Bacoor hat ein Großbrand in einem Slum rund 600 Behausungen zerstört. Den Bewohnern ist so gut wie nichts geblieben. Foto: Bullit Marquez
Auf diesem Feld im rheinland-pfälzischen Wackernheim kann jeder seine Blumen selber schneiden und auf Vertrauensbasis den entsprechenden Geldbetrag in eine Kasse werfen. Foto: Andreas Arnold

Auf diesem Feld im rheinland-pfälzischen Wackernheim kann jeder seine Blumen selber schneiden und auf Vertrauensbasis den entsprechenden Geldbetrag in eine Kasse werfen. Foto: Andreas Arnold

Auf diesem Feld im rheinland-pfälzischen Wackernheim kann jeder seine Blumen selber schneiden und auf Vertrauensbasis den entsprechenden Geldbetrag in eine Kasse werfen. Foto: Andreas Arnold
Spektakuläres Feuer. Beim Brand einer Lagerhalle mit mehreren Fahrzeugen in Hamburg-Altengamme ist neben erheblichen Sachschaden kein Mensch verletzt worden. Foto: Daniel Bockwoldt

Spektakuläres Feuer. Beim Brand einer Lagerhalle mit mehreren Fahrzeugen in Hamburg-Altengamme ist neben erheblichen Sachschaden kein Mensch verletzt worden. Foto: Daniel Bockwoldt

Spektakuläres Feuer. Beim Brand einer Lagerhalle mit mehreren Fahrzeugen in Hamburg-Altengamme ist neben erheblichen Sachschaden kein Mensch verletzt worden. Foto: Daniel Bockwoldt
«Doch ärgere den Tiger nicht, denn er ist ein Bösewicht», ließ Janosch seinen «Kasper Mütze» über die edle Großkatze berichten. Tierpfleger Saad Rose scheint diese Zeilen nicht gelesen zu haben. Foto: Jens Büttner

«Doch ärgere den Tiger nicht, denn er ist ein Bösewicht», ließ Janosch seinen «Kasper Mütze» über die edle Großkatze berichten. Tierpfleger Saad Rose scheint diese Zeilen nicht gelesen zu haben. Foto: Jens Büttner

«Doch ärgere den Tiger nicht, denn er ist ein Bösewicht», ließ Janosch seinen «Kasper Mütze» über die edle Großkatze berichten. Tierpfleger Saad Rose scheint diese Zeilen nicht gelesen zu haben. Foto: Jens Büttner
Die Skyline im Rücken: Bauarbeiter in Peking gönnen sich eine sicher wohlverdiente Mittagespause vor einer aufgemalten Stadtkulisse. Foto: Ng Han Guan

Die Skyline im Rücken: Bauarbeiter in Peking gönnen sich eine sicher wohlverdiente Mittagespause vor einer aufgemalten Stadtkulisse. Foto: Ng Han Guan

Die Skyline im Rücken: Bauarbeiter in Peking gönnen sich eine sicher wohlverdiente Mittagespause vor einer aufgemalten Stadtkulisse. Foto: Ng Han Guan
Schlechtes Wetter, gute Laune: Die 19-Jahre alte Jessica Jones kämpft sich in Atlanta, USA, durch den Regen. Foto: John Spink/Atlanta Journal-Constitution

Schlechtes Wetter, gute Laune: Die 19-Jahre alte Jessica Jones kämpft sich in Atlanta, USA, durch den Regen. Foto: John Spink/Atlanta Journal-Constitution

Schlechtes Wetter, gute Laune: Die 19-Jahre alte Jessica Jones kämpft sich in Atlanta, USA, durch den Regen. Foto: John Spink/Atlanta Journal-Constitution
Es muss nicht immer ein Schlauchboot sein: Mit seinem Pferd reitet dieser Herr über überflutete Felder Nahe der Ortschaft General Villegas in Argentinien. Foto: Del Vecchio Juan Pablo, Telam

Es muss nicht immer ein Schlauchboot sein: Mit seinem Pferd reitet dieser Herr über überflutete Felder Nahe der Ortschaft General Villegas in Argentinien. Foto: Del Vecchio Juan Pablo, Telam

Es muss nicht immer ein Schlauchboot sein: Mit seinem Pferd reitet dieser Herr über überflutete Felder Nahe der Ortschaft General Villegas in Argentinien. Foto: Del Vecchio Juan Pablo, Telam
Eine Fähre überquert im Nebel den Hudson River vor der Skyline von New York. Zahlreiche Pendler steigen nach einer Zugentgleisung auf Fähren um damit sie lange Umwege vermeiden. Foto: Mark Lennihan

Eine Fähre überquert im Nebel den Hudson River vor der Skyline von New York. Zahlreiche Pendler steigen nach einer Zugentgleisung auf Fähren um damit sie lange Umwege vermeiden. Foto: Mark Lennihan

Eine Fähre überquert im Nebel den Hudson River vor der Skyline von New York. Zahlreiche Pendler steigen nach einer Zugentgleisung auf Fähren um damit sie lange Umwege vermeiden. Foto: Mark Lennihan
Unter einer schwarzen Plastikfolie wächst Spargel auf einem Feld im hessischen Weiterstadt. Die Spargelernte in Hessen hat schon begonnen. Foto: Boris Roessler

Unter einer schwarzen Plastikfolie wächst Spargel auf einem Feld im hessischen Weiterstadt. Die Spargelernte in Hessen hat schon begonnen. Foto: Boris Roessler

Unter einer schwarzen Plastikfolie wächst Spargel auf einem Feld im hessischen Weiterstadt. Die Spargelernte in Hessen hat schon begonnen. Foto: Boris Roessler
Auf dem Weg nach Hause: Ein Zuschauer mit Regenschirm verlässt den Golfplatz nachdem das Training vor dem Masters in Augusta wegen schlechten Wetters abgebrochen wurde. Foto: David Goldman

Auf dem Weg nach Hause: Ein Zuschauer mit Regenschirm verlässt den Golfplatz nachdem das Training vor dem Masters in Augusta wegen schlechten Wetters abgebrochen wurde. Foto: David Goldman

Auf dem Weg nach Hause: Ein Zuschauer mit Regenschirm verlässt den Golfplatz nachdem das Training vor dem Masters in Augusta wegen schlechten Wetters abgebrochen wurde. Foto: David Goldman
Durch ein Loch betrachtet, sind Kreml-Chef Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Papst Franziskus und Ex-US-Präsident Barack Obama auf der Toilette zu sehen. Das Kunstwerk ist Teil der Ausstellung «Besetzt! Geschichten im stillen Örtchen». Foto: Daniel Karmann

Durch ein Loch betrachtet, sind Kreml-Chef Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Papst Franziskus und Ex-US-Präsident Barack Obama auf der Toilette zu sehen. Das Kunstwerk ist Teil der Ausstellung «Besetzt! Geschichten im stillen Örtchen». Foto: Daniel Karmann

Durch ein Loch betrachtet, sind Kreml-Chef Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Papst Franziskus und Ex-US-Präsident Barack Obama auf der Toilette zu sehen. Das Kunstwerk ist Teil der Ausstellung «Besetzt! Geschichten im stillen Örtchen». Foto: Daniel Karmann
Bild hinter Bild hinter Bild und am Ende der Präsident persönlich. Klassik Stiftung Weimar-Chef Hellmut Seemann in der Ausstellung «Winckelmann. Moderne Antike» im Neuen Museum in Weimar. Foto: Candy Welz

Bild hinter Bild hinter Bild und am Ende der Präsident persönlich. Klassik Stiftung Weimar-Chef Hellmut Seemann in der Ausstellung «Winckelmann. Moderne Antike» im Neuen Museum in Weimar. Foto: Candy Welz

Bild hinter Bild hinter Bild und am Ende der Präsident persönlich. Klassik Stiftung Weimar-Chef Hellmut Seemann in der Ausstellung «Winckelmann. Moderne Antike» im Neuen Museum in Weimar. Foto: Candy Welz
«Ich weiß, dass ich sehr schön bin. Meine Federn auf meinem Kopf stell ich oft kapriziös... Ich hab das weißeste von allen Pfauenrädern; ich bin sehr teuer, selten und nervös.», schrieb schon Kurt Tucholsky in seinem Gedicht «Der Pfau». Foto: Lino Mirgeler

«Ich weiß, dass ich sehr schön bin. Meine Federn auf meinem Kopf stell ich oft kapriziös... Ich hab das weißeste von allen Pfauenrädern; ich bin sehr teuer, selten und nervös.», schrieb schon Kurt Tucholsky in seinem Gedicht «Der Pfau». Foto: Lino Mirgeler

«Ich weiß, dass ich sehr schön bin. Meine Federn auf meinem Kopf stell ich oft kapriziös... Ich hab das weißeste von allen Pfauenrädern; ich bin sehr teuer, selten und nervös.», schrieb schon Kurt Tucholsky in seinem Gedicht «Der Pfau». Foto: Lino Mirgeler
Blühende Kirschbäume so weit das Auge reicht. Ein Anblick, den man sonst nur vom japanischen Kirschblütenfest «Hanami» kennt. Diese Aufnahme stammt jedoch aus der Bonner Altstadt. Foto: Federico Gambarini

Blühende Kirschbäume so weit das Auge reicht. Ein Anblick, den man sonst nur vom japanischen Kirschblütenfest «Hanami» kennt. Diese Aufnahme stammt jedoch aus der Bonner Altstadt. Foto: Federico Gambarini

Blühende Kirschbäume so weit das Auge reicht. Ein Anblick, den man sonst nur vom japanischen Kirschblütenfest «Hanami» kennt. Diese Aufnahme stammt jedoch aus der Bonner Altstadt. Foto: Federico Gambarini
Die Kraft der Wasser- und Schlammmassen, die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war brutal. Noch immer werden rund 200 Menschen vermisst, über 250 Tote wurden geborgen. Foto: Fernando Vergara

Die Kraft der Wasser- und Schlammmassen, die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war brutal. Noch immer werden rund 200 Menschen vermisst, über 250 Tote wurden geborgen. Foto: Fernando Vergara

Die Kraft der Wasser- und Schlammmassen, die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war brutal. Noch immer werden rund 200 Menschen vermisst, über 250 Tote wurden geborgen. Foto: Fernando Vergara
Die untergehende Sonne sucht sich ihren Weg durch die prachtvoll geschmückten Magnolienbäume. Der Start in den April fühlt sich vielerorts wie Sommer an. Foto: Lino Mirgeler

Die untergehende Sonne sucht sich ihren Weg durch die prachtvoll geschmückten Magnolienbäume. Der Start in den April fühlt sich vielerorts wie Sommer an. Foto: Lino Mirgeler

Die untergehende Sonne sucht sich ihren Weg durch die prachtvoll geschmückten Magnolienbäume. Der Start in den April fühlt sich vielerorts wie Sommer an. Foto: Lino Mirgeler
Venezuelas Opposition verlangt den Abgang von Präsident Maduro und der Richter, die das Parlament entmachteten. Bei einer Großkundgebung kam es bei heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei zu dutzenden Verletzten. Foto: Manaure Quintero

Venezuelas Opposition verlangt den Abgang von Präsident Maduro und der Richter, die das Parlament entmachteten. Bei einer Großkundgebung kam es bei heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei zu dutzenden Verletzten. Foto: Manaure Quintero

Venezuelas Opposition verlangt den Abgang von Präsident Maduro und der Richter, die das Parlament entmachteten. Bei einer Großkundgebung kam es bei heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei zu dutzenden Verletzten. Foto: Manaure Quintero
Der Eiffelturm im Herzen der französischen Hauptstadt in Dunkelheit. In Gedenken an die Opfer eines Anschlags in der U-Bahn von St. Petersburg wurden an dem Pariser Wahrzeichen die Lichter ausgeschaltet. Foto: Michel Euler

Der Eiffelturm im Herzen der französischen Hauptstadt in Dunkelheit. In Gedenken an die Opfer eines Anschlags in der U-Bahn von St. Petersburg wurden an dem Pariser Wahrzeichen die Lichter ausgeschaltet. Foto: Michel Euler

Der Eiffelturm im Herzen der französischen Hauptstadt in Dunkelheit. In Gedenken an die Opfer eines Anschlags in der U-Bahn von St. Petersburg wurden an dem Pariser Wahrzeichen die Lichter ausgeschaltet. Foto: Michel Euler
Guten Morgen, asiatischer Löwe! Auch im Zoo Wilhelma in Stuttgart ist der Tag angebrochen, wenn auch nicht alle Tiere damit zufrieden scheinen. Foto: Lino Mirgeler

Guten Morgen, asiatischer Löwe! Auch im Zoo Wilhelma in Stuttgart ist der Tag angebrochen, wenn auch nicht alle Tiere damit zufrieden scheinen. Foto: Lino Mirgeler

Guten Morgen, asiatischer Löwe! Auch im Zoo Wilhelma in Stuttgart ist der Tag angebrochen, wenn auch nicht alle Tiere damit zufrieden scheinen. Foto: Lino Mirgeler
Zwei Frauen trauern bei einer Gedenkfeier in St. Petersburg um die Opfer des Anschlags. Durch die Explosion einer Bombe in der Metro der russischen Stadt hatten 14 Menschen ihr Leben verloren. Foto: Dmitri Lovetsky

Zwei Frauen trauern bei einer Gedenkfeier in St. Petersburg um die Opfer des Anschlags. Durch die Explosion einer Bombe in der Metro der russischen Stadt hatten 14 Menschen ihr Leben verloren. Foto: Dmitri Lovetsky

Zwei Frauen trauern bei einer Gedenkfeier in St. Petersburg um die Opfer des Anschlags. Durch die Explosion einer Bombe in der Metro der russischen Stadt hatten 14 Menschen ihr Leben verloren. Foto: Dmitri Lovetsky
Hätte auch gern so eine: Statue vom Staatsgründer der Türkei Mustafa Kemal Atatürk neben einem Wahlkampfplakat mit dem Antlitz des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Am 16. April stimmt die Türkei über eine Einführung des von Erdogan angestrebten Präsidialsystems ab. Foto: Lefteris Pitarakis

Hätte auch gern so eine: Statue vom Staatsgründer der Türkei Mustafa Kemal Atatürk neben einem Wahlkampfplakat mit dem Antlitz des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Am 16. April stimmt die Türkei über eine Einführung des von Erdogan angestrebten Präsidialsystems ab. Foto: Lefteris Pitarakis

Hätte auch gern so eine: Statue vom Staatsgründer der Türkei Mustafa Kemal Atatürk neben einem Wahlkampfplakat mit dem Antlitz des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Am 16. April stimmt die Türkei über eine Einführung des von Erdogan angestrebten Präsidialsystems ab. Foto: Lefteris Pitarakis
Allein mit dem Himmel und dem Schlick: Wattkutsche mit Touristen auf dem Weg zur Insel Neuwerk vor den Toren Hamburgs. Foto: Christian Charisius

Allein mit dem Himmel und dem Schlick: Wattkutsche mit Touristen auf dem Weg zur Insel Neuwerk vor den Toren Hamburgs. Foto: Christian Charisius

Allein mit dem Himmel und dem Schlick: Wattkutsche mit Touristen auf dem Weg zur Insel Neuwerk vor den Toren Hamburgs. Foto: Christian Charisius
Finden Sie den Menschen! Lebensbilder wichtiger Elemente der Megafauna Amerikas hängen im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe in natürlicher Größe an der Wand. Foto: Uli Deck

Finden Sie den Menschen! Lebensbilder wichtiger Elemente der Megafauna Amerikas hängen im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe in natürlicher Größe an der Wand. Foto: Uli Deck

Finden Sie den Menschen! Lebensbilder wichtiger Elemente der Megafauna Amerikas hängen im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe in natürlicher Größe an der Wand. Foto: Uli Deck
Auf halbem Weg von den spitzen Blattknospen desselben Baumes aufgespießt - ein herabgefallenes Blatt einer Magnolienblüte in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Auf halbem Weg von den spitzen Blattknospen desselben Baumes aufgespießt - ein herabgefallenes Blatt einer Magnolienblüte in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst

Auf halbem Weg von den spitzen Blattknospen desselben Baumes aufgespießt - ein herabgefallenes Blatt einer Magnolienblüte in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst
Licht aus: Einheimische fahren bei Sonnenuntergang durch die nordkroeanische Hauptstadt Pjöngjang. Foto: YNA

Licht aus: Einheimische fahren bei Sonnenuntergang durch die nordkroeanische Hauptstadt Pjöngjang. Foto: YNA

Licht aus: Einheimische fahren bei Sonnenuntergang durch die nordkroeanische Hauptstadt Pjöngjang. Foto: YNA
Genau hinsehen! Die einzelnen Punkte (links) zeigen die Internationale Raumstation (ISS), die vor dem Mond vorbei fliegt. Das mehrfach belichtete wurde in Leeds aufgenommen. Foto: Danny Lawson

Genau hinsehen! Die einzelnen Punkte (links) zeigen die Internationale Raumstation (ISS), die vor dem Mond vorbei fliegt. Das mehrfach belichtete wurde in Leeds aufgenommen. Foto: Danny Lawson

Genau hinsehen! Die einzelnen Punkte (links) zeigen die Internationale Raumstation (ISS), die vor dem Mond vorbei fliegt. Das mehrfach belichtete wurde in Leeds aufgenommen. Foto: Danny Lawson
Feierlichkeiten zum 120. Jubiläum der philippinischen Armee: Eine Batterieeinheit feuert in Taguig ein Artilleriegeschütz ab. Foto: Bullit Marquez

Feierlichkeiten zum 120. Jubiläum der philippinischen Armee: Eine Batterieeinheit feuert in Taguig ein Artilleriegeschütz ab. Foto: Bullit Marquez

Feierlichkeiten zum 120. Jubiläum der philippinischen Armee: Eine Batterieeinheit feuert in Taguig ein Artilleriegeschütz ab. Foto: Bullit Marquez
Nein, dieses Foto haben wir nicht aus dem Archiv gekramt. Das Bild ist ganz aktuell. Schnee liegt auf dem Fichtelberg in Sachsen. Etwa sechs Zentimeter Neuschnee sind gefallen. Foto: Bernd März

Nein, dieses Foto haben wir nicht aus dem Archiv gekramt. Das Bild ist ganz aktuell. Schnee liegt auf dem Fichtelberg in Sachsen. Etwa sechs Zentimeter Neuschnee sind gefallen. Foto: Bernd März

Nein, dieses Foto haben wir nicht aus dem Archiv gekramt. Das Bild ist ganz aktuell. Schnee liegt auf dem Fichtelberg in Sachsen. Etwa sechs Zentimeter Neuschnee sind gefallen. Foto: Bernd März
Dem Alttagsstress entfliehen: Bei milden Temperaturen inmitten von Rapsblüten in Köln die Seele baumeln lassen. Foto: Frederico Gambarini

Dem Alttagsstress entfliehen: Bei milden Temperaturen inmitten von Rapsblüten in Köln die Seele baumeln lassen. Foto: Frederico Gambarini

Dem Alttagsstress entfliehen: Bei milden Temperaturen inmitten von Rapsblüten in Köln die Seele baumeln lassen. Foto: Frederico Gambarini
Ein Passant hockt mit Tränen in den Augen vor niedergelegten Blumen in St. Petersburg an der Metro-Station «Technological Institute». Foto: Jussi Nukari

Ein Passant hockt mit Tränen in den Augen vor niedergelegten Blumen in St. Petersburg an der Metro-Station «Technological Institute». Foto: Jussi Nukari

Ein Passant hockt mit Tränen in den Augen vor niedergelegten Blumen in St. Petersburg an der Metro-Station «Technological Institute». Foto: Jussi Nukari
Ein chemischer Farbstoff wird aus dem Tank eines auf der A1 verunglückten Lkw in den Tank eines Ersatz-Lkw gepumpt. Ein schwerer Unfall bei Münster hatte für rund 2000 Menschen einen stundenlangen Zwangsaufenthalt auf der Autobahn zur Folge. Foto: Guido Kirchner

Ein chemischer Farbstoff wird aus dem Tank eines auf der A1 verunglückten Lkw in den Tank eines Ersatz-Lkw gepumpt. Ein schwerer Unfall bei Münster hatte für rund 2000 Menschen einen stundenlangen Zwangsaufenthalt auf der Autobahn zur Folge. Foto: Guido Kirchner

Ein chemischer Farbstoff wird aus dem Tank eines auf der A1 verunglückten Lkw in den Tank eines Ersatz-Lkw gepumpt. Ein schwerer Unfall bei Münster hatte für rund 2000 Menschen einen stundenlangen Zwangsaufenthalt auf der Autobahn zur Folge. Foto: Guido Kirchner
Schwarz-Gold: Im nordenglischen Whitley Bay zeichnet sich ein Leuchtturm schwarz vor dem bedeckten Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys

Schwarz-Gold: Im nordenglischen Whitley Bay zeichnet sich ein Leuchtturm schwarz vor dem bedeckten Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys

Schwarz-Gold: Im nordenglischen Whitley Bay zeichnet sich ein Leuchtturm schwarz vor dem bedeckten Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys
Nebelschwaden ziehen im nordrhein-westfälischen Warendorf über eine Brücke an der Ems. Foto: Guido Kirchner

Nebelschwaden ziehen im nordrhein-westfälischen Warendorf über eine Brücke an der Ems. Foto: Guido Kirchner

Nebelschwaden ziehen im nordrhein-westfälischen Warendorf über eine Brücke an der Ems. Foto: Guido Kirchner
Rüssel an Rüssel: Junge Sumatra-Elefanten gehen im Zoo von Madrid auf Kuschelkurs. Foto: Jorge Sanz García

Rüssel an Rüssel: Junge Sumatra-Elefanten gehen im Zoo von Madrid auf Kuschelkurs. Foto: Jorge Sanz García

Rüssel an Rüssel: Junge Sumatra-Elefanten gehen im Zoo von Madrid auf Kuschelkurs. Foto: Jorge Sanz García
Ungewisse Zukunft: Somalische Flüchtlingskinder nehmen in der von Dürre und Hunger geplagten Somali-Region in Waaf Dhuug in Äthiopien am Schulunterricht teil. Foto: Kay Nietfeld

Ungewisse Zukunft: Somalische Flüchtlingskinder nehmen in der von Dürre und Hunger geplagten Somali-Region in Waaf Dhuug in Äthiopien am Schulunterricht teil. Foto: Kay Nietfeld

Ungewisse Zukunft: Somalische Flüchtlingskinder nehmen in der von Dürre und Hunger geplagten Somali-Region in Waaf Dhuug in Äthiopien am Schulunterricht teil. Foto: Kay Nietfeld
Die Hand aus dem Wagen: US-Präsident Trump begrüßt in Washington den gerade aus dem Auto steigenden ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Foto: Andrew Harnik

Die Hand aus dem Wagen: US-Präsident Trump begrüßt in Washington den gerade aus dem Auto steigenden ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Foto: Andrew Harnik

Die Hand aus dem Wagen: US-Präsident Trump begrüßt in Washington den gerade aus dem Auto steigenden ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Foto: Andrew Harnik
Nach den Kämpfen: Zwei Jungen schieben ein Fahrrad durch eine von Trümmern übersäte Straße von Mossul. Im Kampf gegen den sogenannten «Islamischen Staat» war der westliche Teil der irakischen Stadt zuvor zurückerobert worden. Foto: Felipe Dana

Nach den Kämpfen: Zwei Jungen schieben ein Fahrrad durch eine von Trümmern übersäte Straße von Mossul. Im Kampf gegen den sogenannten «Islamischen Staat» war der westliche Teil der irakischen Stadt zuvor zurückerobert worden. Foto: Felipe Dana

Nach den Kämpfen: Zwei Jungen schieben ein Fahrrad durch eine von Trümmern übersäte Straße von Mossul. Im Kampf gegen den sogenannten «Islamischen Staat» war der westliche Teil der irakischen Stadt zuvor zurückerobert worden. Foto: Felipe Dana
Rein mit dir! Giraffenbulle «Helios» wird in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen aus seinem Gehege in einen Spezialanhänger geleitet. Für das Tier geht es in Richtung neue Heimat - ins «Terra Natura» im spanischen Murcia. Foto: Bernd Thissen

Rein mit dir! Giraffenbulle «Helios» wird in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen aus seinem Gehege in einen Spezialanhänger geleitet. Für das Tier geht es in Richtung neue Heimat - ins «Terra Natura» im spanischen Murcia. Foto: Bernd Thissen

Rein mit dir! Giraffenbulle «Helios» wird in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen aus seinem Gehege in einen Spezialanhänger geleitet. Für das Tier geht es in Richtung neue Heimat - ins «Terra Natura» im spanischen Murcia. Foto: Bernd Thissen
Kein Job für Menschen mit Höhenangst: In 27 Metern Höhe putzen zwei Gebäudereiniger in Dresden das gewölbte Glasdach des World Trade Centers. Foto: Sebastian Kahnert

Kein Job für Menschen mit Höhenangst: In 27 Metern Höhe putzen zwei Gebäudereiniger in Dresden das gewölbte Glasdach des World Trade Centers. Foto: Sebastian Kahnert

Kein Job für Menschen mit Höhenangst: In 27 Metern Höhe putzen zwei Gebäudereiniger in Dresden das gewölbte Glasdach des World Trade Centers. Foto: Sebastian Kahnert
Goldene Sonne: Schwarz zeichnet sich in Cullercoats, Nordostengland, ein Fangschiff vor dem Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys

Goldene Sonne: Schwarz zeichnet sich in Cullercoats, Nordostengland, ein Fangschiff vor dem Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys

Goldene Sonne: Schwarz zeichnet sich in Cullercoats, Nordostengland, ein Fangschiff vor dem Morgenhimmel ab. Foto: Owen Humphreys
Völlige Zerstörung: Die Kraft der gewaltigen Wasser- und Schlammmassen die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war enorm. Die Zahl der bestätigten Toten liegt über 250. Foto: Leonardo Castro

Völlige Zerstörung: Die Kraft der gewaltigen Wasser- und Schlammmassen die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war enorm. Die Zahl der bestätigten Toten liegt über 250. Foto: Leonardo Castro

Völlige Zerstörung: Die Kraft der gewaltigen Wasser- und Schlammmassen die die kolumbianische Stadt Mocoa zerstört haben, war enorm. Die Zahl der bestätigten Toten liegt über 250. Foto: Leonardo Castro
«Mama, Du hast da was!»: Momentaufnahme von Mutter Raja mit ihrem Jungtier. Der kleine Menschenaffe ist der erste Orang-Utan-Sprössling seit 2009 im Leipziger Zoo. Foto: Jan Woitas, dpa

«Mama, Du hast da was!»: Momentaufnahme von Mutter Raja mit ihrem Jungtier. Der kleine Menschenaffe ist der erste Orang-Utan-Sprössling seit 2009 im Leipziger Zoo. Foto: Jan Woitas, dpa

«Mama, Du hast da was!»: Momentaufnahme von Mutter Raja mit ihrem Jungtier. Der kleine Menschenaffe ist der erste Orang-Utan-Sprössling seit 2009 im Leipziger Zoo. Foto: Jan Woitas, dpa
Das wird eine harte Landung: Der Wrestler Adrian Nerville hechtet in Orlando, im US-Bundesstaat Florida, während der Wrestlingverantaltung «WrestleMania 33» über den Ring. Foto: Stephen M. Dowell

Das wird eine harte Landung: Der Wrestler Adrian Nerville hechtet in Orlando, im US-Bundesstaat Florida, während der Wrestlingverantaltung «WrestleMania 33» über den Ring. Foto: Stephen M. Dowell

Das wird eine harte Landung: Der Wrestler Adrian Nerville hechtet in Orlando, im US-Bundesstaat Florida, während der Wrestlingverantaltung «WrestleMania 33» über den Ring. Foto: Stephen M. Dowell
Nächster Coup: Roger Federer hat Rafael Nadal erneut bezwungen und das ATP-Turnier in Miami gewonnen. Es ist sein dritter Turniersieg der Saison. Auch seine Matchbilanz von 19:1 Siegen kann sich sehen lassen. Foto: Lynne Sladky

Nächster Coup: Roger Federer hat Rafael Nadal erneut bezwungen und das ATP-Turnier in Miami gewonnen. Es ist sein dritter Turniersieg der Saison. Auch seine Matchbilanz von 19:1 Siegen kann sich sehen lassen. Foto: Lynne Sladky

Nächster Coup: Roger Federer hat Rafael Nadal erneut bezwungen und das ATP-Turnier in Miami gewonnen. Es ist sein dritter Turniersieg der Saison. Auch seine Matchbilanz von 19:1 Siegen kann sich sehen lassen. Foto: Lynne Sladky
Zwölfter Todestag: Kerzen brennen auf dem Pilsudski-Platz in der polnischen Hauptstadt Warschau in Gedenken an Papst Johannes Paul II. Foto: Bartomiej Zborowski

Zwölfter Todestag: Kerzen brennen auf dem Pilsudski-Platz in der polnischen Hauptstadt Warschau in Gedenken an Papst Johannes Paul II. Foto: Bartomiej Zborowski

Zwölfter Todestag: Kerzen brennen auf dem Pilsudski-Platz in der polnischen Hauptstadt Warschau in Gedenken an Papst Johannes Paul II. Foto: Bartomiej Zborowski
Nach der Katastrophe: Verloren sitzt ein Mädchen mit seiner Puppe und ein paar anderen Habseligkeiten auf dem Gehweg. Foto: Fernando Vergara

Nach der Katastrophe: Verloren sitzt ein Mädchen mit seiner Puppe und ein paar anderen Habseligkeiten auf dem Gehweg. Foto: Fernando Vergara

Nach der Katastrophe: Verloren sitzt ein Mädchen mit seiner Puppe und ein paar anderen Habseligkeiten auf dem Gehweg. Foto: Fernando Vergara
Verstehen sich blind: Tessa Virtue und ihr Partner Scott Moir laufen bei der Weltmeisterschaft im Eistanz mit einem kleinen textilen Handicap. Foto: Ivan Sekretarev

Verstehen sich blind: Tessa Virtue und ihr Partner Scott Moir laufen bei der Weltmeisterschaft im Eistanz mit einem kleinen textilen Handicap. Foto: Ivan Sekretarev

Verstehen sich blind: Tessa Virtue und ihr Partner Scott Moir laufen bei der Weltmeisterschaft im Eistanz mit einem kleinen textilen Handicap. Foto: Ivan Sekretarev
Karibik? Südsee? Nein, das türkisblaue Wasser und die kleinen Inseln gehören zum Eibsee in Garmisch-Partenkirchen - gesehen vom Gipfel der Zugspitze aus. Foto: Sven Hoppe

Karibik? Südsee? Nein, das türkisblaue Wasser und die kleinen Inseln gehören zum Eibsee in Garmisch-Partenkirchen - gesehen vom Gipfel der Zugspitze aus. Foto: Sven Hoppe

Karibik? Südsee? Nein, das türkisblaue Wasser und die kleinen Inseln gehören zum Eibsee in Garmisch-Partenkirchen - gesehen vom Gipfel der Zugspitze aus. Foto: Sven Hoppe
Gegen Wilderer: Tierfänger Grant Tracy bohrt im Phinda-Naturschutzreservat (Südafrika) ein Loch in das Horn eines betäubten Breitmaulnashorns, um einen Sender einzusetzen. Foto: Kristin Palitza

Gegen Wilderer: Tierfänger Grant Tracy bohrt im Phinda-Naturschutzreservat (Südafrika) ein Loch in das Horn eines betäubten Breitmaulnashorns, um einen Sender einzusetzen. Foto: Kristin Palitza

Gegen Wilderer: Tierfänger Grant Tracy bohrt im Phinda-Naturschutzreservat (Südafrika) ein Loch in das Horn eines betäubten Breitmaulnashorns, um einen Sender einzusetzen. Foto: Kristin Palitza
Merry England: Bei Plungar in der englischen Grafschaft Leicestershire geht die Sonne auf. Foto: Neil Squires

Merry England: Bei Plungar in der englischen Grafschaft Leicestershire geht die Sonne auf. Foto: Neil Squires

Merry England: Bei Plungar in der englischen Grafschaft Leicestershire geht die Sonne auf. Foto: Neil Squires
Bedrohlich ... steigen in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) dunkle Rauchschwaden aus einem im Bau befindlichen Hochhaus auf. So dramatisch das Bild auch wirkt - verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Foto: Anthea Ayache

Bedrohlich ... steigen in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) dunkle Rauchschwaden aus einem im Bau befindlichen Hochhaus auf. So dramatisch das Bild auch wirkt - verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Foto: Anthea Ayache

Bedrohlich ... steigen in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) dunkle Rauchschwaden aus einem im Bau befindlichen Hochhaus auf. So dramatisch das Bild auch wirkt - verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Foto: Anthea Ayache
Dicht an dicht stehen beleuchtete Hochhäuser in Hongkong - fotografiert vom Berg Fei Ngo Shan aus. Foto: Vincent Yu

Dicht an dicht stehen beleuchtete Hochhäuser in Hongkong - fotografiert vom Berg Fei Ngo Shan aus. Foto: Vincent Yu

Dicht an dicht stehen beleuchtete Hochhäuser in Hongkong - fotografiert vom Berg Fei Ngo Shan aus. Foto: Vincent Yu
Gefahr durch Pegel: Zwei Menschen und ein Esel stehen auf einer Erdinsel bei Pedregal Chico in Peru. Die Männer wurden mit einer Drohne aufgespürt, nachdem ein Fluss über die Ufer trat. Foto: Oscar Farje Gomero

Gefahr durch Pegel: Zwei Menschen und ein Esel stehen auf einer Erdinsel bei Pedregal Chico in Peru. Die Männer wurden mit einer Drohne aufgespürt, nachdem ein Fluss über die Ufer trat. Foto: Oscar Farje Gomero

Gefahr durch Pegel: Zwei Menschen und ein Esel stehen auf einer Erdinsel bei Pedregal Chico in Peru. Die Männer wurden mit einer Drohne aufgespürt, nachdem ein Fluss über die Ufer trat. Foto: Oscar Farje Gomero
Der Sonne entgegen: Wildgänse überfliegen bei Sonnenuntergang das weißrussische Lavryshevo. Foto: Sergei Grits

Der Sonne entgegen: Wildgänse überfliegen bei Sonnenuntergang das weißrussische Lavryshevo. Foto: Sergei Grits

Der Sonne entgegen: Wildgänse überfliegen bei Sonnenuntergang das weißrussische Lavryshevo. Foto: Sergei Grits
Der Tag erwacht: Im Licht der aufgehenden Sonne ist das Brandenburger Tor in Berlin nur als Silhouette zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Der Tag erwacht: Im Licht der aufgehenden Sonne ist das Brandenburger Tor in Berlin nur als Silhouette zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Der Tag erwacht: Im Licht der aufgehenden Sonne ist das Brandenburger Tor in Berlin nur als Silhouette zu erkennen. Foto: Paul Zinken
129-Kilo-Paradiesvogel: Tim Wiese, exzentrischer Ex-Nationaltorwart und heutiger Wrestler, lässt seine Muskelberge in der Kreisliga im Tor des SSV Dillingen fliegen. Dillingen verlor mit 1:2. Foto: Stefan Puchner

129-Kilo-Paradiesvogel: Tim Wiese, exzentrischer Ex-Nationaltorwart und heutiger Wrestler, lässt seine Muskelberge in der Kreisliga im Tor des SSV Dillingen fliegen. Dillingen verlor mit 1:2. Foto: Stefan Puchner

129-Kilo-Paradiesvogel: Tim Wiese, exzentrischer Ex-Nationaltorwart und heutiger Wrestler, lässt seine Muskelberge in der Kreisliga im Tor des SSV Dillingen fliegen. Dillingen verlor mit 1:2. Foto: Stefan Puchner
Schlechte Laune: Teilnehmer einer Demonstration der rechtsextremen britischen Partei «Britain First» und der rechtsextremen «English Defence League» liefern sich Wortgefechte mit Gegendemonstranten. Foto: Ben Stevens

Schlechte Laune: Teilnehmer einer Demonstration der rechtsextremen britischen Partei «Britain First» und der rechtsextremen «English Defence League» liefern sich Wortgefechte mit Gegendemonstranten. Foto: Ben Stevens

Schlechte Laune: Teilnehmer einer Demonstration der rechtsextremen britischen Partei «Britain First» und der rechtsextremen «English Defence League» liefern sich Wortgefechte mit Gegendemonstranten. Foto: Ben Stevens
Aufwachsen im Grauen: Kinder spielen in der zerstörten irakischen Stadt Mossul in Autowracks. Foto: Felipe Dana

Aufwachsen im Grauen: Kinder spielen in der zerstörten irakischen Stadt Mossul in Autowracks. Foto: Felipe Dana

Aufwachsen im Grauen: Kinder spielen in der zerstörten irakischen Stadt Mossul in Autowracks. Foto: Felipe Dana
Da lang! Jens Keller, Trainer des Zweitligisten Union Berlin, zeigt dem Ball im Spiel gegen Hannover 96, wo er hin soll. Foto: Peter Steffen

Da lang! Jens Keller, Trainer des Zweitligisten Union Berlin, zeigt dem Ball im Spiel gegen Hannover 96, wo er hin soll. Foto: Peter Steffen

Da lang! Jens Keller, Trainer des Zweitligisten Union Berlin, zeigt dem Ball im Spiel gegen Hannover 96, wo er hin soll. Foto: Peter Steffen
Spaß bei der Arbeit: Tennis-Superstar Roger Federer hält nach seinem Sieg gegen Nick Kyrgios eine innige Zwiesprache mit einer TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee

Spaß bei der Arbeit: Tennis-Superstar Roger Federer hält nach seinem Sieg gegen Nick Kyrgios eine innige Zwiesprache mit einer TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee

Spaß bei der Arbeit: Tennis-Superstar Roger Federer hält nach seinem Sieg gegen Nick Kyrgios eine innige Zwiesprache mit einer TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee
Eine mit Pollen beladene Biene fliegt im brandenburgischen Kleinmachnow am blühenden Zweig einer Zierkirsche vorbei. Foto: Ralf Hirschberger

Eine mit Pollen beladene Biene fliegt im brandenburgischen Kleinmachnow am blühenden Zweig einer Zierkirsche vorbei. Foto: Ralf Hirschberger

Eine mit Pollen beladene Biene fliegt im brandenburgischen Kleinmachnow am blühenden Zweig einer Zierkirsche vorbei. Foto: Ralf Hirschberger
Guck-Guck! Superstar Roger Federer jubelt nach seinem Halbfinalsieg beim Tennis-Turnier in Miami in eine TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee

Guck-Guck! Superstar Roger Federer jubelt nach seinem Halbfinalsieg beim Tennis-Turnier in Miami in eine TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee

Guck-Guck! Superstar Roger Federer jubelt nach seinem Halbfinalsieg beim Tennis-Turnier in Miami in eine TV-Kamera. Foto: Wilfredo Lee
Ochsentour: Bei einem Ochsenkarren-Rennen in Myanmar treibt ein Jockey sein Gespann über die Bahn. Foto: Aung Shine Oo

Ochsentour: Bei einem Ochsenkarren-Rennen in Myanmar treibt ein Jockey sein Gespann über die Bahn. Foto: Aung Shine Oo

Ochsentour: Bei einem Ochsenkarren-Rennen in Myanmar treibt ein Jockey sein Gespann über die Bahn. Foto: Aung Shine Oo
Wachen gegen den Wolf: Schäfer stehen während einer Wolfs-Wache im Landkreis Märkisch-Oderland im Sonnenuntergang. An zehn Orten in Brandenburg versammelten sich Landwirte, Schäfer, Jäger und Anwohner zu der Aktion zum Schutz von Weidetieren. Foto: Patrick Pleul

Wachen gegen den Wolf: Schäfer stehen während einer Wolfs-Wache im Landkreis Märkisch-Oderland im Sonnenuntergang. An zehn Orten in Brandenburg versammelten sich Landwirte, Schäfer, Jäger und Anwohner zu der Aktion zum Schutz von Weidetieren. Foto: Patrick Pleul

Wachen gegen den Wolf: Schäfer stehen während einer Wolfs-Wache im Landkreis Märkisch-Oderland im Sonnenuntergang. An zehn Orten in Brandenburg versammelten sich Landwirte, Schäfer, Jäger und Anwohner zu der Aktion zum Schutz von Weidetieren. Foto: Patrick Pleul
Welle machen: In Dresden befährt ein Mann mit einem Jet-Ski die Elbe. Foto: Candy Welz/Arifoto Ug

Welle machen: In Dresden befährt ein Mann mit einem Jet-Ski die Elbe. Foto: Candy Welz/Arifoto Ug

Welle machen: In Dresden befährt ein Mann mit einem Jet-Ski die Elbe. Foto: Candy Welz/Arifoto Ug
In Paraguay gibt es Proteste gegen die Wiederwahl des Präsidenten. Demonstranten stürmen das Parlament und legen Feuer, die Polizei setzt Gummigeschosse ein. Das alles hält diese Männer aber nicht von einem schnellen Selfie ab. Foto: Jorge Saenz

In Paraguay gibt es Proteste gegen die Wiederwahl des Präsidenten. Demonstranten stürmen das Parlament und legen Feuer, die Polizei setzt Gummigeschosse ein. Das alles hält diese Männer aber nicht von einem schnellen Selfie ab. Foto: Jorge Saenz

In Paraguay gibt es Proteste gegen die Wiederwahl des Präsidenten. Demonstranten stürmen das Parlament und legen Feuer, die Polizei setzt Gummigeschosse ein. Das alles hält diese Männer aber nicht von einem schnellen Selfie ab. Foto: Jorge Saenz
Viel zu hell: Wegen der tiefstehenden Sonne im Stadion halten sich die Fans beim Spiel FC Erzgebirge Aue - FC St. Pauli die Hände vor das Gesicht. Foto: Thomas Eisenhuth

Viel zu hell: Wegen der tiefstehenden Sonne im Stadion halten sich die Fans beim Spiel FC Erzgebirge Aue - FC St. Pauli die Hände vor das Gesicht. Foto: Thomas Eisenhuth

Viel zu hell: Wegen der tiefstehenden Sonne im Stadion halten sich die Fans beim Spiel FC Erzgebirge Aue - FC St. Pauli die Hände vor das Gesicht. Foto: Thomas Eisenhuth
«Seesicht»: Die begehbare Skulptur des Künstlers Roman Signer steht in der Schweiz am Ufer des Zugersees. Foto: Urs Flueeler

«Seesicht»: Die begehbare Skulptur des Künstlers Roman Signer steht in der Schweiz am Ufer des Zugersees. Foto: Urs Flueeler

«Seesicht»: Die begehbare Skulptur des Künstlers Roman Signer steht in der Schweiz am Ufer des Zugersees. Foto: Urs Flueeler
Der Zug «Flying Scotsman» fährt mit einer Dampflok über das Ribblehead-Viadukt in North Yorkshire. Die Bahnstrecke Settle - Carlisle war nach Regenfällen und einem Erdrutsch etwa ein Jahr gesperrt. Foto:Owen Humphreys

Der Zug «Flying Scotsman» fährt mit einer Dampflok über das Ribblehead-Viadukt in North Yorkshire. Die Bahnstrecke Settle - Carlisle war nach Regenfällen und einem Erdrutsch etwa ein Jahr gesperrt. Foto:Owen Humphreys

Der Zug «Flying Scotsman» fährt mit einer Dampflok über das Ribblehead-Viadukt in North Yorkshire. Die Bahnstrecke Settle - Carlisle war nach Regenfällen und einem Erdrutsch etwa ein Jahr gesperrt. Foto:Owen Humphreys
Kinder warten in Mosul auf ihre Mutter, die Essen für die Familie besorgen soll. Sicherheitskräften haben diesen westlichen Stadtteil von IS-Terrormiliz befreit. Foto: Felipe Dana

Kinder warten in Mosul auf ihre Mutter, die Essen für die Familie besorgen soll. Sicherheitskräften haben diesen westlichen Stadtteil von IS-Terrormiliz befreit. Foto: Felipe Dana

Kinder warten in Mosul auf ihre Mutter, die Essen für die Familie besorgen soll. Sicherheitskräften haben diesen westlichen Stadtteil von IS-Terrormiliz befreit. Foto: Felipe Dana
Eine Hummel fliegt an rosafarbenen Blüten vorbei. Der Frühling fühlt sich momentan in weiten Teilen Deutschlands wie Sommer an. Foto: Thomas Warnack

Eine Hummel fliegt an rosafarbenen Blüten vorbei. Der Frühling fühlt sich momentan in weiten Teilen Deutschlands wie Sommer an. Foto: Thomas Warnack

Eine Hummel fliegt an rosafarbenen Blüten vorbei. Der Frühling fühlt sich momentan in weiten Teilen Deutschlands wie Sommer an. Foto: Thomas Warnack
Endlich Sonne: Ein Sonnenbadender liegt in München auf einer Kiesbank in der Isar. Foto: Peter Kneffel

Endlich Sonne: Ein Sonnenbadender liegt in München auf einer Kiesbank in der Isar. Foto: Peter Kneffel

Endlich Sonne: Ein Sonnenbadender liegt in München auf einer Kiesbank in der Isar. Foto: Peter Kneffel
Im Wörlitzer See bei Schloss Wörlitz in Sachsen-Anhalt werden Gondeln für Ausflügler vorbereitet. Foto: Jan Woitas

Im Wörlitzer See bei Schloss Wörlitz in Sachsen-Anhalt werden Gondeln für Ausflügler vorbereitet. Foto: Jan Woitas

Im Wörlitzer See bei Schloss Wörlitz in Sachsen-Anhalt werden Gondeln für Ausflügler vorbereitet. Foto: Jan Woitas
In Köln gönnt sich eine Taube eine Pause auf einer Laterne. Foto: Federico Gambarini

In Köln gönnt sich eine Taube eine Pause auf einer Laterne. Foto: Federico Gambarini

In Köln gönnt sich eine Taube eine Pause auf einer Laterne. Foto: Federico Gambarini
Auf einer Wiese in Frankfurt am Main brechen sich Sonnestrahlen in Tautropfen. Foto: Frank Rumpenhorst

Auf einer Wiese in Frankfurt am Main brechen sich Sonnestrahlen in Tautropfen. Foto: Frank Rumpenhorst

Auf einer Wiese in Frankfurt am Main brechen sich Sonnestrahlen in Tautropfen. Foto: Frank Rumpenhorst
Das Luftbild einer Drohne zeigt eine Insel im künftigen Großräschener See in Brandenburg. Seit einigen Jahren wird der ehemalige Braunkohletagebau im künftigen Lausitzer Seenland geflutet. Foto: Patrick Pleul

Das Luftbild einer Drohne zeigt eine Insel im künftigen Großräschener See in Brandenburg. Seit einigen Jahren wird der ehemalige Braunkohletagebau im künftigen Lausitzer Seenland geflutet. Foto: Patrick Pleul

Das Luftbild einer Drohne zeigt eine Insel im künftigen Großräschener See in Brandenburg. Seit einigen Jahren wird der ehemalige Braunkohletagebau im künftigen Lausitzer Seenland geflutet. Foto: Patrick Pleul
Morgennebel bedeckt ein Feld bei Buckow in Brandenburg. Foto: Paul Zinken

Morgennebel bedeckt ein Feld bei Buckow in Brandenburg. Foto: Paul Zinken

Morgennebel bedeckt ein Feld bei Buckow in Brandenburg. Foto: Paul Zinken
Das geborgene Wrack «Sewol» wird in einen Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Mokpo überführt. Die Fähre war im April 2014 gesunken - 295 Menschen starben. Wie Ermittler später herausfanden, war das Schiff überladen. Foto: YNA

Das geborgene Wrack «Sewol» wird in einen Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Mokpo überführt. Die Fähre war im April 2014 gesunken - 295 Menschen starben. Wie Ermittler später herausfanden, war das Schiff überladen. Foto: YNA

Das geborgene Wrack «Sewol» wird in einen Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Mokpo überführt. Die Fähre war im April 2014 gesunken - 295 Menschen starben. Wie Ermittler später herausfanden, war das Schiff überladen. Foto: YNA
Guten Morgen: Hinter dem Magdeburger Dom geht die Sonne auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Guten Morgen: Hinter dem Magdeburger Dom geht die Sonne auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Guten Morgen: Hinter dem Magdeburger Dom geht die Sonne auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Gestrandet: Nach einem schweren Wirbelsturm ist in einer Kleinstadt an Australiens Nordküste ein Hai an Land gespült worden. Foto: Lisa Smith/AP

Gestrandet: Nach einem schweren Wirbelsturm ist in einer Kleinstadt an Australiens Nordküste ein Hai an Land gespült worden. Foto: Lisa Smith/AP

Gestrandet: Nach einem schweren Wirbelsturm ist in einer Kleinstadt an Australiens Nordküste ein Hai an Land gespült worden. Foto: Lisa Smith/AP
Parlament in Venezuela entmachtet: Der Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Borges, zerreißt in Caracas ein Gerichtsurteil. Foto: Ariana Cubillos

Parlament in Venezuela entmachtet: Der Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Borges, zerreißt in Caracas ein Gerichtsurteil. Foto: Ariana Cubillos

Parlament in Venezuela entmachtet: Der Präsident der venezolanischen Nationalversammlung, Borges, zerreißt in Caracas ein Gerichtsurteil. Foto: Ariana Cubillos
Schmetterlingsmaske: Der fünf Jahre alte Georg hält im Naturhistorischen Museum in London zwei Bananenfalter auf Orangenhälften in den Händen. Foto: Frank Augstein

Schmetterlingsmaske: Der fünf Jahre alte Georg hält im Naturhistorischen Museum in London zwei Bananenfalter auf Orangenhälften in den Händen. Foto: Frank Augstein

Schmetterlingsmaske: Der fünf Jahre alte Georg hält im Naturhistorischen Museum in London zwei Bananenfalter auf Orangenhälften in den Händen. Foto: Frank Augstein
So feiert die Hamas: Maskierte Sicherheitskräfte der radikalen Palästinenser nehmen in Gaza-Stadt an einer Graduierungsfeier teil. Foto: Ashraf Amra

So feiert die Hamas: Maskierte Sicherheitskräfte der radikalen Palästinenser nehmen in Gaza-Stadt an einer Graduierungsfeier teil. Foto: Ashraf Amra

So feiert die Hamas: Maskierte Sicherheitskräfte der radikalen Palästinenser nehmen in Gaza-Stadt an einer Graduierungsfeier teil. Foto: Ashraf Amra
Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen - inklusive einem Graffiti des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah. Foto: Sebastian Scheiner

Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen - inklusive einem Graffiti des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah. Foto: Sebastian Scheiner

Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen - inklusive einem Graffiti des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah. Foto: Sebastian Scheiner
Krieg spielen: Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen. Foto: Sebastian Scheiner

Krieg spielen: Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen. Foto: Sebastian Scheiner

Krieg spielen: Israelische Soldaten trainieren mit harmlosen Paintball-Gewehren auf einem Militärstützpunkt. Das Übungsgelände soll ein typisches libanesisches Dorf darstellen. Foto: Sebastian Scheiner
Bei der Arbeit: Die NASA-Astronautin Peggy Whitson im Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Mit ihrem achten Außeneinsatz ist sie nun die Frau mit den meisten Arbeitsmissionen im freien Weltraum. Foto: NASA

Bei der Arbeit: Die NASA-Astronautin Peggy Whitson im Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Mit ihrem achten Außeneinsatz ist sie nun die Frau mit den meisten Arbeitsmissionen im freien Weltraum. Foto: NASA

Bei der Arbeit: Die NASA-Astronautin Peggy Whitson im Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Mit ihrem achten Außeneinsatz ist sie nun die Frau mit den meisten Arbeitsmissionen im freien Weltraum. Foto: NASA
Das am 1. März zur Welt gekommene Nashorn Sanjai läuft durch sein Gehege im Tiergarten Nürnberg. Nach vier Wochen bringt er schon 99 Kilogramm auf die Waage. Damit hat Sanjai die Hälfte seines Geburtsgewichts zugelegt. Foto: Nicole Pregizer/Tiergarten Nürnberg

Das am 1. März zur Welt gekommene Nashorn Sanjai läuft durch sein Gehege im Tiergarten Nürnberg. Nach vier Wochen bringt er schon 99 Kilogramm auf die Waage. Damit hat Sanjai die Hälfte seines Geburtsgewichts zugelegt. Foto: Nicole Pregizer/Tiergarten Nürnberg

Das am 1. März zur Welt gekommene Nashorn Sanjai läuft durch sein Gehege im Tiergarten Nürnberg. Nach vier Wochen bringt er schon 99 Kilogramm auf die Waage. Damit hat Sanjai die Hälfte seines Geburtsgewichts zugelegt. Foto: Nicole Pregizer/Tiergarten Nürnberg
Erhängte Schuhe? Oder Werbung? Jedenfalls etwas Rätselhaftes in der in der Fußgängerzone von Paderborn. Foto: Friso Gentsch

Erhängte Schuhe? Oder Werbung? Jedenfalls etwas Rätselhaftes in der in der Fußgängerzone von Paderborn. Foto: Friso Gentsch

Erhängte Schuhe? Oder Werbung? Jedenfalls etwas Rätselhaftes in der in der Fußgängerzone von Paderborn. Foto: Friso Gentsch
Chinesische Krokodilschwanzechse im Zoo in Dresden. Die Jungtiere dieser seltenen Reptilienart sind Anfang März zur Welt gekommen. Foto: Sebastian Kahnert

Chinesische Krokodilschwanzechse im Zoo in Dresden. Die Jungtiere dieser seltenen Reptilienart sind Anfang März zur Welt gekommen. Foto: Sebastian Kahnert

Chinesische Krokodilschwanzechse im Zoo in Dresden. Die Jungtiere dieser seltenen Reptilienart sind Anfang März zur Welt gekommen. Foto: Sebastian Kahnert
Prada im Nirgendwo: Kunstinstallation nahe der texanisch-mexikanischen Grenze. Foto: Rodrigo Abd

Prada im Nirgendwo: Kunstinstallation nahe der texanisch-mexikanischen Grenze. Foto: Rodrigo Abd

Prada im Nirgendwo: Kunstinstallation nahe der texanisch-mexikanischen Grenze. Foto: Rodrigo Abd
Monsieur le Président: Frank-Walter Steinmeier auf dem Flughafen in Paris. Der neue Bundespräsident beginnt seinen Antrittsbesuch in Frankreich. Foto: Bernd von Jutrczenka

Monsieur le Président: Frank-Walter Steinmeier auf dem Flughafen in Paris. Der neue Bundespräsident beginnt seinen Antrittsbesuch in Frankreich. Foto: Bernd von Jutrczenka

Monsieur le Président: Frank-Walter Steinmeier auf dem Flughafen in Paris. Der neue Bundespräsident beginnt seinen Antrittsbesuch in Frankreich. Foto: Bernd von Jutrczenka
Luftsprung: Lämmer auf einer Weide bei Bechingen (Baden-Württemberg). Foto: Thomas Warnack

Luftsprung: Lämmer auf einer Weide bei Bechingen (Baden-Württemberg). Foto: Thomas Warnack

Luftsprung: Lämmer auf einer Weide bei Bechingen (Baden-Württemberg). Foto: Thomas Warnack
Unfreiwillig Inselbesitzer: Vom Wasser umzingelte Häuser im peruanischen Piura. Das südamerikanische Land kämpft seit Wochen mit schweren Regenfällen und Überschwemmungen. Foto: Andina/NOTIMEX

Unfreiwillig Inselbesitzer: Vom Wasser umzingelte Häuser im peruanischen Piura. Das südamerikanische Land kämpft seit Wochen mit schweren Regenfällen und Überschwemmungen. Foto: Andina/NOTIMEX

Unfreiwillig Inselbesitzer: Vom Wasser umzingelte Häuser im peruanischen Piura. Das südamerikanische Land kämpft seit Wochen mit schweren Regenfällen und Überschwemmungen. Foto: Andina/NOTIMEX
Deckenlampen-Perspektive: Umringt von Spielern der Dallas Mavericks versucht ein NBA-Profi der New Orleans Pelicans den Ball in den Korb zu bekommen. Foto: Gerald Herbert

Deckenlampen-Perspektive: Umringt von Spielern der Dallas Mavericks versucht ein NBA-Profi der New Orleans Pelicans den Ball in den Korb zu bekommen. Foto: Gerald Herbert

Deckenlampen-Perspektive: Umringt von Spielern der Dallas Mavericks versucht ein NBA-Profi der New Orleans Pelicans den Ball in den Korb zu bekommen. Foto: Gerald Herbert
Kalt und ungemütlich hier ... der russische Präsident Wladimir Putin während eines Besuchs auf der arktischen Inselgruppe Franz-Josef-Land. Foto: Sergei Karpukhin

Kalt und ungemütlich hier ... der russische Präsident Wladimir Putin während eines Besuchs auf der arktischen Inselgruppe Franz-Josef-Land. Foto: Sergei Karpukhin

Kalt und ungemütlich hier ... der russische Präsident Wladimir Putin während eines Besuchs auf der arktischen Inselgruppe Franz-Josef-Land. Foto: Sergei Karpukhin
Wie von einem Riesen mit dem Kamm gezogen wirkt dieser Acker bei Donaustauf in Bayern. Foto: Armin Weigel

Wie von einem Riesen mit dem Kamm gezogen wirkt dieser Acker bei Donaustauf in Bayern. Foto: Armin Weigel

Wie von einem Riesen mit dem Kamm gezogen wirkt dieser Acker bei Donaustauf in Bayern. Foto: Armin Weigel
Anspannung, Sorge, Konzentration: Ein irakischer Bundespolizist zielt in der umkämpften Stadt Mossul auf eine Stellung von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat. Foto: Felipe Dana

Anspannung, Sorge, Konzentration: Ein irakischer Bundespolizist zielt in der umkämpften Stadt Mossul auf eine Stellung von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat. Foto: Felipe Dana

Anspannung, Sorge, Konzentration: Ein irakischer Bundespolizist zielt in der umkämpften Stadt Mossul auf eine Stellung von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat. Foto: Felipe Dana
Ein Malaysia-Tiger-Baby spielt mit dem Hund Blakely im Zoo von Cincinnati. Die Tiger-Mutter hat ihren Nachwuchs abgelehnt. Daher kümmern sich nun Tierpfleger um die Tiere. Foto: John Minchillo

Ein Malaysia-Tiger-Baby spielt mit dem Hund Blakely im Zoo von Cincinnati. Die Tiger-Mutter hat ihren Nachwuchs abgelehnt. Daher kümmern sich nun Tierpfleger um die Tiere. Foto: John Minchillo

Ein Malaysia-Tiger-Baby spielt mit dem Hund Blakely im Zoo von Cincinnati. Die Tiger-Mutter hat ihren Nachwuchs abgelehnt. Daher kümmern sich nun Tierpfleger um die Tiere. Foto: John Minchillo
Spiegelung: Eine Schnecke kriecht über ein Stück Holz und spiegelt sich dabei im Regenwasser. Foto: Ralf Hirschberger

Spiegelung: Eine Schnecke kriecht über ein Stück Holz und spiegelt sich dabei im Regenwasser. Foto: Ralf Hirschberger

Spiegelung: Eine Schnecke kriecht über ein Stück Holz und spiegelt sich dabei im Regenwasser. Foto: Ralf Hirschberger
Im Nebel: Die Brücke «Queensferry Crossing» in der Nähe von Edinburgh. Foto: Jane Barlow/PA Wire

Im Nebel: Die Brücke «Queensferry Crossing» in der Nähe von Edinburgh. Foto: Jane Barlow/PA Wire

Im Nebel: Die Brücke «Queensferry Crossing» in der Nähe von Edinburgh. Foto: Jane Barlow/PA Wire
Polizisten nehmen in London an einer Gedenkfeier für die Opfer des Anschlags von vor einer Woche teil. Foto: Matt Dunham

Polizisten nehmen in London an einer Gedenkfeier für die Opfer des Anschlags von vor einer Woche teil. Foto: Matt Dunham

Polizisten nehmen in London an einer Gedenkfeier für die Opfer des Anschlags von vor einer Woche teil. Foto: Matt Dunham
Unwillkommene Post aus London: EU-Ratspräsident Tusk präsentiert in Brüssel das offizielle Austrittsschreiben Großbritanniens. Foto: Olivier Matthys

Unwillkommene Post aus London: EU-Ratspräsident Tusk präsentiert in Brüssel das offizielle Austrittsschreiben Großbritanniens. Foto: Olivier Matthys

Unwillkommene Post aus London: EU-Ratspräsident Tusk präsentiert in Brüssel das offizielle Austrittsschreiben Großbritanniens. Foto: Olivier Matthys
Ein Kunstwerk des brasilianischen Projektions-Künstlers Alexis Anastasiou ist auf einem Eisberg in der Antarktis zu sehen. Foto: Manuel Meyer

Ein Kunstwerk des brasilianischen Projektions-Künstlers Alexis Anastasiou ist auf einem Eisberg in der Antarktis zu sehen. Foto: Manuel Meyer

Ein Kunstwerk des brasilianischen Projektions-Künstlers Alexis Anastasiou ist auf einem Eisberg in der Antarktis zu sehen. Foto: Manuel Meyer
Verschneites Peking? Oder blühende Kirschbäume im Yuyuantan-Park? Foto: Andy Wong

Verschneites Peking? Oder blühende Kirschbäume im Yuyuantan-Park? Foto: Andy Wong

Verschneites Peking? Oder blühende Kirschbäume im Yuyuantan-Park? Foto: Andy Wong
Im österreichischen Rust startet ein Storch von einem Hausdach. Fast 20 Störche haben bereits die Nester auf den Dächern der Stadt in Beschlag genommen. Foto: Robert Jaeger

Im österreichischen Rust startet ein Storch von einem Hausdach. Fast 20 Störche haben bereits die Nester auf den Dächern der Stadt in Beschlag genommen. Foto: Robert Jaeger

Im österreichischen Rust startet ein Storch von einem Hausdach. Fast 20 Störche haben bereits die Nester auf den Dächern der Stadt in Beschlag genommen. Foto: Robert Jaeger
Eine Kunstflugstaffel der südkoreanischen Luftwaffe fliegt im malaysischen Kuala Lumpur an den Petronas Towers vorbei. Foto: Vincent Thian

Eine Kunstflugstaffel der südkoreanischen Luftwaffe fliegt im malaysischen Kuala Lumpur an den Petronas Towers vorbei. Foto: Vincent Thian

Eine Kunstflugstaffel der südkoreanischen Luftwaffe fliegt im malaysischen Kuala Lumpur an den Petronas Towers vorbei. Foto: Vincent Thian
Tropfenschleuder: In Hamburg schüttelt sich ein Hund nach einem Bad in der Elbe das Wasser aus dem Fell. Foto: Axel Heimken

Tropfenschleuder: In Hamburg schüttelt sich ein Hund nach einem Bad in der Elbe das Wasser aus dem Fell. Foto: Axel Heimken

Tropfenschleuder: In Hamburg schüttelt sich ein Hund nach einem Bad in der Elbe das Wasser aus dem Fell. Foto: Axel Heimken
Immer unterwegs: Die Skulptur «Walking Man» des kalifornischen Künstlers Jonathan Borofsky ist vor dem Verwaltungsgebäude einer Münchener Versicherung zu sehen. Der «Walking Man» ist 17 Meter hoch und 16 Tonnen schwer. Foto: Peter Kneffel

Immer unterwegs: Die Skulptur «Walking Man» des kalifornischen Künstlers Jonathan Borofsky ist vor dem Verwaltungsgebäude einer Münchener Versicherung zu sehen. Der «Walking Man» ist 17 Meter hoch und 16 Tonnen schwer. Foto: Peter Kneffel

Immer unterwegs: Die Skulptur «Walking Man» des kalifornischen Künstlers Jonathan Borofsky ist vor dem Verwaltungsgebäude einer Münchener Versicherung zu sehen. Der «Walking Man» ist 17 Meter hoch und 16 Tonnen schwer. Foto: Peter Kneffel
Ein Schwan am Ufer des Hopfensees bei Füssen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ein Schwan am Ufer des Hopfensees bei Füssen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ein Schwan am Ufer des Hopfensees bei Füssen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Auf einer grünen Wiese wäre es viel schöner: Zwei Kinder lassen in Dhaka, Bangladesch, auf einer Müllhalde einen Drachen hochsteigen. Foto: Mehedi Hasan

Auf einer grünen Wiese wäre es viel schöner: Zwei Kinder lassen in Dhaka, Bangladesch, auf einer Müllhalde einen Drachen hochsteigen. Foto: Mehedi Hasan

Auf einer grünen Wiese wäre es viel schöner: Zwei Kinder lassen in Dhaka, Bangladesch, auf einer Müllhalde einen Drachen hochsteigen. Foto: Mehedi Hasan
Künstler in Aktion: Ein Feuer spuckender Mann in Sao Paulo protestiert auf seine Weise vor dem Stadttheater gegen Kultur-Kürzungen. Anfang des Jahres hatte der Bürgermeister der Stadt das Kulturbudget 43,5 Prozent gekürzt. Foto: Rovena Rosa, Agencia Brazil

Künstler in Aktion: Ein Feuer spuckender Mann in Sao Paulo protestiert auf seine Weise vor dem Stadttheater gegen Kultur-Kürzungen. Anfang des Jahres hatte der Bürgermeister der Stadt das Kulturbudget 43,5 Prozent gekürzt. Foto: Rovena Rosa, Agencia Brazil

Künstler in Aktion: Ein Feuer spuckender Mann in Sao Paulo protestiert auf seine Weise vor dem Stadttheater gegen Kultur-Kürzungen. Anfang des Jahres hatte der Bürgermeister der Stadt das Kulturbudget 43,5 Prozent gekürzt. Foto: Rovena Rosa, Agencia Brazil
Großer Jubel bei einer Befürworterin der Unabhängigkeit Schottlands. Das schottische Parlament in Edinburgh hat für eine erneute Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Großbritannien gestimmt. Foto: Andrew Milligan

Großer Jubel bei einer Befürworterin der Unabhängigkeit Schottlands. Das schottische Parlament in Edinburgh hat für eine erneute Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Großbritannien gestimmt. Foto: Andrew Milligan

Großer Jubel bei einer Befürworterin der Unabhängigkeit Schottlands. Das schottische Parlament in Edinburgh hat für eine erneute Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Großbritannien gestimmt. Foto: Andrew Milligan
Bunt gekleidete Menschen der Marathi-Gemeinschaft während des Gudi Padwa-Festes in Mumbai. Gefeiert wird der Beginn des neuen Jahres nach dem hinduistischen Lunisolarkalender. Foto: PTI

Bunt gekleidete Menschen der Marathi-Gemeinschaft während des Gudi Padwa-Festes in Mumbai. Gefeiert wird der Beginn des neuen Jahres nach dem hinduistischen Lunisolarkalender. Foto: PTI

Bunt gekleidete Menschen der Marathi-Gemeinschaft während des Gudi Padwa-Festes in Mumbai. Gefeiert wird der Beginn des neuen Jahres nach dem hinduistischen Lunisolarkalender. Foto: PTI
Der Frühling lässt grüßen: Liegen, Sonnenbrille auf und einfach nur genießen. Foto: Roland Weihrauch

Der Frühling lässt grüßen: Liegen, Sonnenbrille auf und einfach nur genießen. Foto: Roland Weihrauch

Der Frühling lässt grüßen: Liegen, Sonnenbrille auf und einfach nur genießen. Foto: Roland Weihrauch
Kahle Lärchen sind in einem Waldgebiet nahe Treplin im Landkreis Märkisch-Oderland zu sehen. Die Trockenheit sorgt für anhaltende Waldbrandgefahr in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Kahle Lärchen sind in einem Waldgebiet nahe Treplin im Landkreis Märkisch-Oderland zu sehen. Die Trockenheit sorgt für anhaltende Waldbrandgefahr in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Kahle Lärchen sind in einem Waldgebiet nahe Treplin im Landkreis Märkisch-Oderland zu sehen. Die Trockenheit sorgt für anhaltende Waldbrandgefahr in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Ein amputiertes Bein verhinderte, dass der junge Kranich mit Namen Paulinchen zum Überwintern gen Süden fliegen konnte. Nun wird er in die Freiheit entlassen. Foto: Patrick Pleul

Ein amputiertes Bein verhinderte, dass der junge Kranich mit Namen Paulinchen zum Überwintern gen Süden fliegen konnte. Nun wird er in die Freiheit entlassen. Foto: Patrick Pleul

Ein amputiertes Bein verhinderte, dass der junge Kranich mit Namen Paulinchen zum Überwintern gen Süden fliegen konnte. Nun wird er in die Freiheit entlassen. Foto: Patrick Pleul
Fleißige Biene: Das Tier sammelt in einem Park in München in einer Rhododendron-Blüte Pollen. Foto: Sven Hoppe

Fleißige Biene: Das Tier sammelt in einem Park in München in einer Rhododendron-Blüte Pollen. Foto: Sven Hoppe

Fleißige Biene: Das Tier sammelt in einem Park in München in einer Rhododendron-Blüte Pollen. Foto: Sven Hoppe
Freiheitsstatue in China: Studenten sitzen vor einem Nachbau der Freiheitsstatue auf einem Uni-Gelände in der südwestlichen Provinz Sichuan. Foto: CHINATOPIX

Freiheitsstatue in China: Studenten sitzen vor einem Nachbau der Freiheitsstatue auf einem Uni-Gelände in der südwestlichen Provinz Sichuan. Foto: CHINATOPIX

Freiheitsstatue in China: Studenten sitzen vor einem Nachbau der Freiheitsstatue auf einem Uni-Gelände in der südwestlichen Provinz Sichuan. Foto: CHINATOPIX
Kleine Wassertropfen an Grashalmen glitzern in Wardenburg im Landkreis Oldenburg in der Sonne. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kleine Wassertropfen an Grashalmen glitzern in Wardenburg im Landkreis Oldenburg in der Sonne. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kleine Wassertropfen an Grashalmen glitzern in Wardenburg im Landkreis Oldenburg in der Sonne. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Wirbelsturm Debbie hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern die die australische Nordostküste erreich. Foto: Dan Peled

Wirbelsturm Debbie hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern die die australische Nordostküste erreich. Foto: Dan Peled

Wirbelsturm Debbie hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern die die australische Nordostküste erreich. Foto: Dan Peled
Im Licht der aufgehenden Morgensonne leuchten die noch geschlossenen Blüten von Adonisröschen im Märkisch-Oderland in Lebus. Foto: Patrick Pleul

Im Licht der aufgehenden Morgensonne leuchten die noch geschlossenen Blüten von Adonisröschen im Märkisch-Oderland in Lebus. Foto: Patrick Pleul

Im Licht der aufgehenden Morgensonne leuchten die noch geschlossenen Blüten von Adonisröschen im Märkisch-Oderland in Lebus. Foto: Patrick Pleul
Indisches Neujahrsfest: Ein kleines Mädchen trägt ein traditionelles Gewand der westlichen indischen Region Maharashtra beim Neujahrsfest Gudi Padwa in Mumbai. Foto: Rafiq Maqbool

Indisches Neujahrsfest: Ein kleines Mädchen trägt ein traditionelles Gewand der westlichen indischen Region Maharashtra beim Neujahrsfest Gudi Padwa in Mumbai. Foto: Rafiq Maqbool

Indisches Neujahrsfest: Ein kleines Mädchen trägt ein traditionelles Gewand der westlichen indischen Region Maharashtra beim Neujahrsfest Gudi Padwa in Mumbai. Foto: Rafiq Maqbool
Frühling in China: Ein Bauer arbeitet in Liaocheng, im Westen der chinesischen Provinz Shandong, auf einer Obstbaumplantage. Foto: Zhao Yuguo/SIPA Asia via ZUMA Wire

Frühling in China: Ein Bauer arbeitet in Liaocheng, im Westen der chinesischen Provinz Shandong, auf einer Obstbaumplantage. Foto: Zhao Yuguo/SIPA Asia via ZUMA Wire

Frühling in China: Ein Bauer arbeitet in Liaocheng, im Westen der chinesischen Provinz Shandong, auf einer Obstbaumplantage. Foto: Zhao Yuguo/SIPA Asia via ZUMA Wire
Ein Nordlicht zeichnet sich über dem Blencathra-Gebirgszug im Seengebiet der nordwestlichen englischen Grafschaft Cumbria ab. Foto: Owen Humphreys/PA Wire

Ein Nordlicht zeichnet sich über dem Blencathra-Gebirgszug im Seengebiet der nordwestlichen englischen Grafschaft Cumbria ab. Foto: Owen Humphreys/PA Wire

Ein Nordlicht zeichnet sich über dem Blencathra-Gebirgszug im Seengebiet der nordwestlichen englischen Grafschaft Cumbria ab. Foto: Owen Humphreys/PA Wire
Auf der Beichelstein-Alpe bei Seeg bleibt es mitunter nicht aus, dass sich ein tierischer Gast bei der Vesper auf der Terrasse dazu gesellt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auf der Beichelstein-Alpe bei Seeg bleibt es mitunter nicht aus, dass sich ein tierischer Gast bei der Vesper auf der Terrasse dazu gesellt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auf der Beichelstein-Alpe bei Seeg bleibt es mitunter nicht aus, dass sich ein tierischer Gast bei der Vesper auf der Terrasse dazu gesellt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Duell im Weißen Haus? Sean Spicer (L), Pressesprecher des Weißen Hauses, und US-Justizminister Jeff Sessions gehen beim täglichen Presse-Briefing aneinander vorüber. Foto: Pablo Martinez Monsivais

Duell im Weißen Haus? Sean Spicer (L), Pressesprecher des Weißen Hauses, und US-Justizminister Jeff Sessions gehen beim täglichen Presse-Briefing aneinander vorüber. Foto: Pablo Martinez Monsivais

Duell im Weißen Haus? Sean Spicer (L), Pressesprecher des Weißen Hauses, und US-Justizminister Jeff Sessions gehen beim täglichen Presse-Briefing aneinander vorüber. Foto: Pablo Martinez Monsivais
Wider die Schwerkraft: Ein nepalesischer Soldat führt bei einem Pferde-Festival in Kathmandu Kunstreiten vor. Foto: Niranjan Shrestha

Wider die Schwerkraft: Ein nepalesischer Soldat führt bei einem Pferde-Festival in Kathmandu Kunstreiten vor. Foto: Niranjan Shrestha

Wider die Schwerkraft: Ein nepalesischer Soldat führt bei einem Pferde-Festival in Kathmandu Kunstreiten vor. Foto: Niranjan Shrestha
Gezügelte Kraft: Ein Afghane wirbt auf dem Nadir Khan-Hügel in Kabul für Ausritte auf seinem Pferd. Foto: Rahmat Gul

Gezügelte Kraft: Ein Afghane wirbt auf dem Nadir Khan-Hügel in Kabul für Ausritte auf seinem Pferd. Foto: Rahmat Gul

Gezügelte Kraft: Ein Afghane wirbt auf dem Nadir Khan-Hügel in Kabul für Ausritte auf seinem Pferd. Foto: Rahmat Gul
Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel ist am Tag nach der Landtagswahl im Saarland guter Dinge. Auf einer Pressekonferenz in Berlin spricht die Kanzlerin zu Medienvertretern. Foto: Kay Nietfeld

Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel ist am Tag nach der Landtagswahl im Saarland guter Dinge. Auf einer Pressekonferenz in Berlin spricht die Kanzlerin zu Medienvertretern. Foto: Kay Nietfeld

Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel ist am Tag nach der Landtagswahl im Saarland guter Dinge. Auf einer Pressekonferenz in Berlin spricht die Kanzlerin zu Medienvertretern. Foto: Kay Nietfeld
Pittoreske Kulisse: zwei junge Frauen fotografieren sich in Alexandria am Ufer des Mittelmeeres. Foto: Amr Nabil

Pittoreske Kulisse: zwei junge Frauen fotografieren sich in Alexandria am Ufer des Mittelmeeres. Foto: Amr Nabil

Pittoreske Kulisse: zwei junge Frauen fotografieren sich in Alexandria am Ufer des Mittelmeeres. Foto: Amr Nabil
Bald ist es wieder so weit: die erste Ernte des beliebten Gemüses steht an. Das Luftbild einer Drohne zeigt die Mitarbeiterin Sylvia Becker zwischen Spargelreihen der Agrargenossenschaft Unterspreewald in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Bald ist es wieder so weit: die erste Ernte des beliebten Gemüses steht an. Das Luftbild einer Drohne zeigt die Mitarbeiterin Sylvia Becker zwischen Spargelreihen der Agrargenossenschaft Unterspreewald in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Bald ist es wieder so weit: die erste Ernte des beliebten Gemüses steht an. Das Luftbild einer Drohne zeigt die Mitarbeiterin Sylvia Becker zwischen Spargelreihen der Agrargenossenschaft Unterspreewald in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Zwei Türkinnen geben in Hürth im türkischen Generalkonsulat ihre Stimme ab. Sie sind auch in Deutschland dazu aufgerufen, über die umstrittenen Verfassungspläne des türkischen Präsidenten Erdogan abzustimmen. Foto: Oliver Berg

Zwei Türkinnen geben in Hürth im türkischen Generalkonsulat ihre Stimme ab. Sie sind auch in Deutschland dazu aufgerufen, über die umstrittenen Verfassungspläne des türkischen Präsidenten Erdogan abzustimmen. Foto: Oliver Berg

Zwei Türkinnen geben in Hürth im türkischen Generalkonsulat ihre Stimme ab. Sie sind auch in Deutschland dazu aufgerufen, über die umstrittenen Verfassungspläne des türkischen Präsidenten Erdogan abzustimmen. Foto: Oliver Berg
Erstmals ist kleine Lippenbär gemeinsam mit seiner Mutter Kaveri auf der Außenanlage im Berliner Zoo unterwegs. Der etwa drei Monate alte Lippenbär-Nachwuchs ist noch namenlos und scheint etwas zurückhaltend zu sein. Foto: Silas Stein

Erstmals ist kleine Lippenbär gemeinsam mit seiner Mutter Kaveri auf der Außenanlage im Berliner Zoo unterwegs. Der etwa drei Monate alte Lippenbär-Nachwuchs ist noch namenlos und scheint etwas zurückhaltend zu sein. Foto: Silas Stein

Erstmals ist kleine Lippenbär gemeinsam mit seiner Mutter Kaveri auf der Außenanlage im Berliner Zoo unterwegs. Der etwa drei Monate alte Lippenbär-Nachwuchs ist noch namenlos und scheint etwas zurückhaltend zu sein. Foto: Silas Stein
Was kommt da wohl noch auf uns zu - scheint sich der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz, nach der Landtagswahl im Saarland in der Berliner Parteizentrale zu fragen. Foto: Kay Nietfeld

Was kommt da wohl noch auf uns zu - scheint sich der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz, nach der Landtagswahl im Saarland in der Berliner Parteizentrale zu fragen. Foto: Kay Nietfeld

Was kommt da wohl noch auf uns zu - scheint sich der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz, nach der Landtagswahl im Saarland in der Berliner Parteizentrale zu fragen. Foto: Kay Nietfeld
Die Hauptblütezeit der Magnolie liegt zwar in den Monaten April und Mai. Früh blühende Sorten öffnen aber - sow hier in Düsseldorf - bereits im März ihre Blüten. Foto: Martin Gerten

Die Hauptblütezeit der Magnolie liegt zwar in den Monaten April und Mai. Früh blühende Sorten öffnen aber - sow hier in Düsseldorf - bereits im März ihre Blüten. Foto: Martin Gerten

Die Hauptblütezeit der Magnolie liegt zwar in den Monaten April und Mai. Früh blühende Sorten öffnen aber - sow hier in Düsseldorf - bereits im März ihre Blüten. Foto: Martin Gerten
Unverkennbar Berlin: Die aufgehende Sonne taucht den Himmel über der Hauptstadt in oranges Licht. Der Funkturm (vorne) und der Fernsehturm sind dabei nur als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Unverkennbar Berlin: Die aufgehende Sonne taucht den Himmel über der Hauptstadt in oranges Licht. Der Funkturm (vorne) und der Fernsehturm sind dabei nur als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken

Unverkennbar Berlin: Die aufgehende Sonne taucht den Himmel über der Hauptstadt in oranges Licht. Der Funkturm (vorne) und der Fernsehturm sind dabei nur als Silhouetten zu erkennen. Foto: Paul Zinken
Der 40-Jährige Johurul arbeitet in der Rajendrapur Ziegelstein-Fabrik im indischen Dhaka. Foto: Md. Mehedi Hasan

Der 40-Jährige Johurul arbeitet in der Rajendrapur Ziegelstein-Fabrik im indischen Dhaka. Foto: Md. Mehedi Hasan

Der 40-Jährige Johurul arbeitet in der Rajendrapur Ziegelstein-Fabrik im indischen Dhaka. Foto: Md. Mehedi Hasan
Auf ein Bier mit den Fans - die Toten Hosen haben wieder ihre legendäre «Magical Mystery Tour» gestartet. Während dieser speziellen Konzertreihe besucht die Band ihre Fans zuhause, so wie hier in Chemnitz. Foto: Gregor Fischer

Auf ein Bier mit den Fans - die Toten Hosen haben wieder ihre legendäre «Magical Mystery Tour» gestartet. Während dieser speziellen Konzertreihe besucht die Band ihre Fans zuhause, so wie hier in Chemnitz. Foto: Gregor Fischer

Auf ein Bier mit den Fans - die Toten Hosen haben wieder ihre legendäre «Magical Mystery Tour» gestartet. Während dieser speziellen Konzertreihe besucht die Band ihre Fans zuhause, so wie hier in Chemnitz. Foto: Gregor Fischer
Hinter einem Förderturm der ehemaligen Zeche Ewald in Herten geht die Sonne unter. Foto: Marcel Kusch

Hinter einem Förderturm der ehemaligen Zeche Ewald in Herten geht die Sonne unter. Foto: Marcel Kusch

Hinter einem Förderturm der ehemaligen Zeche Ewald in Herten geht die Sonne unter. Foto: Marcel Kusch
Beim Panhe-Festival im kalifornischen San Clemente führt ein Mann im Adler-Kostüm einen Tanz auf. Mit Musik, Tanz, Ausstellungen und Kunsthandwerk wird beim Panhe-Festival der Ureinwohner Amerikas gedacht. Foto: Ana Venegas

Beim Panhe-Festival im kalifornischen San Clemente führt ein Mann im Adler-Kostüm einen Tanz auf. Mit Musik, Tanz, Ausstellungen und Kunsthandwerk wird beim Panhe-Festival der Ureinwohner Amerikas gedacht. Foto: Ana Venegas

Beim Panhe-Festival im kalifornischen San Clemente führt ein Mann im Adler-Kostüm einen Tanz auf. Mit Musik, Tanz, Ausstellungen und Kunsthandwerk wird beim Panhe-Festival der Ureinwohner Amerikas gedacht. Foto: Ana Venegas
Aus der Luft gefischt: Englands Kyle Walker beim WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen. Foto: Frank Augstein

Aus der Luft gefischt: Englands Kyle Walker beim WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen. Foto: Frank Augstein

Aus der Luft gefischt: Englands Kyle Walker beim WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen. Foto: Frank Augstein
Zugriff: Ein Mann wird auf einer Protestveranstaltung in Moskau festgenommen. Foto: Alexander Zemlianichenko

Zugriff: Ein Mann wird auf einer Protestveranstaltung in Moskau festgenommen. Foto: Alexander Zemlianichenko

Zugriff: Ein Mann wird auf einer Protestveranstaltung in Moskau festgenommen. Foto: Alexander Zemlianichenko
Schluck: Heiko Maas verzieht nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen für das Saarland das Gesicht. Foto: Uwe Anspach

Schluck: Heiko Maas verzieht nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen für das Saarland das Gesicht. Foto: Uwe Anspach

Schluck: Heiko Maas verzieht nach der Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen für das Saarland das Gesicht. Foto: Uwe Anspach
Japans Kisenosato Yutaka wirft Terunofuji Haruo aus der Mongolei aus dem Ring. In Osaka treten derzeit einige der besten Sumoringer gegeneinander an. Foto: Yosuke Mizuno

Japans Kisenosato Yutaka wirft Terunofuji Haruo aus der Mongolei aus dem Ring. In Osaka treten derzeit einige der besten Sumoringer gegeneinander an. Foto: Yosuke Mizuno

Japans Kisenosato Yutaka wirft Terunofuji Haruo aus der Mongolei aus dem Ring. In Osaka treten derzeit einige der besten Sumoringer gegeneinander an. Foto: Yosuke Mizuno
Bulgarien wählt ein neues Parlament. Boiko Borissow ist der wohl schillerndste Politiker in Bulgarien. Der kräftig gebaute frühere Feuerwehrmann und Karate-Kämpfer mit schwarzem Gürtel war Leibwächter des gestürzten kommunistischen Diktators Todor Schiwkow und auch von Ex-König Simeon II. Foto: Vadim Ghirda

Bulgarien wählt ein neues Parlament. Boiko Borissow ist der wohl schillerndste Politiker in Bulgarien. Der kräftig gebaute frühere Feuerwehrmann und Karate-Kämpfer mit schwarzem Gürtel war Leibwächter des gestürzten kommunistischen Diktators Todor Schiwkow und auch von Ex-König Simeon II. Foto: Vadim Ghirda

Bulgarien wählt ein neues Parlament. Boiko Borissow ist der wohl schillerndste Politiker in Bulgarien. Der kräftig gebaute frühere Feuerwehrmann und Karate-Kämpfer mit schwarzem Gürtel war Leibwächter des gestürzten kommunistischen Diktators Todor Schiwkow und auch von Ex-König Simeon II. Foto: Vadim Ghirda
«Müllermain» im Frühling. Ein Ruderer trainiert mit seinem Kanadier auf dem Main in Frankfurt. Foto: Andreas Arnold

«Müllermain» im Frühling. Ein Ruderer trainiert mit seinem Kanadier auf dem Main in Frankfurt. Foto: Andreas Arnold

«Müllermain» im Frühling. Ein Ruderer trainiert mit seinem Kanadier auf dem Main in Frankfurt. Foto: Andreas Arnold
Ein Vettel in Weltmeister-Form. Der Vierfach-Champion feiert seinen ersten Sieg seit über anderthalb Jahren. Er bezwingt Pole-Mann Hamilton beim Grand Prix von Australien in Melbourne. Foto: Andy Brownbill

Ein Vettel in Weltmeister-Form. Der Vierfach-Champion feiert seinen ersten Sieg seit über anderthalb Jahren. Er bezwingt Pole-Mann Hamilton beim Grand Prix von Australien in Melbourne. Foto: Andy Brownbill

Ein Vettel in Weltmeister-Form. Der Vierfach-Champion feiert seinen ersten Sieg seit über anderthalb Jahren. Er bezwingt Pole-Mann Hamilton beim Grand Prix von Australien in Melbourne. Foto: Andy Brownbill
Beerdigung im Gazastreifen. Bewaffnete Mitglieder der Kassam-Brigaden nehmen in Gaza-Stadt an der Beisetzung von Masen Fukaha teil. Nach der Ermordung des ranghohen Mitglieds der Hamas wächst die Sorge vor einer neuen Eskalation der Gewalt. Foto: Ramez Habboub

Beerdigung im Gazastreifen. Bewaffnete Mitglieder der Kassam-Brigaden nehmen in Gaza-Stadt an der Beisetzung von Masen Fukaha teil. Nach der Ermordung des ranghohen Mitglieds der Hamas wächst die Sorge vor einer neuen Eskalation der Gewalt. Foto: Ramez Habboub

Beerdigung im Gazastreifen. Bewaffnete Mitglieder der Kassam-Brigaden nehmen in Gaza-Stadt an der Beisetzung von Masen Fukaha teil. Nach der Ermordung des ranghohen Mitglieds der Hamas wächst die Sorge vor einer neuen Eskalation der Gewalt. Foto: Ramez Habboub
Skater im Gegenlicht: Im Licht der untergehenden Sonne zaubert dieser Skater auf dem Tempelhofer Feld in Berlin einen Kickflip. Foto: Sebastian Gollnow

Skater im Gegenlicht: Im Licht der untergehenden Sonne zaubert dieser Skater auf dem Tempelhofer Feld in Berlin einen Kickflip. Foto: Sebastian Gollnow

Skater im Gegenlicht: Im Licht der untergehenden Sonne zaubert dieser Skater auf dem Tempelhofer Feld in Berlin einen Kickflip. Foto: Sebastian Gollnow
Sonnenuntergang hinter Sonnenuhr. Diese Besucher der Halde Hoheward genießen die Frühlingsluft im nordrhein-westfälischen Recklinghausen. Foto: Marcel Kusch

Sonnenuntergang hinter Sonnenuhr. Diese Besucher der Halde Hoheward genießen die Frühlingsluft im nordrhein-westfälischen Recklinghausen. Foto: Marcel Kusch

Sonnenuntergang hinter Sonnenuhr. Diese Besucher der Halde Hoheward genießen die Frühlingsluft im nordrhein-westfälischen Recklinghausen. Foto: Marcel Kusch
Leuchtende Erde: Eine Weltkarte aus LED-Lichtern erstrahlt vor dem Brandenburger Tor. Foto: Paul Zinken

Leuchtende Erde: Eine Weltkarte aus LED-Lichtern erstrahlt vor dem Brandenburger Tor. Foto: Paul Zinken

Leuchtende Erde: Eine Weltkarte aus LED-Lichtern erstrahlt vor dem Brandenburger Tor. Foto: Paul Zinken
Heißes Rennen: Mehrere Walzen verdichten die neue Asphaltdecke auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal. Foto: Jan Woitas

Heißes Rennen: Mehrere Walzen verdichten die neue Asphaltdecke auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal. Foto: Jan Woitas

Heißes Rennen: Mehrere Walzen verdichten die neue Asphaltdecke auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal. Foto: Jan Woitas
«Earth Hour»: Fackeln und Kerzen statt elektrischer Beleuchtung in Jakarta. Foto: Tatan Syuflana

«Earth Hour»: Fackeln und Kerzen statt elektrischer Beleuchtung in Jakarta. Foto: Tatan Syuflana

«Earth Hour»: Fackeln und Kerzen statt elektrischer Beleuchtung in Jakarta. Foto: Tatan Syuflana
«Zuerst die Heimat. Natürlich Ja» mit dem Abbild des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Istanbul. Am 16. April wird bei einem Referendum in der Türkei über die Einführung eines Präsidialsystems abgestimmt. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren und führt zu so manchen Spannungen. Foto: Emrah Gurel

«Zuerst die Heimat. Natürlich Ja» mit dem Abbild des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Istanbul. Am 16. April wird bei einem Referendum in der Türkei über die Einführung eines Präsidialsystems abgestimmt. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren und führt zu so manchen Spannungen. Foto: Emrah Gurel

«Zuerst die Heimat. Natürlich Ja» mit dem Abbild des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Istanbul. Am 16. April wird bei einem Referendum in der Türkei über die Einführung eines Präsidialsystems abgestimmt. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren und führt zu so manchen Spannungen. Foto: Emrah Gurel
Nasses Grab: Das Wrack der Fähre «Sewol» wird an der südkoreanischen Küste auf ein Schwergutschiff gehoben. Neun vermisste Passagiere werden noch in dem Schiff vermutet. Foto: Lee Jin-Wook

Nasses Grab: Das Wrack der Fähre «Sewol» wird an der südkoreanischen Küste auf ein Schwergutschiff gehoben. Neun vermisste Passagiere werden noch in dem Schiff vermutet. Foto: Lee Jin-Wook

Nasses Grab: Das Wrack der Fähre «Sewol» wird an der südkoreanischen Küste auf ein Schwergutschiff gehoben. Neun vermisste Passagiere werden noch in dem Schiff vermutet. Foto: Lee Jin-Wook
Wenige Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang, zeigt sich der März wirklich von seiner warmen Seite. Junge Menschen genießen im Hofgarten in Würzburg die warmen Sonnenstrahlen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Wenige Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang, zeigt sich der März wirklich von seiner warmen Seite. Junge Menschen genießen im Hofgarten in Würzburg die warmen Sonnenstrahlen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Wenige Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang, zeigt sich der März wirklich von seiner warmen Seite. Junge Menschen genießen im Hofgarten in Würzburg die warmen Sonnenstrahlen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Flusspferd-Frühchen: Baby-Nilpferd Fiona kam bereits im Januar etwas zu früh im Zoo von Cincinnati auf die Erde. Hier betört es den Fotografen mit seinem unwiderstehlichen Blick. Foto: Angela Hatke

Flusspferd-Frühchen: Baby-Nilpferd Fiona kam bereits im Januar etwas zu früh im Zoo von Cincinnati auf die Erde. Hier betört es den Fotografen mit seinem unwiderstehlichen Blick. Foto: Angela Hatke

Flusspferd-Frühchen: Baby-Nilpferd Fiona kam bereits im Januar etwas zu früh im Zoo von Cincinnati auf die Erde. Hier betört es den Fotografen mit seinem unwiderstehlichen Blick. Foto: Angela Hatke
Aus Liebe - und auch aus Liebe zu Europa: Zwei Teilnehmer einer Demonstration von EU-Anhängern in Rom küssen sich leidenschaftlich. Foto: Gregorio Borgia

Aus Liebe - und auch aus Liebe zu Europa: Zwei Teilnehmer einer Demonstration von EU-Anhängern in Rom küssen sich leidenschaftlich. Foto: Gregorio Borgia

Aus Liebe - und auch aus Liebe zu Europa: Zwei Teilnehmer einer Demonstration von EU-Anhängern in Rom küssen sich leidenschaftlich. Foto: Gregorio Borgia
Abendliche Idylle an der Kieler Förde. Wer möchte da nicht gern Seemann sein? Foto: Axel Heimken

Abendliche Idylle an der Kieler Förde. Wer möchte da nicht gern Seemann sein? Foto: Axel Heimken

Abendliche Idylle an der Kieler Förde. Wer möchte da nicht gern Seemann sein? Foto: Axel Heimken
In Japan haben die Kirschbäume erste Blüten gebildet. Alljährlich werden in Japan zahlreiche Hanami (Kirschblütenfeste) gefeiert. Die Blüte der Kirsche kennzeichnet das Ende des Winters. Foto: Eugene Hoshiko

In Japan haben die Kirschbäume erste Blüten gebildet. Alljährlich werden in Japan zahlreiche Hanami (Kirschblütenfeste) gefeiert. Die Blüte der Kirsche kennzeichnet das Ende des Winters. Foto: Eugene Hoshiko

In Japan haben die Kirschbäume erste Blüten gebildet. Alljährlich werden in Japan zahlreiche Hanami (Kirschblütenfeste) gefeiert. Die Blüte der Kirsche kennzeichnet das Ende des Winters. Foto: Eugene Hoshiko
Jetzt aber schnell: Dieser Gärtner im egapark in Erfurt scheint nicht auf die Uhr geschaut zu haben, jedenfalls hat er nicht mit dem einsetzten der automatischen Bewässerung im Großen Blumenbeet gerechnet. Foto: Martin Schutt

Jetzt aber schnell: Dieser Gärtner im egapark in Erfurt scheint nicht auf die Uhr geschaut zu haben, jedenfalls hat er nicht mit dem einsetzten der automatischen Bewässerung im Großen Blumenbeet gerechnet. Foto: Martin Schutt

Jetzt aber schnell: Dieser Gärtner im egapark in Erfurt scheint nicht auf die Uhr geschaut zu haben, jedenfalls hat er nicht mit dem einsetzten der automatischen Bewässerung im Großen Blumenbeet gerechnet. Foto: Martin Schutt
1976 stürzte das Militär in Argentinien die Regierung Perón. In der Folge herrschte sieben Jahre lang ein diktatorisches Regime, dem zahlreiche Menschen zum Opfer fielen. Gestern jährte sich dieses traurige Datum zum 41. mal. Foto: Victor R. Caivano

1976 stürzte das Militär in Argentinien die Regierung Perón. In der Folge herrschte sieben Jahre lang ein diktatorisches Regime, dem zahlreiche Menschen zum Opfer fielen. Gestern jährte sich dieses traurige Datum zum 41. mal. Foto: Victor R. Caivano

1976 stürzte das Militär in Argentinien die Regierung Perón. In der Folge herrschte sieben Jahre lang ein diktatorisches Regime, dem zahlreiche Menschen zum Opfer fielen. Gestern jährte sich dieses traurige Datum zum 41. mal. Foto: Victor R. Caivano
Blitze über dem höchsten Gebäude der Welt. Über Dubai tobte vergangene Nacht ein heftiges Gewitter. Das Burj Khalifa ist mit 828 Metern das höchsten Gebäude der Erde. Foto: Jon Gambrell

Blitze über dem höchsten Gebäude der Welt. Über Dubai tobte vergangene Nacht ein heftiges Gewitter. Das Burj Khalifa ist mit 828 Metern das höchsten Gebäude der Erde. Foto: Jon Gambrell

Blitze über dem höchsten Gebäude der Welt. Über Dubai tobte vergangene Nacht ein heftiges Gewitter. Das Burj Khalifa ist mit 828 Metern das höchsten Gebäude der Erde. Foto: Jon Gambrell
Nach der langen Winterpause ist die etwa 60 Meter hohe Alsterfontäne in Hamburg nun wieder in Betrieb. Foto: Sina Schuldt

Nach der langen Winterpause ist die etwa 60 Meter hohe Alsterfontäne in Hamburg nun wieder in Betrieb. Foto: Sina Schuldt

Nach der langen Winterpause ist die etwa 60 Meter hohe Alsterfontäne in Hamburg nun wieder in Betrieb. Foto: Sina Schuldt
Die Abwässer der Gerbereien in Hazaribagh, einem Vorort von Dhaka, geben diesem Kanal eine merkwürdige Färbung. Die Gerbereien stehen auf der Liste der zehn am stärksten verschmutzten Orte weltweit, die die private Organisation "Pure Earth" angelegt hat. Foto: A.M. Ahad

Die Abwässer der Gerbereien in Hazaribagh, einem Vorort von Dhaka, geben diesem Kanal eine merkwürdige Färbung. Die Gerbereien stehen auf der Liste der zehn am stärksten verschmutzten Orte weltweit, die die private Organisation "Pure Earth" angelegt hat. Foto: A.M. Ahad

Die Abwässer der Gerbereien in Hazaribagh, einem Vorort von Dhaka, geben diesem Kanal eine merkwürdige Färbung. Die Gerbereien stehen auf der Liste der zehn am stärksten verschmutzten Orte weltweit, die die private Organisation "Pure Earth" angelegt hat. Foto: A.M. Ahad
Schräglage in Hamburg: Auf dem Frühlingsdom, einem traditionellen Volksfest, lassen sich die Besucher vom Kettenkarussell durch die milde Luft wirbeln. Im Hintergrund grüßt der Fernsehturm. Foto: Daniel Reinhardt

Schräglage in Hamburg: Auf dem Frühlingsdom, einem traditionellen Volksfest, lassen sich die Besucher vom Kettenkarussell durch die milde Luft wirbeln. Im Hintergrund grüßt der Fernsehturm. Foto: Daniel Reinhardt

Schräglage in Hamburg: Auf dem Frühlingsdom, einem traditionellen Volksfest, lassen sich die Besucher vom Kettenkarussell durch die milde Luft wirbeln. Im Hintergrund grüßt der Fernsehturm. Foto: Daniel Reinhardt
Cosplayer spazieren durch die Hallen der Leipziger Buchmesse. Foto: Hendrik Schmidt

Cosplayer spazieren durch die Hallen der Leipziger Buchmesse. Foto: Hendrik Schmidt

Cosplayer spazieren durch die Hallen der Leipziger Buchmesse. Foto: Hendrik Schmidt
FRÜHLINGSGEFÜHLE Insekten paaren sich in Elkton, Oregon, USA, während sie auf einer Blüte sitzen. Foto: Robin Loznak/ZUMA Wire

FRÜHLINGSGEFÜHLE Insekten paaren sich in Elkton, Oregon, USA, während sie auf einer Blüte sitzen. Foto: Robin Loznak/ZUMA Wire

FRÜHLINGSGEFÜHLE Insekten paaren sich in Elkton, Oregon, USA, während sie auf einer Blüte sitzen. Foto: Robin Loznak/ZUMA Wire
Bergung: Das gehobene Wrack der gesunkenen Fähre «Sewol» liegt an der Küste von Jindo (Südkorea) zwischen zwei Bergungsschiffen. Foto: Suh Myung-Gon/Yonhap

Bergung: Das gehobene Wrack der gesunkenen Fähre «Sewol» liegt an der Küste von Jindo (Südkorea) zwischen zwei Bergungsschiffen. Foto: Suh Myung-Gon/Yonhap

Bergung: Das gehobene Wrack der gesunkenen Fähre «Sewol» liegt an der Küste von Jindo (Südkorea) zwischen zwei Bergungsschiffen. Foto: Suh Myung-Gon/Yonhap
Alle müssen durch den Dreck: Die Teilnehmer des sogenannten «The Mud Day», müssen ein 13 km langes Hindernisrennen durch Matsch und Schlamm in Tel Aviv absolvieren. Foto: Oded Balilty

Alle müssen durch den Dreck: Die Teilnehmer des sogenannten «The Mud Day», müssen ein 13 km langes Hindernisrennen durch Matsch und Schlamm in Tel Aviv absolvieren. Foto: Oded Balilty

Alle müssen durch den Dreck: Die Teilnehmer des sogenannten «The Mud Day», müssen ein 13 km langes Hindernisrennen durch Matsch und Schlamm in Tel Aviv absolvieren. Foto: Oded Balilty
Tanzen für die Freiheit: Michael Rosemann, Gründer und Tänzer bei den Flying Steps, tanzt in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Foto: Christophe Gateau

Tanzen für die Freiheit: Michael Rosemann, Gründer und Tänzer bei den Flying Steps, tanzt in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Foto: Christophe Gateau

Tanzen für die Freiheit: Michael Rosemann, Gründer und Tänzer bei den Flying Steps, tanzt in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Foto: Christophe Gateau
Sonnenuntergang am Strand von Whitley Bay an der Nordostküste Englands. Foto: Owen Humphreys/PA Wire

Sonnenuntergang am Strand von Whitley Bay an der Nordostküste Englands. Foto: Owen Humphreys/PA Wire

Sonnenuntergang am Strand von Whitley Bay an der Nordostküste Englands. Foto: Owen Humphreys/PA Wire
Spirale ins Licht: Die Auffahrt eines Hamburger Parkhauses windet sich aufwärts. Von oben fällt Sonnenlicht durch eine Kuppel hinein. Foto: Daniel Reinhardt

Spirale ins Licht: Die Auffahrt eines Hamburger Parkhauses windet sich aufwärts. Von oben fällt Sonnenlicht durch eine Kuppel hinein. Foto: Daniel Reinhardt

Spirale ins Licht: Die Auffahrt eines Hamburger Parkhauses windet sich aufwärts. Von oben fällt Sonnenlicht durch eine Kuppel hinein. Foto: Daniel Reinhardt
Die Pfeife ist immer dabei: Bundestrainer Joachim Löw beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Kaiserau in Kamen. Foto: Bernd Thissen

Die Pfeife ist immer dabei: Bundestrainer Joachim Löw beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Kaiserau in Kamen. Foto: Bernd Thissen

Die Pfeife ist immer dabei: Bundestrainer Joachim Löw beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Kaiserau in Kamen. Foto: Bernd Thissen
Sprunghaft: Ein Eichhörnchen eilt in Berlin durch den Tiergarten. Foto: Paul Zinken

Sprunghaft: Ein Eichhörnchen eilt in Berlin durch den Tiergarten. Foto: Paul Zinken

Sprunghaft: Ein Eichhörnchen eilt in Berlin durch den Tiergarten. Foto: Paul Zinken
Mann der Tat: Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), der Verkehrsminister von Baden-Württemberg, fährt vor dem Neuen Schloss auf einer modernen Draisine. Er stellt seine Pläne zur Radverkehrspolitik 2017 vor. Foto: Bernd Weissbrod

Mann der Tat: Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), der Verkehrsminister von Baden-Württemberg, fährt vor dem Neuen Schloss auf einer modernen Draisine. Er stellt seine Pläne zur Radverkehrspolitik 2017 vor. Foto: Bernd Weissbrod

Mann der Tat: Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), der Verkehrsminister von Baden-Württemberg, fährt vor dem Neuen Schloss auf einer modernen Draisine. Er stellt seine Pläne zur Radverkehrspolitik 2017 vor. Foto: Bernd Weissbrod
Erfolgreich erlegt: In einem Safari-Park im britischen Stirling spielt ein neun Monate altes Löwenjunges mit einem Pappkarton. Foto: Andrew Milligan

Erfolgreich erlegt: In einem Safari-Park im britischen Stirling spielt ein neun Monate altes Löwenjunges mit einem Pappkarton. Foto: Andrew Milligan

Erfolgreich erlegt: In einem Safari-Park im britischen Stirling spielt ein neun Monate altes Löwenjunges mit einem Pappkarton. Foto: Andrew Milligan
Starker, lustiger Mann: Bei der Fußball-WM-Qualifikation, Kolumbien - Bolivien, im kolumbianischen Barranquilla imitiert dieser Fan die Cartoon-Figur Popeye. Foto: Juan Paez/colprensa

Starker, lustiger Mann: Bei der Fußball-WM-Qualifikation, Kolumbien - Bolivien, im kolumbianischen Barranquilla imitiert dieser Fan die Cartoon-Figur Popeye. Foto: Juan Paez/colprensa

Starker, lustiger Mann: Bei der Fußball-WM-Qualifikation, Kolumbien - Bolivien, im kolumbianischen Barranquilla imitiert dieser Fan die Cartoon-Figur Popeye. Foto: Juan Paez/colprensa
Brummm! Donald Trump macht Quatsch im Lastwagen. Foto: Andrew Harnik

Brummm! Donald Trump macht Quatsch im Lastwagen. Foto: Andrew Harnik

Brummm! Donald Trump macht Quatsch im Lastwagen. Foto: Andrew Harnik
Land unter: Eine überschwemmte Tankstelle in einem Dorf in Peru. Nach starken Regenfällen sind große Teile des Landes überflutet. Foto: Vidal Tarqui/Agentur Andina

Land unter: Eine überschwemmte Tankstelle in einem Dorf in Peru. Nach starken Regenfällen sind große Teile des Landes überflutet. Foto: Vidal Tarqui/Agentur Andina

Land unter: Eine überschwemmte Tankstelle in einem Dorf in Peru. Nach starken Regenfällen sind große Teile des Landes überflutet. Foto: Vidal Tarqui/Agentur Andina
Im Gedenken an die Opfer des Anschlags von London wird das Brandenburger Tor in Berlin in den Farben der britischen Flagge angestrahlt. Foto: Paul Zinken

Im Gedenken an die Opfer des Anschlags von London wird das Brandenburger Tor in Berlin in den Farben der britischen Flagge angestrahlt. Foto: Paul Zinken

Im Gedenken an die Opfer des Anschlags von London wird das Brandenburger Tor in Berlin in den Farben der britischen Flagge angestrahlt. Foto: Paul Zinken
In einem Zoo in Madrid reckt ein Anubispavian die nase in den rieselnden Schnee. Foto: Jorge Sanz

In einem Zoo in Madrid reckt ein Anubispavian die nase in den rieselnden Schnee. Foto: Jorge Sanz

In einem Zoo in Madrid reckt ein Anubispavian die nase in den rieselnden Schnee. Foto: Jorge Sanz
Frisur ist, was einem selbst gefällt: Der britische Außenminister Boris Johnson während eines Treffens des UN-Sicherheitsrats in New York. Foto: Richard Drew

Frisur ist, was einem selbst gefällt: Der britische Außenminister Boris Johnson während eines Treffens des UN-Sicherheitsrats in New York. Foto: Richard Drew

Frisur ist, was einem selbst gefällt: Der britische Außenminister Boris Johnson während eines Treffens des UN-Sicherheitsrats in New York. Foto: Richard Drew
Mit vereinten Kräften: Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski

Mit vereinten Kräften: Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski

Mit vereinten Kräften: Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski
Nein, die Leipziger Buchmesse lockt in diesem Jahr nicht mit Literatur im Maxi-Format. Es ist lediglich eine Fotowand, die auf dem Messegelände für die richtige Stimmung sorgt. Foto: Jens Kalaene

Nein, die Leipziger Buchmesse lockt in diesem Jahr nicht mit Literatur im Maxi-Format. Es ist lediglich eine Fotowand, die auf dem Messegelände für die richtige Stimmung sorgt. Foto: Jens Kalaene

Nein, die Leipziger Buchmesse lockt in diesem Jahr nicht mit Literatur im Maxi-Format. Es ist lediglich eine Fotowand, die auf dem Messegelände für die richtige Stimmung sorgt. Foto: Jens Kalaene
Ein Mann betrachtet die beleuchtete Nachbildung des Planeten Erde im Potsdamer Haus für Brandenburgisch-Preußische Geschichte. Dort wird heute die Ausstellung "Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt" eröffnet. Foto: Ralf Hirschberger

Ein Mann betrachtet die beleuchtete Nachbildung des Planeten Erde im Potsdamer Haus für Brandenburgisch-Preußische Geschichte. Dort wird heute die Ausstellung "Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt" eröffnet. Foto: Ralf Hirschberger

Ein Mann betrachtet die beleuchtete Nachbildung des Planeten Erde im Potsdamer Haus für Brandenburgisch-Preußische Geschichte. Dort wird heute die Ausstellung "Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt" eröffnet. Foto: Ralf Hirschberger
Das Eisbärenmädchen Quintana wurde Ende November im Münchner Tierpark Hellabrunn geboren. Zeit also, dass sich der Eisbärennachwuchs mit den lokalen Leckereien - wie der Brezel - vertraut macht. Foto: Sven Hoppe

Das Eisbärenmädchen Quintana wurde Ende November im Münchner Tierpark Hellabrunn geboren. Zeit also, dass sich der Eisbärennachwuchs mit den lokalen Leckereien - wie der Brezel - vertraut macht. Foto: Sven Hoppe

Das Eisbärenmädchen Quintana wurde Ende November im Münchner Tierpark Hellabrunn geboren. Zeit also, dass sich der Eisbärennachwuchs mit den lokalen Leckereien - wie der Brezel - vertraut macht. Foto: Sven Hoppe
Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski

Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski

Nach dem Anschlag in London sichern Forensiker der Polizei Spuren vor dem britischen Parlament. Foto: Dominic Lipinski
In der Stadt Mossul kommt es weiterhin zu Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz IS. Zivilisten warten an einem Checkpoint, bevor sie in ein Flüchtlingslager in West-Mossul gebracht werden. Foto: Felipe Dana

In der Stadt Mossul kommt es weiterhin zu Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz IS. Zivilisten warten an einem Checkpoint, bevor sie in ein Flüchtlingslager in West-Mossul gebracht werden. Foto: Felipe Dana

In der Stadt Mossul kommt es weiterhin zu Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz IS. Zivilisten warten an einem Checkpoint, bevor sie in ein Flüchtlingslager in West-Mossul gebracht werden. Foto: Felipe Dana
Am Wochenende ist es wieder soweit. Die Uhren werden auf Sommerzeit und damit um eine Stunde vorgestellt. Bei dieser Uhr auf dem Gelände der früheren Baumwollspinnerei in Leipzig ist das Umstellen nicht mehr nötig. Der Zeitmesser funktioniert nicht und dient nur der Dekoration. Foto: Sebastian Willnow

Am Wochenende ist es wieder soweit. Die Uhren werden auf Sommerzeit und damit um eine Stunde vorgestellt. Bei dieser Uhr auf dem Gelände der früheren Baumwollspinnerei in Leipzig ist das Umstellen nicht mehr nötig. Der Zeitmesser funktioniert nicht und dient nur der Dekoration. Foto: Sebastian Willnow

Am Wochenende ist es wieder soweit. Die Uhren werden auf Sommerzeit und damit um eine Stunde vorgestellt. Bei dieser Uhr auf dem Gelände der früheren Baumwollspinnerei in Leipzig ist das Umstellen nicht mehr nötig. Der Zeitmesser funktioniert nicht und dient nur der Dekoration. Foto: Sebastian Willnow
Wie von Blüten übersät: die Kreation des Modedesigners Tokuko Maeda bei der Fashion Week in Tokio mutet äußerst floral an. Foto: Shizuo Kambayashi

Wie von Blüten übersät: die Kreation des Modedesigners Tokuko Maeda bei der Fashion Week in Tokio mutet äußerst floral an. Foto: Shizuo Kambayashi

Wie von Blüten übersät: die Kreation des Modedesigners Tokuko Maeda bei der Fashion Week in Tokio mutet äußerst floral an. Foto: Shizuo Kambayashi
Ein Junge verkauft Luftballons in Kabul. Laut einer Hilfsorganisation besucht fast ein Drittel aller Kinder in Afghanistan nicht die Schule. Foto: Rahmat Gul

Ein Junge verkauft Luftballons in Kabul. Laut einer Hilfsorganisation besucht fast ein Drittel aller Kinder in Afghanistan nicht die Schule. Foto: Rahmat Gul

Ein Junge verkauft Luftballons in Kabul. Laut einer Hilfsorganisation besucht fast ein Drittel aller Kinder in Afghanistan nicht die Schule. Foto: Rahmat Gul
London im Ausnahmezustand: Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiten am Anschlagsort in der Nähe des Parlaments. Foto: Jonathan Brady

London im Ausnahmezustand: Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiten am Anschlagsort in der Nähe des Parlaments. Foto: Jonathan Brady

London im Ausnahmezustand: Mitarbeiter der Spurensicherung arbeiten am Anschlagsort in der Nähe des Parlaments. Foto: Jonathan Brady
Neu auf der Welt: Die Flugenten-Küken und folgen ihrer Mutter auf Schritt und Tritt. Foto: Patrick Pleul

Neu auf der Welt: Die Flugenten-Küken und folgen ihrer Mutter auf Schritt und Tritt. Foto: Patrick Pleul

Neu auf der Welt: Die Flugenten-Küken und folgen ihrer Mutter auf Schritt und Tritt. Foto: Patrick Pleul
Dramatische Rettungsaktion: Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist kämpfen in Lima in einem überschwemmten Fluss gegen die Wassermassen an. Foto: El Comercio/GDA via ZUMA Wire

Dramatische Rettungsaktion: Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist kämpfen in Lima in einem überschwemmten Fluss gegen die Wassermassen an. Foto: El Comercio/GDA via ZUMA Wire

Dramatische Rettungsaktion: Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist kämpfen in Lima in einem überschwemmten Fluss gegen die Wassermassen an. Foto: El Comercio/GDA via ZUMA Wire
Frühlingsbote: Eine Blaumeise sitzt in Dresden auf dem Zweig einer blühenden Zierkirsche. Foto: Sebastian Kahnert

Frühlingsbote: Eine Blaumeise sitzt in Dresden auf dem Zweig einer blühenden Zierkirsche. Foto: Sebastian Kahnert

Frühlingsbote: Eine Blaumeise sitzt in Dresden auf dem Zweig einer blühenden Zierkirsche. Foto: Sebastian Kahnert
Erste Hilfe: Das Standbild aus einem Video zeigt Hilfskräfte, die in der Nähe des britischen Parlaments in London neben einem Auto einen Verletzten behandeln. Foto: ITN via APTN/AP

Erste Hilfe: Das Standbild aus einem Video zeigt Hilfskräfte, die in der Nähe des britischen Parlaments in London neben einem Auto einen Verletzten behandeln. Foto: ITN via APTN/AP

Erste Hilfe: Das Standbild aus einem Video zeigt Hilfskräfte, die in der Nähe des britischen Parlaments in London neben einem Auto einen Verletzten behandeln. Foto: ITN via APTN/AP
Rettungshubschrauber vor dem britischen Parlament: In der Nähe des Londoner Parlaments sind Schüsse gefallen. Mehrere Menschen sollen verletzt worden sein. Foto: Victoria Jones/PA Wire

Rettungshubschrauber vor dem britischen Parlament: In der Nähe des Londoner Parlaments sind Schüsse gefallen. Mehrere Menschen sollen verletzt worden sein. Foto: Victoria Jones/PA Wire

Rettungshubschrauber vor dem britischen Parlament: In der Nähe des Londoner Parlaments sind Schüsse gefallen. Mehrere Menschen sollen verletzt worden sein. Foto: Victoria Jones/PA Wire
Lemuren-Nachwuchs im Wiener Zoo: Die Katta-Zwillinge mit ihrer Mutter im Tiergarten Schönbrunn. Foto: Norbert Potensky/ Tiergarten Schönbrunn

Lemuren-Nachwuchs im Wiener Zoo: Die Katta-Zwillinge mit ihrer Mutter im Tiergarten Schönbrunn. Foto: Norbert Potensky/ Tiergarten Schönbrunn

Lemuren-Nachwuchs im Wiener Zoo: Die Katta-Zwillinge mit ihrer Mutter im Tiergarten Schönbrunn. Foto: Norbert Potensky/ Tiergarten Schönbrunn
Eine Frau genießt in Hamburg am Ufer der Binnenalster die Sonne. Foto: Axel Heimken

Eine Frau genießt in Hamburg am Ufer der Binnenalster die Sonne. Foto: Axel Heimken

Eine Frau genießt in Hamburg am Ufer der Binnenalster die Sonne. Foto: Axel Heimken
Zwei Schwarzschwäne reiben die Hälse aneinander. Der Schwarzschwan gehört zur Familie der Gänse und hat den längsten Hals aller Schwäne. Foto: Roland Weihrauch

Zwei Schwarzschwäne reiben die Hälse aneinander. Der Schwarzschwan gehört zur Familie der Gänse und hat den längsten Hals aller Schwäne. Foto: Roland Weihrauch

Zwei Schwarzschwäne reiben die Hälse aneinander. Der Schwarzschwan gehört zur Familie der Gänse und hat den längsten Hals aller Schwäne. Foto: Roland Weihrauch
Neue Tresenkraft: Ein Kuka-Roboter befüllt in der Kuka-Zentrale in Augsburg ein Bierglas. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Neue Tresenkraft: Ein Kuka-Roboter befüllt in der Kuka-Zentrale in Augsburg ein Bierglas. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Neue Tresenkraft: Ein Kuka-Roboter befüllt in der Kuka-Zentrale in Augsburg ein Bierglas. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Der Frühling ist da! Ein Krokus leuchtet in der Sonne. Foto: Carmen Jaspersen

Der Frühling ist da! Ein Krokus leuchtet in der Sonne. Foto: Carmen Jaspersen

Der Frühling ist da! Ein Krokus leuchtet in der Sonne. Foto: Carmen Jaspersen
Wohl etwas unerwartet hat sich noch einmal der Schnee über die Weide dieser Schafe und Lämmer im britischen Hexham gelegt. Foto: Owen Humphreys

Wohl etwas unerwartet hat sich noch einmal der Schnee über die Weide dieser Schafe und Lämmer im britischen Hexham gelegt. Foto: Owen Humphreys

Wohl etwas unerwartet hat sich noch einmal der Schnee über die Weide dieser Schafe und Lämmer im britischen Hexham gelegt. Foto: Owen Humphreys
Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt, trägt eine Feuerwehruniform, um die Arbeit der Rettungskräfte bei den Terroranschlägen in Brüssel zu würdigen. Foto: Nicolas Lambert

Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt, trägt eine Feuerwehruniform, um die Arbeit der Rettungskräfte bei den Terroranschlägen in Brüssel zu würdigen. Foto: Nicolas Lambert

Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt, trägt eine Feuerwehruniform, um die Arbeit der Rettungskräfte bei den Terroranschlägen in Brüssel zu würdigen. Foto: Nicolas Lambert
Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt Brüssel, trägt in Gedenken an die Anschläge vor einem Jahr, eine Feuerwehruniform. Damit soll die Arbeit der Rettungskräfte gewürdigt werden. Foto: Nicolas Lambert

Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt Brüssel, trägt in Gedenken an die Anschläge vor einem Jahr, eine Feuerwehruniform. Damit soll die Arbeit der Rettungskräfte gewürdigt werden. Foto: Nicolas Lambert

Die Brunnenfigur «Manneken Pis», ein Wahrzeichen der belgischen Hauptstadt Brüssel, trägt in Gedenken an die Anschläge vor einem Jahr, eine Feuerwehruniform. Damit soll die Arbeit der Rettungskräfte gewürdigt werden. Foto: Nicolas Lambert
In der britischen Whitley Bay lassen sich derzeit aufscheinende Nordlichter beobachten. Foto: Owen Humphreys

In der britischen Whitley Bay lassen sich derzeit aufscheinende Nordlichter beobachten. Foto: Owen Humphreys

In der britischen Whitley Bay lassen sich derzeit aufscheinende Nordlichter beobachten. Foto: Owen Humphreys
Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist halten sich bei Rettungsarbeiten in einem überschwemmten Fluß an einem Seil fest. Schwere Regenfälle haben in den vergangenen Tagen vor allem im Bereich der Hauptstadt Lima zu Verwüstungen geführt. Foto: El Comercio

Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist halten sich bei Rettungsarbeiten in einem überschwemmten Fluß an einem Seil fest. Schwere Regenfälle haben in den vergangenen Tagen vor allem im Bereich der Hauptstadt Lima zu Verwüstungen geführt. Foto: El Comercio

Zwei Reservisten der peruanischen Armee und ein Zivilist halten sich bei Rettungsarbeiten in einem überschwemmten Fluß an einem Seil fest. Schwere Regenfälle haben in den vergangenen Tagen vor allem im Bereich der Hauptstadt Lima zu Verwüstungen geführt. Foto: El Comercio
Künstliche Sonne: Mit dem Licht von Synlight im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Jülich kann die 10.000-fache Intensität der Sonneneinstrahlung auf der Erde erreicht werden. Foto: Caroline Seidel

Künstliche Sonne: Mit dem Licht von Synlight im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Jülich kann die 10.000-fache Intensität der Sonneneinstrahlung auf der Erde erreicht werden. Foto: Caroline Seidel

Künstliche Sonne: Mit dem Licht von Synlight im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Jülich kann die 10.000-fache Intensität der Sonneneinstrahlung auf der Erde erreicht werden. Foto: Caroline Seidel
Schlange an Bord: Eine Flugbegleiterin von Ravn Alaska hat auf einem Flug eine Schlange gefangen. Foto: Anna Mcconnaughy/AP

Schlange an Bord: Eine Flugbegleiterin von Ravn Alaska hat auf einem Flug eine Schlange gefangen. Foto: Anna Mcconnaughy/AP

Schlange an Bord: Eine Flugbegleiterin von Ravn Alaska hat auf einem Flug eine Schlange gefangen. Foto: Anna Mcconnaughy/AP
Weidenkätzchen kündigen den Frühling in Witten an. Foto: Ina Fassbender

Weidenkätzchen kündigen den Frühling in Witten an. Foto: Ina Fassbender

Weidenkätzchen kündigen den Frühling in Witten an. Foto: Ina Fassbender
Frühlingsspaziergang: Eine Raupe erkundet in Kalifornien die Oberfläche einer Blüte. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Monate und den warmen Tagen zu Frühlingsbeginn blüht es in den Hügeln und Wüsten Südkaliforniens. Foto: Daren Fentiman

Frühlingsspaziergang: Eine Raupe erkundet in Kalifornien die Oberfläche einer Blüte. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Monate und den warmen Tagen zu Frühlingsbeginn blüht es in den Hügeln und Wüsten Südkaliforniens. Foto: Daren Fentiman

Frühlingsspaziergang: Eine Raupe erkundet in Kalifornien die Oberfläche einer Blüte. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Monate und den warmen Tagen zu Frühlingsbeginn blüht es in den Hügeln und Wüsten Südkaliforniens. Foto: Daren Fentiman
Ein Mädchen wird östlich der irakischen Stadt Mossul in einem Bus zu einem Flüchtlingscamp gebracht. Die Flüchtlinge in dem Bus waren vor Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz Islamischer Staat geflohen. Foto: Felipe Dana

Ein Mädchen wird östlich der irakischen Stadt Mossul in einem Bus zu einem Flüchtlingscamp gebracht. Die Flüchtlinge in dem Bus waren vor Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz Islamischer Staat geflohen. Foto: Felipe Dana

Ein Mädchen wird östlich der irakischen Stadt Mossul in einem Bus zu einem Flüchtlingscamp gebracht. Die Flüchtlinge in dem Bus waren vor Kämpfen zwischen irakischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz Islamischer Staat geflohen. Foto: Felipe Dana
Überschwemmte Region um Trujillo in Peru. Das südamerikanische Land bekommt die dramatische Lage infolge tagelanger Unwetter und Überschwemmungen nach Regierungsangaben langsam unter Kontrolle. Foto: Presidencia Peru/Agentur Andina

Überschwemmte Region um Trujillo in Peru. Das südamerikanische Land bekommt die dramatische Lage infolge tagelanger Unwetter und Überschwemmungen nach Regierungsangaben langsam unter Kontrolle. Foto: Presidencia Peru/Agentur Andina

Überschwemmte Region um Trujillo in Peru. Das südamerikanische Land bekommt die dramatische Lage infolge tagelanger Unwetter und Überschwemmungen nach Regierungsangaben langsam unter Kontrolle. Foto: Presidencia Peru/Agentur Andina
Blick durch ein blaues Dachfenster auf den so genannten Wolkenturm am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, auch Wolkenforschung genannt, in Leipzig. Foto: Jan Woitas

Blick durch ein blaues Dachfenster auf den so genannten Wolkenturm am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, auch Wolkenforschung genannt, in Leipzig. Foto: Jan Woitas

Blick durch ein blaues Dachfenster auf den so genannten Wolkenturm am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, auch Wolkenforschung genannt, in Leipzig. Foto: Jan Woitas
Lecker Mittagessen: Dankbare Möwen folgen bei Rottenacker (Baden-Württemberg) einem Traktor und suchen Nahrung im frisch gepflügten Erdreich. Foto: Thomas Warnack

Lecker Mittagessen: Dankbare Möwen folgen bei Rottenacker (Baden-Württemberg) einem Traktor und suchen Nahrung im frisch gepflügten Erdreich. Foto: Thomas Warnack

Lecker Mittagessen: Dankbare Möwen folgen bei Rottenacker (Baden-Württemberg) einem Traktor und suchen Nahrung im frisch gepflügten Erdreich. Foto: Thomas Warnack
Ein kleiner Regentropfen an einem Zweig im thüringischen Eisenach. Auch in den kommenden Tagen bleibt es wechselhaft. Foto: Martin Schutt

Ein kleiner Regentropfen an einem Zweig im thüringischen Eisenach. Auch in den kommenden Tagen bleibt es wechselhaft. Foto: Martin Schutt

Ein kleiner Regentropfen an einem Zweig im thüringischen Eisenach. Auch in den kommenden Tagen bleibt es wechselhaft. Foto: Martin Schutt
An der Mauer eines verlassenen Lagerhauses in der serbischen Haupstadt Belgrad ist der Graffiti-Schriftzug «Bitte helft mir - öffnet die Grenze» zu lesen. Das Haus diente als Notunterkunft für mehrere hundert Flüchtlinge. Foto: Darko Vojinovic

An der Mauer eines verlassenen Lagerhauses in der serbischen Haupstadt Belgrad ist der Graffiti-Schriftzug «Bitte helft mir - öffnet die Grenze» zu lesen. Das Haus diente als Notunterkunft für mehrere hundert Flüchtlinge. Foto: Darko Vojinovic

An der Mauer eines verlassenen Lagerhauses in der serbischen Haupstadt Belgrad ist der Graffiti-Schriftzug «Bitte helft mir - öffnet die Grenze» zu lesen. Das Haus diente als Notunterkunft für mehrere hundert Flüchtlinge. Foto: Darko Vojinovic
Dramatische Bilder aus der peruanischen Hauptstadt Lima. Nach schweren Überschwemmungen stecken unzählige Autos fest. Rund 572.000 Menschen sind betroffen und mussten zum Teil in Sicherheit gebracht werden. Foto: El Comercio

Dramatische Bilder aus der peruanischen Hauptstadt Lima. Nach schweren Überschwemmungen stecken unzählige Autos fest. Rund 572.000 Menschen sind betroffen und mussten zum Teil in Sicherheit gebracht werden. Foto: El Comercio

Dramatische Bilder aus der peruanischen Hauptstadt Lima. Nach schweren Überschwemmungen stecken unzählige Autos fest. Rund 572.000 Menschen sind betroffen und mussten zum Teil in Sicherheit gebracht werden. Foto: El Comercio
Ein Seeadler erhebt sich von einem Feld im Oderbruch. Foto: Patrick Pleul

Ein Seeadler erhebt sich von einem Feld im Oderbruch. Foto: Patrick Pleul

Ein Seeadler erhebt sich von einem Feld im Oderbruch. Foto: Patrick Pleul
Kurioser Bahnhof: Ein Nahverkehrszug fährt in der südwestchinesischen Stadt Chongqing durch den Bahnhof Lizibai, der mitten in einem 19-stöckigen Wohnkomplex liegt. Foto: Chinatopix/AP/dpa

Kurioser Bahnhof: Ein Nahverkehrszug fährt in der südwestchinesischen Stadt Chongqing durch den Bahnhof Lizibai, der mitten in einem 19-stöckigen Wohnkomplex liegt. Foto: Chinatopix/AP/dpa

Kurioser Bahnhof: Ein Nahverkehrszug fährt in der südwestchinesischen Stadt Chongqing durch den Bahnhof Lizibai, der mitten in einem 19-stöckigen Wohnkomplex liegt. Foto: Chinatopix/AP/dpa
Nebel umhüllt die Hochhäuser im Stadtteil Victoria Harbour in Hongkong. Foto: Vincent Yu

Nebel umhüllt die Hochhäuser im Stadtteil Victoria Harbour in Hongkong. Foto: Vincent Yu

Nebel umhüllt die Hochhäuser im Stadtteil Victoria Harbour in Hongkong. Foto: Vincent Yu
Stillhalten: Marine Le Pen hat in der ersten TV-Debatte auf ihre bekannte Linie gesetzt - Abschottung, Protektionismus und provokant-scharfzüngige Angriffe auf ihre Konkurrenten. Foto: Patrick Kovarik

Stillhalten: Marine Le Pen hat in der ersten TV-Debatte auf ihre bekannte Linie gesetzt - Abschottung, Protektionismus und provokant-scharfzüngige Angriffe auf ihre Konkurrenten. Foto: Patrick Kovarik

Stillhalten: Marine Le Pen hat in der ersten TV-Debatte auf ihre bekannte Linie gesetzt - Abschottung, Protektionismus und provokant-scharfzüngige Angriffe auf ihre Konkurrenten. Foto: Patrick Kovarik
Selbstbewusst wie eh und je zeigt sich US-Präsident Donald Trump auf einer Kundgebung in Louisville. Trtoz der Aussage von FBI-Chef James Comey, dass es im US-Wahlkampf keine Abhöraktion gegeben hat. Das hatte Trump immer wieder behauptet. Foto: John Minchillo

Selbstbewusst wie eh und je zeigt sich US-Präsident Donald Trump auf einer Kundgebung in Louisville. Trtoz der Aussage von FBI-Chef James Comey, dass es im US-Wahlkampf keine Abhöraktion gegeben hat. Das hatte Trump immer wieder behauptet. Foto: John Minchillo

Selbstbewusst wie eh und je zeigt sich US-Präsident Donald Trump auf einer Kundgebung in Louisville. Trtoz der Aussage von FBI-Chef James Comey, dass es im US-Wahlkampf keine Abhöraktion gegeben hat. Das hatte Trump immer wieder behauptet. Foto: John Minchillo
Ein Feuerwehrmann gönnt sich nach seinem Einsatz eine kleine Auszeit, während seine Kollegen weiter gegen die Flammen kämpfen. Im Overland Park, Kansas, ist ein Appartment-Komplex in Brand geraten. Foto: Charlie Riedel

Ein Feuerwehrmann gönnt sich nach seinem Einsatz eine kleine Auszeit, während seine Kollegen weiter gegen die Flammen kämpfen. Im Overland Park, Kansas, ist ein Appartment-Komplex in Brand geraten. Foto: Charlie Riedel

Ein Feuerwehrmann gönnt sich nach seinem Einsatz eine kleine Auszeit, während seine Kollegen weiter gegen die Flammen kämpfen. Im Overland Park, Kansas, ist ein Appartment-Komplex in Brand geraten. Foto: Charlie Riedel
Dicke Luft: Auf dem zentralen Markt in Port-au-Prince, Haiti, hat es einen Großbrand gegeben. Foto: Dieu Nalio Chery

Dicke Luft: Auf dem zentralen Markt in Port-au-Prince, Haiti, hat es einen Großbrand gegeben. Foto: Dieu Nalio Chery

Dicke Luft: Auf dem zentralen Markt in Port-au-Prince, Haiti, hat es einen Großbrand gegeben. Foto: Dieu Nalio Chery
Mit Regen, Wind und Wolken hat der kalendarische Frühling in Deutschland begonnen. Foto: Ralf Hirschberger

Mit Regen, Wind und Wolken hat der kalendarische Frühling in Deutschland begonnen. Foto: Ralf Hirschberger

Mit Regen, Wind und Wolken hat der kalendarische Frühling in Deutschland begonnen. Foto: Ralf Hirschberger
Spaß bei der Arbeit: Eine rumänische und eine US-amerikanische Soldatin lachen, nachdem sie für eine Übung ihre Waffen getauscht haben. Foto: Vadim Ghirda

Spaß bei der Arbeit: Eine rumänische und eine US-amerikanische Soldatin lachen, nachdem sie für eine Übung ihre Waffen getauscht haben. Foto: Vadim Ghirda

Spaß bei der Arbeit: Eine rumänische und eine US-amerikanische Soldatin lachen, nachdem sie für eine Übung ihre Waffen getauscht haben. Foto: Vadim Ghirda
Farbattacke: Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist bei der Eröffnung eines Wahlkampfbüros in Sibirien mit grüner Farbe besprüht worden. Foto: Alexej Navalny

Farbattacke: Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist bei der Eröffnung eines Wahlkampfbüros in Sibirien mit grüner Farbe besprüht worden. Foto: Alexej Navalny

Farbattacke: Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist bei der Eröffnung eines Wahlkampfbüros in Sibirien mit grüner Farbe besprüht worden. Foto: Alexej Navalny
Erste Magnolien blühen am kalendarischen Frühlingsanfang auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod

Erste Magnolien blühen am kalendarischen Frühlingsanfang auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod

Erste Magnolien blühen am kalendarischen Frühlingsanfang auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod
Der Chef schießt: Andächtig beobachten Teilnehmer des Fußballgipfels in Istanbul, wie Präsident Erdogan frei zum Schuss kommt. Foto: Yasin Bulbul

Der Chef schießt: Andächtig beobachten Teilnehmer des Fußballgipfels in Istanbul, wie Präsident Erdogan frei zum Schuss kommt. Foto: Yasin Bulbul

Der Chef schießt: Andächtig beobachten Teilnehmer des Fußballgipfels in Istanbul, wie Präsident Erdogan frei zum Schuss kommt. Foto: Yasin Bulbul
Nur eine Übung: Rund 1200 US-amerikanische und rumänische Soldaten nehmen an «Frühlingssturm 2017» teil, um die Verteidigung der Schwarzmeer-Küste zu simulieren. Foto: Vadim Ghirda

Nur eine Übung: Rund 1200 US-amerikanische und rumänische Soldaten nehmen an «Frühlingssturm 2017» teil, um die Verteidigung der Schwarzmeer-Küste zu simulieren. Foto: Vadim Ghirda

Nur eine Übung: Rund 1200 US-amerikanische und rumänische Soldaten nehmen an «Frühlingssturm 2017» teil, um die Verteidigung der Schwarzmeer-Küste zu simulieren. Foto: Vadim Ghirda
Durchmarsch: Mitglieder der Ehrenformation in der Großen Halle des Volkes in Peking. Foto: Andy Wong

Durchmarsch: Mitglieder der Ehrenformation in der Großen Halle des Volkes in Peking. Foto: Andy Wong

Durchmarsch: Mitglieder der Ehrenformation in der Großen Halle des Volkes in Peking. Foto: Andy Wong
Frankfurter Blüten: Die Paulskirche schaut hinter einem Baum am Mainufer hervor. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurter Blüten: Die Paulskirche schaut hinter einem Baum am Mainufer hervor. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurter Blüten: Die Paulskirche schaut hinter einem Baum am Mainufer hervor. Foto: Frank Rumpenhorst
Verbandswechsel: In der Vogelschutzwarte Storchenhof werden verletzte Vögel versorgt. Weißstorch Emma hat eine Prothese bekommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Verbandswechsel: In der Vogelschutzwarte Storchenhof werden verletzte Vögel versorgt. Weißstorch Emma hat eine Prothese bekommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Verbandswechsel: In der Vogelschutzwarte Storchenhof werden verletzte Vögel versorgt. Weißstorch Emma hat eine Prothese bekommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Insassen eines Gefängnisses in San Jose Pinula, Guatemala, suchen auf einer Mauer Schutz vor dem Flammen. Bei Ausschreitungen war ein Brand ausgebrochen. Foto: Oliver De Ros

Insassen eines Gefängnisses in San Jose Pinula, Guatemala, suchen auf einer Mauer Schutz vor dem Flammen. Bei Ausschreitungen war ein Brand ausgebrochen. Foto: Oliver De Ros

Insassen eines Gefängnisses in San Jose Pinula, Guatemala, suchen auf einer Mauer Schutz vor dem Flammen. Bei Ausschreitungen war ein Brand ausgebrochen. Foto: Oliver De Ros
Ein absoluter Hingucker: Ein zwei Meter langer Lederschuh steht neuerdings im chinesischen Shenyang vor einem Geschäft. Der Schuh, den ein erfahrener lokaler Schuhmacher gefertigt hat, wiegt rund 250 Kilogramm. Foto: Chen Hongbo

Ein absoluter Hingucker: Ein zwei Meter langer Lederschuh steht neuerdings im chinesischen Shenyang vor einem Geschäft. Der Schuh, den ein erfahrener lokaler Schuhmacher gefertigt hat, wiegt rund 250 Kilogramm. Foto: Chen Hongbo

Ein absoluter Hingucker: Ein zwei Meter langer Lederschuh steht neuerdings im chinesischen Shenyang vor einem Geschäft. Der Schuh, den ein erfahrener lokaler Schuhmacher gefertigt hat, wiegt rund 250 Kilogramm. Foto: Chen Hongbo
Stramm stehen und salutieren heißt es für diese zwei Mitglieder des US-Militärs. «Mr. President» Donald Trump ist mit seiner Air Force One auf der «Andrews Air Force Base» gelandet. Foto: Jose Luis Maganam

Stramm stehen und salutieren heißt es für diese zwei Mitglieder des US-Militärs. «Mr. President» Donald Trump ist mit seiner Air Force One auf der «Andrews Air Force Base» gelandet. Foto: Jose Luis Maganam

Stramm stehen und salutieren heißt es für diese zwei Mitglieder des US-Militärs. «Mr. President» Donald Trump ist mit seiner Air Force One auf der «Andrews Air Force Base» gelandet. Foto: Jose Luis Maganam
Zum fünften Mal: Der Schweizer Roger Federer hat das Finale des ATP-Turniers in Indian Wells für sich entschieden. Im Finale bezwang er seinen Landsmann Stan Wawrinka in zwei Sätzen. Foto: Mark J. Terrill

Zum fünften Mal: Der Schweizer Roger Federer hat das Finale des ATP-Turniers in Indian Wells für sich entschieden. Im Finale bezwang er seinen Landsmann Stan Wawrinka in zwei Sätzen. Foto: Mark J. Terrill

Zum fünften Mal: Der Schweizer Roger Federer hat das Finale des ATP-Turniers in Indian Wells für sich entschieden. Im Finale bezwang er seinen Landsmann Stan Wawrinka in zwei Sätzen. Foto: Mark J. Terrill
Im US-Bundesstaat Colorado kämpft die Feuerwehr noch immer gegen die verheerenden Waldbrände. Auch Löschflugzeuge sind im Dauerneinsatz. Foto: Rj Sangosti

Im US-Bundesstaat Colorado kämpft die Feuerwehr noch immer gegen die verheerenden Waldbrände. Auch Löschflugzeuge sind im Dauerneinsatz. Foto: Rj Sangosti

Im US-Bundesstaat Colorado kämpft die Feuerwehr noch immer gegen die verheerenden Waldbrände. Auch Löschflugzeuge sind im Dauerneinsatz. Foto: Rj Sangosti
Das hat es noch nie gegeben: Martin Schulz erhält bei der Wahl zum SPD-Chef alle gültigen Stimmen. Auf dem «Krönungsparteitag» in Berlin präsentiert sich die Partei wie im Rausch. Foto: Michael Kappeler

Das hat es noch nie gegeben: Martin Schulz erhält bei der Wahl zum SPD-Chef alle gültigen Stimmen. Auf dem «Krönungsparteitag» in Berlin präsentiert sich die Partei wie im Rausch. Foto: Michael Kappeler

Das hat es noch nie gegeben: Martin Schulz erhält bei der Wahl zum SPD-Chef alle gültigen Stimmen. Auf dem «Krönungsparteitag» in Berlin präsentiert sich die Partei wie im Rausch. Foto: Michael Kappeler
Schwere Überschwemmungen in Peru: Zu reißenden Strömen gewordene Flüsse ließen Ortschaften verschwinden und rissen Autos mit sich. Foto: Eddy Ramos

Schwere Überschwemmungen in Peru: Zu reißenden Strömen gewordene Flüsse ließen Ortschaften verschwinden und rissen Autos mit sich. Foto: Eddy Ramos

Schwere Überschwemmungen in Peru: Zu reißenden Strömen gewordene Flüsse ließen Ortschaften verschwinden und rissen Autos mit sich. Foto: Eddy Ramos
Zwischen Trümmern und Autowracks radelt ein Junge durch eine zerstörte Straße im irakischen Mossul. Die Kämpfe zwischen Regierungseinheiten und IS-Kämpfern gehen in der Stadt unvermindert weiter. Foto: Felipe Dana

Zwischen Trümmern und Autowracks radelt ein Junge durch eine zerstörte Straße im irakischen Mossul. Die Kämpfe zwischen Regierungseinheiten und IS-Kämpfern gehen in der Stadt unvermindert weiter. Foto: Felipe Dana

Zwischen Trümmern und Autowracks radelt ein Junge durch eine zerstörte Straße im irakischen Mossul. Die Kämpfe zwischen Regierungseinheiten und IS-Kämpfern gehen in der Stadt unvermindert weiter. Foto: Felipe Dana
Vor der Zweitligapartie zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue flitzt ein Eichhörnchen durch das Bochumer Ruhrstadion. Foto: Bernd Thissen

Vor der Zweitligapartie zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue flitzt ein Eichhörnchen durch das Bochumer Ruhrstadion. Foto: Bernd Thissen

Vor der Zweitligapartie zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue flitzt ein Eichhörnchen durch das Bochumer Ruhrstadion. Foto: Bernd Thissen
Mit 250 Kilogramm Dynamit wird das Bonn-Center in Schutt und Asche gelegt. Der 60 Meter hohe Geschäftskomplex sollte Ende der 60er Jahre weltstädtischen Glanz in die Bundeshauptstadt bringen. An seiner Stelle entseht ein Bürogebäude. Foto: Henning Kaiser

Mit 250 Kilogramm Dynamit wird das Bonn-Center in Schutt und Asche gelegt. Der 60 Meter hohe Geschäftskomplex sollte Ende der 60er Jahre weltstädtischen Glanz in die Bundeshauptstadt bringen. An seiner Stelle entseht ein Bürogebäude. Foto: Henning Kaiser

Mit 250 Kilogramm Dynamit wird das Bonn-Center in Schutt und Asche gelegt. Der 60 Meter hohe Geschäftskomplex sollte Ende der 60er Jahre weltstädtischen Glanz in die Bundeshauptstadt bringen. An seiner Stelle entseht ein Bürogebäude. Foto: Henning Kaiser
Mit Humor gegen den SPD-«Heilsbringer»: In Berlin hat die Junge Union in der Nähe der Halle, in der Martin Schulz zum SPD-Chef und Kanzlerkandidaten gewählt wird, ein Schmäh-Plakat angebracht. Foto: Kay Nietfeld

Mit Humor gegen den SPD-«Heilsbringer»: In Berlin hat die Junge Union in der Nähe der Halle, in der Martin Schulz zum SPD-Chef und Kanzlerkandidaten gewählt wird, ein Schmäh-Plakat angebracht. Foto: Kay Nietfeld

Mit Humor gegen den SPD-«Heilsbringer»: In Berlin hat die Junge Union in der Nähe der Halle, in der Martin Schulz zum SPD-Chef und Kanzlerkandidaten gewählt wird, ein Schmäh-Plakat angebracht. Foto: Kay Nietfeld
Abgeschirmt: Bunte Schirme hängen zur Dekoration in einem Einkaufszentrum in Rawan in Malaysia. Foto: Daniel Chan

Abgeschirmt: Bunte Schirme hängen zur Dekoration in einem Einkaufszentrum in Rawan in Malaysia. Foto: Daniel Chan

Abgeschirmt: Bunte Schirme hängen zur Dekoration in einem Einkaufszentrum in Rawan in Malaysia. Foto: Daniel Chan
Bei einem chinesischen Laternenfestival in Boca Raton in Florida erhellen leuchtende Figuren die Nacht. Foto: Damon Higgins

Bei einem chinesischen Laternenfestival in Boca Raton in Florida erhellen leuchtende Figuren die Nacht. Foto: Damon Higgins

Bei einem chinesischen Laternenfestival in Boca Raton in Florida erhellen leuchtende Figuren die Nacht. Foto: Damon Higgins
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand an einer Kartonfabrik im mexikanischen Puebla. Foto: Carlos Pacheco

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand an einer Kartonfabrik im mexikanischen Puebla. Foto: Carlos Pacheco

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand an einer Kartonfabrik im mexikanischen Puebla. Foto: Carlos Pacheco
Feuerwerk beim 8. Internationalen Philippinischen Pyromusical-Wettbewerb in Manila: Insgesamt acht Länder nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil. Foto: Bullit Marquez

Feuerwerk beim 8. Internationalen Philippinischen Pyromusical-Wettbewerb in Manila: Insgesamt acht Länder nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil. Foto: Bullit Marquez

Feuerwerk beim 8. Internationalen Philippinischen Pyromusical-Wettbewerb in Manila: Insgesamt acht Länder nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil. Foto: Bullit Marquez
Grüne Wiese und eine Spur für die Biathleten: In Schonach im Schwarzwald ist kaum noch Schnee vorhanden. Foto: Patrick Seeger

Grüne Wiese und eine Spur für die Biathleten: In Schonach im Schwarzwald ist kaum noch Schnee vorhanden. Foto: Patrick Seeger

Grüne Wiese und eine Spur für die Biathleten: In Schonach im Schwarzwald ist kaum noch Schnee vorhanden. Foto: Patrick Seeger
Aus der Zeit gefallen: Der britische Prinz William und seine Frau Catherine Middleton blicken in einem Museum in Paris durch eine riesige Uhr auf die Seine. Foto: Francois Guillot

Aus der Zeit gefallen: Der britische Prinz William und seine Frau Catherine Middleton blicken in einem Museum in Paris durch eine riesige Uhr auf die Seine. Foto: Francois Guillot

Aus der Zeit gefallen: Der britische Prinz William und seine Frau Catherine Middleton blicken in einem Museum in Paris durch eine riesige Uhr auf die Seine. Foto: Francois Guillot